Galgenberg



Alles zum Ort "Galgenberg"


  • Erste Interessenten am Galgenberg

    Do., 08.03.2018

    Wasserturm sucht neuen Eigentümer

    Mit einem großen Kran der Firma Alker-Holzbau wurde am Donnerstag die beim Orkan „Friederike“ gelöste Verblendung des Wasserturms am Galgenberg repariert. Das im Jahr 1905 errichtete Gebäude steht derzeit zum Verkauf. Im Jahr 1962 berichtete die „Ahlener Volkszeitung“ über die Sanierung des einst städtischen Objekts. Damals verschwand auch die charakteristische Laterne auf dem Dach.

    113 Jahre alt, über 40 Meter hoch und käuflich: Für den markanten Wasserturm auf den Galgenberg wird ein neuer Eigentümer gesucht. Erste Interessenten für das denkmalgeschützte Gebäude gibt es bereits.

  • Weitere Spruchsteine für Sanierung abgebaut

    Do., 10.08.2017

    Nach Wibbelt folgt jetzt Goethe

    Gemeinsamer Kraftakt: Ulrich Magera, Eduard Reiberger, Christoph Wessels, Fabian Korttmann, Udo Wagener und Heinz Günnewig (v.l.) mit dem ersten von zwölf Goethe-Spruchsteinen. Der schwerste davon wiegt rund 2700 Kilogramm.

    Nach den Wibbelt-Spruchsteinen ist jetzt der Goetheweg an der Reihe: Mitarbeiter des Steinmetzbetriebs Ulrich Magera bauen die verwitterten Objekte derzeit im Stadtwald ab, um sie zu sanieren. Im November folgt dann die Neuinstallation.

  • Wibbelt-Spruchsteine werden saniert

    Fr., 04.08.2017

    Schwergewichte wandern

    Rund 1300 Kilogramm schwer ist einer der Wibbelt-Spruchsteine. Ihren Abtransport zur Restaurierung begleiteten Winfried Michalski, Udo Wagener, Eduard Reiberger, Christoph Wessels, Fabian Korttmann und Ulrich Magera (v.l.).

    Sechs Steine, auf denen einst Tafeln mit Zitaten des Heimatdichters Augustin Wibbelt angebracht wurden, sind am Donnerstag von ihrem Altstandort am Galgenberg abtransportiert worden. Nach ihrer Sanierung werden sie im Stadtwald Langst aufgestellt.

  • Tag des Waldes in Alstätte

    Sa., 10.09.2016

    Spannender Unterricht im Wald

    Als gar nicht so leicht erwies es sich für die Grundschüler, aus den Jagdhörnern einen Ton herauszubringen. Hermann Hemker erläuterte die unterschiedlichen Blätter, während Hermann Stein die Kinder über die Vogelarten informierte.

    Es ist wie in der Schule: Die Kinder zeigen brav auf. Der einzige Unterschied: Michael Timmermeester kann nicht nur einen drannehmen, sondern gleich eine ganze Reihe. Und: Die Kinder müssen nichts Gelerntes wiederholen, sondern dürfen einfach mal ein Jagdhorn spielen. Dazu hat der Obmann für jagdliches Brauchtum des Hegerings Alstätte-Ottenstein-Wessum-Graes (AOWG) am Freitag beim traditionellen Tag des Waldes extra viele Instrumente mitgebracht.

  • Einbruch auf dem Hof Leyer am Galgenberg

    Do., 25.08.2016

    Milchtankstelle vorerst außer Betrieb

    Monika Leyer zeigt den aufgebrochenen Kassenautomaten. Der Schreck und die Enttäuschung stehen ihr auch am Tag danach noch ins Gesicht geschrieben.

    Die Milchtankstelle auf dem Hof Leyer am Galgenberg ist bis auf Weiteres außer Betrieb. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag den Kassenautomaten aufgebrochen und einen geringen Bargeldbetrag erbeutet. Der Sachschaden ist höher – und die Enttäuschung bei Familie Leyer groß.

  • Feuerwehr löschte in der Nacht

    Do., 16.07.2015

    Am Galgenberg: Pkw ausgebrannt

    In der Nacht zu Donnerstag wurde die Ahlener Feuerwehr zu einem Pkw-Brand in die Bauerschaft am Galgenberg gerufen. Bewohner einer Hofanlage hatten das Feuer gegen 3.15 Uhr bemerkt. Ein Schaden am Gebäude konnte verhindert werden.

  • Milchtankstelle in der Bauerschaft Halene

    Mo., 13.07.2015

    Von der Kuh direkt in die Flasche

    Gleich fünf Liter frische Milch holten sich Jörg und Gredel Wiebe an der Milchtankstelle von Christian Leyer (v.l.) ab. Jeweils einen Liter aus der Glasflasche gab‘s für Waltraud Hilbrecht (kl. Bild l.) und Bärbel Schwierz

    Frische Landmilch vom eigenen Hof bietet die Familie Leyer seit drei Wochen rund um die Uhr ihren Kunden an. Die können in der Bauerschaft Halene, Am Galgenberg 26, an der kreisweit ersten Milchtankstelle zu fairen Preisen ihre Milch selbst zapfen.

  • Übersicht über die Osterfeuer

    Sa., 04.04.2015

    51 Osterfeuer im gesamten Stadtgebiet

    Eine Attraktion beim Osterfeuer an der Paul-Gerhardt-Kirche ist das Stockbrotbacken für Kinder. Insgesamt wurden 51 Osterfeuer in diesem Jahr bei der Stadt angemeldet.

    Am Karsamstag und Ostersonntag werden landauf, landab wieder die Osterfeuer entzündet. 51 Feuer sind im Ahlener Stadtgebiet angemeldet.

  • Lehrbienenstand wieder geöffnet

    Mo., 05.05.2014

    Kleines Imkereimuseum bereichert Angebot

    Zeigen auch historisches Imkereizubehör: Bettina Heimann, Stephan Kaplan, Michael Heimann, Fritz Rahnenführer und Thomas Steeb.

    Nicht nur, dass die Imker wieder regelmäßig alle Interessierten einladen, um sich über Bienenvölker und Honiggewinnung zu informieren, sie haben nun auch historisches Imkereizubehör als Anschauungsmaterial zusammengetragen.

  • Saisonabschluss am Lehrbienenstand

    Mo., 09.09.2013

    Bienenbestand in Ahlen: 50 Völker sind viel zu wenig

    Zum Abschluss der Saison am Lehrbienenstand gab es Kaffee und Kuchen sowie viele fachliche Gespräche.

    Mit einem Familienfest und Führungen am Lehrbienenstand beging der Imkerverein am Sonntag den Saisonabschluss. Vorsitzende Bettina Heimann erklärte, dass es im ganzen Kreis Warendorf viel zu wenig Bienenvölker gebe.