Galicien



Alles zum Ort "Galicien"


  • Kriminalität

    Mi., 08.08.2018

    Mutmaßlicher Drogenbaron in Spanien festgenommen

    Madrid (dpa) - Der berüchtigste und älteste Drogenpate Spaniens, der 85 Jahre alte Manuel Charlín, ist festgenommen worden. Bei einer großangelegten Aktion wurden in der nordwestspanischen Region Galicien auch sein Sohn und 20 weitere Menschen festgenommen. Charlín gilt seit vielen Jahrzehnten als Chef des sogenannten Clan der Charlínes. Von Galicien aus soll diese Bande nach den Erkenntnissen der spanischen Behörden einen der größten Drogenhändlerringe Europas kontrolliert und zahlreiche Länder des Kontinents mit Drogen aus Südamerika beliefert haben.

  • «El Gordo»

    Fr., 22.12.2017

    Spaniens Weihnachtslotterie schüttet Milliarden aus

    Die spanische Weihnachtslotterie ist die älteste der Welt.

    Mit «El Gordo», dem «Dicken», kann in Spanien zur Festzeit nicht einmal der Weihnachtsmann konkurrieren. Die traditionsreiche Lotterie verteilte im ganzen Land knapp 2,4 Milliarden Euro. Viel Jubel gab es diesmal in einer kleinen Arbeitergemeinde.

  • Mindestens 39 Tote

    Fr., 20.10.2017

    Verheerende Brände in Portugal und Spanien

    Ein ausgebranntes Auto steht in der Nähe von Vouzela in Portugal auf einer Straße.

    Nach monatelanger Trockenheit wüten Wald- und Buschbrände auf der iberischen Halbinsel. Die Flammen erreichen Fischerdörfer am Atlantik. In Galicien gibt es Hinweise auf Brandstiftung. Trotz der Krise um Katalonien reist Regierungschef Rajoy in die Region.

  • Mindestens 36 Tote

    Di., 17.10.2017

    Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus

    Ein ausgebranntes Auto der Nähe von Vouzela (Portugal).

    Lissabon (dpa) - In Portugal hat heute eine dreitägige Staatstrauer für die Opfer der Waldbrände begonnen. Der portugiesische Regierungschef António Luís Santos da Costa bekundete den betroffenen Familien seine Anteilnahme, wie die Zeitung «Diário de Notícias» berichtete.

  • Monatelange Trockenheit

    Mo., 16.10.2017

    Tote durch Brände in Portugal und Spanien

    Zwei ausgebrannte Autos stehen in der Nähe von Penacova (Portugal).

    Nach monatelanger Trockenheit wüten Wald- und Buschbrände auf der iberischen Halbinsel. Die Flammen erreichen Fischerdörfer am Atlantik. In Galicien gibt es Hinweise auf Brandstiftung. Trotz der Krise um Katalonien reist Regierungschef Rajoy in die Region.

  • Madrid will aber spielen

    Sa., 04.02.2017

    Stadiondach kaputt: Celta gegen Real Madrid verschoben

    Das Ligaspiel im Balaidos-Stadion in Vigo wurde verschoben.

    Heftige Unwetter in der nordspanischen Region Galicien bringen den Spielplan der Primera División durcheinander. Nach der Partie Deportivo La Coruña gegen Betis Sevilla wird auch Celta Vigo gegen Real Madrid abgesagt. Aber die Königlichen wollen spielen.

  • Lifestyle

    Fr., 09.12.2016

    Hingucker am Schweinemarkt

    Musikalisch hat Maria Cristina Costas Rodríguez die Fenster ihres Hauses dekoriert..

    Weihnachtliche Dekoration ohne Kitsch ist die Pflicht zur alljährlichen Kür, im Advent feierlich die Wohnstuben zu schmücken. Selbst gemacht und wunderbar um die Ecke gedacht zeigt eine Deutsch-Spanierin in Warendorf wie man aus traditionellen Liedtexten feinsinnigen Deko-Schmuck macht. Mitten in der Altstadt. Ein angenehmer Kontrast zu manch überfrachteter Fensterdeko.

  • «Wunder des Himmels»

    Di., 18.10.2016

    62-Jährige bringt gesundes Mädchen zur Welt

    Diese 62 Jahre alte Frau hat in Spanien ein gesundes Kind zur Welt gebracht.

    Madrid (dpa) - Eine 62 Jahre alte Frau hat in Spanien ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Das Mädchen mit dem Namen Lina war bereits in der vergangenen Woche bei einem zeitlich programmierten Kaiserschnitt in Lugo in der nordwestlichen Region Galicien zur Welt gekommen, wie spanische Medien berichteten.

  • Wahlen

    So., 25.09.2016

    Spanien: Regionalwahlen stärken Position von Rajoy in Madrid

    Madrid (dpa) - Spaniens geschäftsführender Ministerpräsident Mariano Rajoy ist aus den Regionalwahlen im Baskenland und in Galicien als politischer Sieger hervorgegangen. Die konservative Volkspartei des 61-Jährigen gewann in der Autonomen Gemeinschaft Galicien - Rajoys Heimatregion - wie vor vier Jahren erneut mit absoluter Mehrheit. Im Baskenland, wo die PP keine wichtige Rolle spielt, mussten die Konservativen im Vergleich zum letzten Urnengang aus dem Jahr 2012 nur geringe Verluste hinnehmen.

  • Unfälle

    Fr., 09.09.2016

    Schweres Zugunglück in Spanien mit vier Toten und vielen Verletzten

    Pontevedra (dpa) - Drei Jahre nach dem schweren Zugunglück bei Santiago de Compostela mit 80 Toten ist in der spanischen Region Galicien erneut ein Zug entgleist. Das neue Unglück forderte Behördenangaben zufolge vier Todesopfer und Dutzende Verletzte. Der Zug der der staatlichen portugiesischen Bahngesellschaft Comboios war von der spanischen Hafenstadt Vigo in Galicien aus unterwegs nach Porto, der zweitgrößten Stadt Portugals. Unter den Opfern ist auch der portugiesische Lokführer. Ein Augenzeuge sagte dem TV-Sender Antena 3, der Zug sei sehr schnell gefahren.