Gewerbeverein



Alles zum Ort "Gewerbeverein"


  • Die Aktion „Ziegenüber(f)all“ wird von Besuchern aus nah und fern gelobt

    Di., 10.09.2019

    Echos aus ganz Deutschland

    Gewerbevereinsvorsitzender Ralph Koschek freut sich über die positive Resonanz auf den „Ziegenüber(f)all“. Unter anderem erhielt er eine Postkarte, die eine Collage aus selbst fotografierten Ziegen ziert.

    „Wir bekommen so viele herzliche Rückmeldungen auf unsere Aktion“, erklärt Ralph Koschek. „Teilweise sind wir wirklich gerührt.“ Der Vorsitzende des Wolbecker Gewerbevereins hält eine Postkarte in der Hand, deren Absenderin von Wolbeck nur so schwärmt. Die kreative Sendung ist eine von vielen Echos, die als Reaktion auf die Aktion „Ziegenüber(f)all – Bock auf Wolbeck“ eingetroffen sind, die der Gewerbeverein im Juli ins Leben gerufen hat. „Das freut uns natürlich sehr“, ergänzt Koschek. Aber man fühle sich auch angespornt, noch einmal die Werbetrommel zu rühren: „Für alle, die die Aktion noch nicht kennen“.

  • Gewerbeverein lädt zur Sommeraktion mit Ziegenbausätzen ein

    Mo., 20.05.2019

    Wer hat „Bock auf Wolbeck“?

    Ralph Koschek und Heike Schapmann zeigen den Prototyp des Ziegen-Bausatzes. Originell verziert sollen die kompakten Holz-Tiere im Sommer den Wolbecker Ortskern zieren. Die schwarze Sitzbank ist übrigens noch ein Überbleibsel der Gewebevereins-Aktion von 2015.

    Der „Boxenstopp“ des Gewerbevereins im Jahr 2017 war ein großer Erfolg. Genauso wie der „Banküber(f)all“ zwei Jahre vorher. „Beide Male mussten die Wolbecker kreativ werden“, sagt Ralph Koschek schmunzelnd. Und beide Male verzierten am Schluss zahlreiche fantasievoll gestaltete Kästen beziehungsweise Sitzgelegenheiten den Ortskern. Jetzt verriet der Vorsitzende des örtlichen Gewerbevereins gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Heike Schapmann, welchen „Coup“ sich der Vorstand diesmal ausgedacht hat: „In diesem Jahr soll es einen „Ziegenüber(f)all“ geben, so Koschek. Untertitel: „Bock auf Wolbeck“.

  • Neuer Kalender ist fertig

    Mi., 19.12.2018

    Das Jahr 2019 auf einem Blick

    Der neue Kalender „Drensteinfurt 2019“ ist fertig. Am Mittwoch stellten Volksbank-Niederlassungsleiter Peter Saphörster, Wirtschaftsförderin Ute Homann sowie IGW-Vorsitzender Heinz Gaßmöller und WN-Verkaufslaufleiter Joachim Böhme (v.li) die Übersicht vor.

    Das System hat sich bewährt: Am Donnerstag stellten die Vertreter von Stadt, Gewerbeverein, Volksbank und Aschendorff-Verlag den „Drensteinfuter Terminkalender 2019“ offiziell vor. Am Samstag, 29. Dezember, wird die Übersicht an alle Haushalte im Stadtgebiet verteilt.

  • 20 Hütten warten auf ihre Betreiber

    Do., 12.10.2017

    Weihnachtsmarkt ist in Gefahr

    Mit weihnachtlichem Budenzauber wurden auch im vergangenen Jahr die Besucher des Wolbecker Weihnachtsmarktes verwöhnt.

    Die Wolbecker Gewerbetreibenden zeigen sich zögerlich. Noch ist die Zahl der Anmeldungen für den Weihnachtsmarkt zu gering.

  • Countdown für Allerheiligenmarkt

    Mi., 27.09.2017

    Jetzt Stand sichern

    In einen Hexenkessel verwandelt sich die City jedes Jahr beim Veranstaltungs-Highlight im Sassenberger Kalender: dem Allerheiligenmarkt.

    Rund 20 000 Besucher strömen jedes Jahr zum Allerheiligenmarkt nach Sassenberg. 2017 findet das Großereignis am Wochenende 4. und 5. November statt. Die Planungen beim Gewerbeverein laufen auf Hochtouren, unter anderem starten bald die Anmeldungen für den Kindertrödel.

  • Vier-Türme-Markt

    Mi., 08.03.2017

    Bummeln und Maibaumrichten

    Der Gewerbeverein um Vorsitzende Lena Voges (5.v.l.) plant mit einigen Helfern bereits den Vier-Türme-Markt, von dem direkt weiter in den Mai getanzt wird.

    Am 30. April ist es von 10 bis 18 Uhr wieder soweit: In der Fußgängerzone stellen sich die heimischen Vereine vor. Der Gewerbeverein organisiert wieder ein buntes Programm und lädt zum Vier-Türme-Markt ein. Am Abend schließt sich auch gleich der „Tanz in den Mai“ an.

  • Gewerbeverein plant

    So., 26.07.2015

    Sendener Herbst zeigt „Alles Gute vor Ort“

    Als starkes Team wollen sich die Handwerksbetriebe und Einzelhändler beim „Sendener Herbst“ präsentieren.

    Der Sommer ist noch längst nicht zu Ende. Doch die Vorbereitungen für den „Sendener Herbst“ am 27. September (Sonntag) laufen beim Gewerbeverein Senden schon auf vollen Touren

  • Neuer Vorsitzender und Unterstützer-Team

    Do., 26.03.2015

    Gewerbeverein gelingt Neustart

    Neuanfang ist geglückt: Um den Vorsitzenden Peter Moll (M.) schart sich ein Team, das bereit ist, Verantwortung für den Gewerbeverein zu übernehmen.

    Das Alarmschlagen verfehlte seine Wirkung nicht. Nicht zuletzt aufgeschreckt durch die WN-Berichterstattung erklärte sich Peter Moll bereit, den Vorstandsposten beim Gewerbeverein zu übernehmen. Die Mitglieder gaben ihm durch eine überwältigende Mehrheit das Vertrauen.

  • Gewerbeverein stellt Planung für 2013 vor

    Fr., 22.03.2013

    Bunter Reigen mit Maifest und Oktober-Sause

    Der neue Vorstand (v.l.): Alfred Schemmer

    Mit einigen Neuerungen im Jahresprogramm und einer Neuauflage des Oktoberfestes wartet der Gewerbeverein Senden auf, dessen Mitglieder bei der Hauptversammlung das Vorstandsteam bestätigten.

  • Neuer Vorsitzender und neue Struktur im Vorstand

    Di., 19.03.2013

    Frischer Wind im Gewerbeverein

    Diese fünf bilden den Kern des Vorstands im Gewerbevereins (v.l.): Schriftführer Norbert Horstmann, Kassenwart Dieter Schulze Zumkley, 2. stellvertretende Vorsitzende Marlene Wietkamp, Vorsitzender Friedhelm Hösker und 1. stellvertretender Vorsitzender Rainer Volkery. Ihnen soll künftig ein erweiterter Vorstand zur Seite stehen, der noch gefunden werden muss.

    Ostbevern. Der Vorstand des Gewerbevereins hatte sich in den vergangenen Monaten viele Gedanken gemacht: Über die Struktur des Gremiums, über Möglichkeiten zur Arbeitsentlastung, über einen neuen Internetauftritt. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung stellten sie ihre Ideen vor. So will auch der neue Vorsitzende, Friedhelm Hösker, das gegenseitige Kennenlernen fördern und die Kontakte zu den politischen Gremien verbessern.