Güstrow



Alles zum Ort "Güstrow"


  • 150. Geburtstag

    Mi., 01.01.2020

    Barlachs Kunst weckt noch immer die Emotionen

    Geschäftsführerin Magdalena in der Ernst-Barlach-Stiftung im Atelierhaus zwischen den Plastiken "Frierende Alte" (l-r, 1937) und "Magdeburger Ehrenmal" (1928/29).

    Ernst Barlachs Plastiken sind in der ganzen Welt bekannt. Nun soll eine neue Ausstellung Besuchern den Künstler und sein Werk näher bringen.

  • Prozesse

    Fr., 07.12.2018

    Nach Brandstiftung in Güstrow mit zwei Toten Urteil erwartet

    Rostock (dpa) - Im Prozess um den Mord an zwei Männern und schwerer Brandstiftung in Güstrow wird heute im Landgericht Rostock das Urteil erwartet. Angeklagt ist eine 45 Jahre alte Frau. Sie soll Ende März die Wohnung ihres früheren Lebensgefährten in Brand gesetzt und danach die Wohnungstür von außen abgeschlossen haben. Beide Opfer hatten laut Anklage keine Möglichkeit zur Flucht und verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Die Staatsanwaltschaft hat lebenslange Haft für die Frau beantragt. Die Angeklagte hatte während des Prozesses die Tat bestritten, die Verteidigung plädierte auf Freispruch.

  • Erwartungsvoll

    Mi., 16.08.2017

    Jessy Wellmer moderiert die «Sportschau»

    Jessy Wellmer wird zukünftig unter anderem als Moderatorin der «Sportschau» vor der Kamera stehen.

    Sie ist erst die zweite Moderatorin der «Sportschau» am Samstag und tritt in große Fußstapfen. Reinhold-Beckmann-Nachfolgerin Jessy Wellmer begegnet dem Druck mit Humor.

  • Extremismus

    So., 13.08.2017

    Polizei nimmt Terrorverdächtigen aus Güstrow in Gewahrsam

    Schwerin (dpa) - Nach dem Verstoß gegen die ihm auferlegte Meldepflicht hat die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern einen unter Terrorverdacht geratenen Mann aus Güstrow erneut festgesetzt. Er sei von Einsatzkräften in seiner Wohnung aufgegriffen worden, teilte das Innenministerium in Schwerin mit. Ein Haftrichter ordnete demnach die Gewahrsamnahme für die Dauer der Segelveranstaltung Hanse Sail in Rostock an. Das Ministerium betonte, es gebe keine Erkenntnisse über eine aktuelle Anschlagsgefahr in dem Bundesland.

  • Extremismus

    Mi., 26.07.2017

    «Schlag gegen islamistischen Terror» in Güstrow

    Güstrow (dpa) - Mehrere Personen sind bei einem Anti-Terror-Einsatz in Mecklenburg-Vorpommern in Gewahrsam genommen worden. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft durchsuchte die Polizei mehrere Objekte in der Stadt Güstrow und deren Umgebung. Die Ermittlungen richteten sich gegen drei Beschuldigte, die der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat verdächtigt werden, sagte der Sprecher der Bundesanwaltschaft, Stefan Biehl. Landesinnenminister Lorenz Caffier sprach von einem «Schlag gegen islamistischen Terror».

  • Extremismus

    Mi., 26.07.2017

    Staatsgefährdende Gewalttat: Durchsuchungen in Güstrow

    Güstrow (dpa) - Die Polizei hat in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Objekte durchsucht. Die Ermittlungen richten sich gegen drei Beschuldigte, die der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat verdächtigt werden. Die Durchsuchungen in Güstrow und Umgebung laufen noch. Zur Gefahrenabwehr nahm die Polizei mehrere Personen in Gewahrsam. Um die weiteren Ermittlungen nicht zu gefährden, gibt es erst einmal keine weiteren Informationen zu dem Einsatz geben. Medienberichten zufolge richtete sich der Einsatz gegen Islamisten. Die Bundesanwaltschaft äußerte sich dazu nicht.

  • Extremismus

    Mi., 26.07.2017

    Antiterroreinsatz: Polizei durchsucht Objekte in Güstrow

    Güstrow (dpa) - Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern hat bei einem Antiterroreinsatz in Güstrow mehrere Objekte durchsucht. Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft bestätigte den Einsatz, gab aber zunächst mit Blick auf den laufenden Einsatz keine weiteren Informationen. Bisher unbestätigten Medienberichten zufolge soll sich die Aktion gegen Islamisten richten. Danach gab es mehrere Festnahmen.

  • Regierung

    Mi., 31.05.2017

    Schwesig als Ministerpräsidentin in Mecklenburg-Vorpommern nominiert

    Güstrow (dpa) - Der SPD-Vorstand und -Parteirat in Mecklenburg-Vorpommern hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig einstimmig als künftige Vorsitzende der Landes-SPD und Ministerpräsidentin nominiert. Das etwa 50-köpfige Gremium folgte damit in Güstrow der Empfehlung des scheidenden Ministerpräsidenten Erwin Sellering. Dieser hatte wegen einer Krebserkrankung seinen Rückzug aus allen Ämtern bekanntgegeben. Auf einem Parteitag am 2. Juli soll Schwesig zur Parteichefin gewählt werden.

  • Brisanter Fund

    Mo., 17.10.2016

    Briefe von Nazi-Kunsthändlern entdeckt

    Sterbekärtchen, das den Kunsthändler Hildebrand Gurlitt zeigt im Stadtarchiv in Düsseldorf.

    In Mecklenburg-Vorpommern wird ein altes Holzhaus abgerissen. Dabei kommen Briefe von zwei Nazi-Kunsthändlern zum Vorschein.

  • Schlaglichter

    Fr., 16.09.2016

    Mecklenburg-Vorpommern-SPD verhandelt mit CDU über Koalition

    Schwerin (dpa) - Die bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern siegreiche SPD nimmt Koalitionsverhandlungen mit der CDU auf. Das gab SPD-Landeschef und Ministerpräsident Erwin Sellering am Abend in Güstrow bekannt. Zuvor hatte er die Ergebnisse der einwöchigen Sondierungsgespräche mit CDU und Linken in einer gemeinsamen Sitzung des SPD-Landesvorstandes, des Landesparteirates und der neuen Landtagsfraktion ausgewertet. Beobachter halten eine Fortführung der rot-schwarzen Koalition für wahrscheinlich.