Gaggenau



Alles zum Ort "Gaggenau"


  • Fahrer streitet Vorwürfe ab

    So., 15.07.2018

    Tödlicher Unfall in Gaggenau: Verdächtiger hatte getrunken

    Polizei-Markierungen nach dem schweren Verkehrsunfall in Gaggenau: Eine Frau und ein Baby starben.

    An einem lauen Sommerabend geht eine Großmutter mit ihrem kleinen Enkel im Kinderwagen spazieren. Plötzlich rast ein Auto auf den Fußweg und rammt die beiden. Der Fahrer flüchtet, jedoch bleibt ein eindeutiges Indiz an der Unfallstelle zurück.

  • Unfälle

    So., 15.07.2018

    Verdächtiger von Unfall mit Oma und Baby hatte getrunken

    Gaggenau (dpa) - Am Abend des Unfalls mit zwei Toten im badischen Gaggenau hatte der verdächtige Autofahrer Alkohol getrunken. Unklar sei allerdings, wann er getrunken habe - vor dem Unfall oder erst danach bis zu seiner vorläufigen Festnahme, teilte die Verkehrspolizei Baden-Baden mit. Zwischen dem Unfall und der Festnahme lagen demnach etwa zweieinhalb Stunden. Am Freitagabend war ein Autofahrer in der Kleinstadt von der Straße abgekommen und hatte eine Frau und ihren Enkel auf dem Gehweg überfahren. Die 54-Jährige und das sieben Monate alte Baby starben, der Fahrer flüchtete.

  • Unfälle

    So., 15.07.2018

    Ermittler werten nach Unfall mit Fahrerflucht Spuren aus

    Gaggenau (dpa) - Nach dem tragischen Unfall, bei dem eine Frau und ihr kleines Enkelkind von einem Auto erfasst und tödlich verletzt wurden, untersuchen die Ermittler weiter das mutmaßliche Unfallauto. «Das Fahrzeug spielt sicherlich eine entscheidende Rolle», sagte ein Polizeisprecher in Offenburg. Auch die Spuren am Kinderwagen, in dem der sieben Monate alte Junge zum Unfallzeitpunkt gelegen haben soll, aber auch Fotos vom Unfallort im badischen Gaggenau seien wichtig, um den Fall zu klären. Der verdächtige Unfallfahrer streitet eine Beteiligung an dem Unglück bisher ab.

  • Fahrer streitet Vorwürfe ab

    Sa., 14.07.2018

    Auto rammt Kinderwagen: Oma und Baby tot

    Polizei-Markierungen nach dem schweren Verkehrsunfall in Gaggenau: Eine Frau und ein Baby starben.

    Eine Großmutter geht mit einem Baby im Kinderwagen spazieren. Plötzlich rast ein Auto auf den Gehweg und rammt die beiden. Der Fahrer flüchtet. Ein eindeutiges Indiz am Unfallort bleibt zurück.

  • Unfälle

    Sa., 14.07.2018

    Auto erfasst Oma und Baby auf Gehweg - Fahrer flüchtet

    Gaggenau (dpa) - Ein Autofahrer hat eine Oma und ihren kleinen Enkel in einem Wohngebiet der badischen Stadt Gaggenau überfahren und die Sterbenden hilflos zurückgelassen. Die 54-Jährige und der sieben Monate alte Junge starben nach dem Zusammenprall. Die Polizei ermittelte einen Verdächtigen, doch der bestritt eine Beteiligung zunächst. Der 47-Jährige wurde festgenommen, kam aber wieder auf freien Fuß. Spezialisten der Verkehrs- und Kriminalpolizei sowie ein Sachverständiger arbeiten daran, den Unfallhergang zu rekonstruieren.

  • Unfälle

    Sa., 14.07.2018

    Auto rammt Kinderwagen - Frau und Baby tot

    Gaggenau (dpa) - Nach einem Unfall in Baden-Württemberg sind ein Baby und mutmaßlich seine Großmutter gestorben. Der Polizei zufolge hatte ein Autofahrer gestern Abend in Gaggenau die Frau, die mit einem Kinderwagen unterwegs war, auf dem Gehweg erfasst. Statt zu helfen, fuhr der Autofahrer davon. Die 54-Jährige starb auf dem Weg in eine Klinik, das Kind kam zunächst per Hubschrauber mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Es starb wenig später. Die Polizei in Offenburg teilte mit, dass der mutmaßliche Fahrer ermittelt werden konnte. Weitere Einzelheiten waren zunächst unklar.

  • Unfälle

    Sa., 14.07.2018

    Auto erfasst Kinderwagen: Frau stirbt, Kind verletzt

    Gaggenau (dpa) - Eine Fußgängerin und ein Kleinkind in einem Kinderwagen sind in Baden-Württemberg von einem Auto überfahren worden. Die 54-jährige Frau starb am Abend auf dem Weg ins Krankenhaus, wie die Polizei weiter mitteilte. Das von ihr betreute Kind erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in die Klinik geflogen. Das Auto war in der kleinen Stadt Gaggenau von der Fahrbahn abgekommen und auf den Gehweg geraten. Die Polizei suchte zunächst vergeblich nach dem unbekannten Fahrer des Wagens.

  • Gaggenau in Baden-Württemberg

    Sa., 29.04.2017

    Polizei liefert Pizzen - Bote baut Unfall

    Im baden-württembergischen Gaggenau haben Polizisten mehrere bestellte Pizzen ausgeliefert, nachdem der Bote in einen heftigen Unfall verwickelt worden war.

    Gaggenau (dpa) - Polizisten in Baden-Württemberg haben mehrere bestellte Pizzen ausgeliefert, nachdem der Bote in einen heftigen Unfall verwickelt worden war.

  • Weitere Eskalation

    So., 05.03.2017

    Erdogan wirft Deutschland «Nazi-Praktiken» vor

    Die Verantwortlichen müssten wegen «Beihilfe zum Terror vor Gericht kommen»: Recep Tayyip Erdogan.

    Im Streit mit Deutschland gießt der türkische Präsident Erdogan neues Öl ins Feuer: Er wirft Deutschland «Nazi-Praktiken» vor. Die Empörung lässt nicht lange auf sich warten. Dabei hatte es zuletzt Bemühungen um eine Entspannung zwischen Berlin und Ankara gegeben.

  • Medien

    Sa., 04.03.2017

    Städtetag zu Streit um Wahlkampfauftritte

    Medien : Städtetag zu Streit um Wahlkampfauftritte

    Berlin (dpa) - Der Deutsche Städtetag hat die Bundesregierung aufgefordert, den Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker nicht auf die Kommunen abzuwälzen. «Das eigentliche Problem ist doch die Frage, in welchem Umfang türkische Politiker in Deutschland um Stimmen werben können», sagte der Vize-Präsident des Städtetags, Ulrich Maly, der «Rheinischen Post» (Samstag). Das könne nur zwischen den Regierungen in Berlin und Ankara besprochen werden. «Dieses Problem darf nicht bei den Rathäusern abgeladen werden. Da sind Außenpolitik und Diplomatie gefragt.»