Garching



Alles zum Ort "Garching"


  • Forschungsreaktor FRM II

    Sa., 16.05.2020

    Radioaktives C-14 in Garching ausgetreten

    Der Forschungsreaktor FRM II in Garching bei München.

    Am Forschungsreaktor in Garching FRM II in Bayern hat es einen Zwischenfall gegeben. Obwohl der Reaktor in der Corona-Krise stillsteht, ist radioaktives C-14 ausgetreten. Zwar ist ein Grenzwert überschritten - aber eine Gefahr für die Menschen gibt es nicht.

  • Relativitätstheorie

    Do., 16.04.2020

    Rasanter Sternentanz um Schwarzes Loch bestätigt Einstein

    Diese Simulation zeigt Umlaufbahnen von Sternen, die dem gigantischen Schwarzen Loch im Herzen der Milchstraße sehr nahe kommen.

    Im Herzen unserer Galaxie sitzt ein gigantisches Schwarzes Loch. Darum zieht ein Stern eine besondere Bahn - und belegt so Einsteins berühmte Theorie. Nachgewiesen wurde das mit einer Messung über zweieinhalb Jahrzehnte.

  • 600 Lichtjahre entfernt

    Mi., 08.01.2020

    Riesenstern Beteigeuze im Sternbild Orion schwächelt

    Eine Aufnahme der Nasa zeigt den sogenannten Roten Riesen Beteigeuze im Sternbild Orion.

    Der Stern Beteigeuze ist der Erde relativ nah - und er dürfte bald als Supernova explodieren. Wobei Astronomen eine etwas andere Definition von «bald» haben.

  • 148,6 Petaflops

    Di., 19.11.2019

    Ranking: IBM-Rechner bleibt schnellster Supercomputer

    Der Supercomputer «Summit» von IBM ist wieder der schnellste Supercomputer der Welt.

    Die Liste der weltweit schnellsten Rechner der Welt ist seit einem halben Jahr zumindest an der Spitze kaum verändert. Nach wie vor dominieren Anlagen aus den USA und China die Weltrangliste. Doch auch Deutschland ist in den Top Ten vertreten.

  • Große Angst vor Altersarmut

    Sa., 09.11.2019

    Gut ein Viertel der Bürger kann am Monatsende kaum sparen

    Nach Abzug aller Lebenshaltungskosten haben 28 Prozent der Bürger in Deutschland am Monatsende maximal 50 Euro übrig.

    Garching (dpa) - Bei mehr als einem Viertel der Bürger in Deutschland ist am Monatsende der Geldbeutel nach einer Umfrage nahezu leer. Nach Abzug aller Lebenshaltungskosten haben demnach im bundesweiten Schnitt 28 Prozent am Monatsende maximal 50 Euro übrig, die sie auf die Seite legen können.

  • Halloween-Fratze

    Di., 29.10.2019

    «Hubble» fotografiert galaktisches Gesicht

    Die beiden verschmelzenden Galaxien wirken wie ein kosmisches Gesicht.

    Eine Konstellation passend zur Jahreszeit: «Hubble» hat eine Art Halloween-Maske im All entdeckt.

  • Große Magellansche Wolke

    Di., 22.10.2019

    Deutsches Röntgenteleskop «eRosita» liefert erste Bilder

    Unsere Nachbargalaxie, die Große Magellansche Wolke (LMC), beobachtet in mehreren Einzelaufnahmen mit allen sieben eROSITA-Teleskopmodulen.

    Dem Urknall auf der Spur: Das Röntgenteleskop «eRosita» soll Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxien in bisher unerreichter Auflösung erforschen. Im Juli ist das Teleskop gestartet - jetzt gibt es erste Nachrichten aus dem All.

  • Unterschriftenaktion

    Fr., 23.08.2019

    Unterschriften für Schulze

    Felix Ruwe (r., Sprecher der BI) und Ludwig Niestegge (SPD Ahaus) haben Bundesumweltministerin Svenja Schulze die Unterschriftensammlung gegen Atommüll in Ahaus überreicht.

    Bundesumweltministerin hat jetzt die umfangreiche Unterschriftensammlung der Bürgerinitiative „Kein Atommüll in Ahaus“ entgegengenommen. Im anschließenden Gespräch wurde kontrovers diskutiert und die BI formulierte ihre Bedenken deutlich.

  • Dunkler Energie auf der Spur

    Fr., 14.06.2019

    Teleskop eRosita auf dem Weg ins All

    Das Röntgenteleskop eRosita besteht aus sieben identischen Spiegelmodulen mit je 54 Spiegelschalen.

    Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxien - das Röntgenteleskop eRosita soll diese in bisher unerreichter Auflösung erforschen. Die deutsch-russische Mission startet in Kürze; die Erwartungen sind hoch.

  • Kosmische Vergangenheit

    Mo., 06.05.2019

    «Hubble»-Bild mit 265.000 Galaxien

    Das Panoramabild «Hubble Legacy Field» mit 265.000 Galaxien ist eine Kombination aus rund 7500 Einzelaufnahmen des «Hubble»-Weltraumteleskops.

    Garching (dpa) - Astronomen haben rund 7500 Einzelaufnahmen des «Hubble»-Weltraumteleskops zu einem Panoramabild mit 265.000 Galaxien kombiniert. Das Bild enthält Beobachtungen aus 16 Jahren, wie das europäische «Hubble»-Informationszentrum in Garching bei München erläuterte.