Gizeh



Alles zum Ort "Gizeh"


  • Bombenexplosion

    So., 19.05.2019

    Mehrere Verletzte bei Anschlag nahe Pyramiden von Gizeh

    Der Sprengsatz explodierte am Straßenrand explodiert, als ein Touristenbus vorbeifuhr.

    Die Pyramiden zählen zu den beliebtesten Zielen unter Touristen in Ägypten. Für einige endet der Besuch an den antiken Bauwerken nun im Schreckensszenario. Die Attacke ist ein erneuter Rückschlag für die Reisebranche des Landes.

  • Terrorismus

    So., 19.05.2019

    Mehrere Verletzte bei Anschlag nahe Pyramiden von Gizeh

    Kairo (dpa) - Bei einer Bombenexplosion in der Nähe der Pyramiden von Gizeh in Ägypten sind mehrere Menschen verletzt worden. Der Sprengsatz sei dort nahe einer Museumsmauer explodiert, als ein Touristenbus vorbeifuhr, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen. Wie viele Menschen verletzt wurden und aus welchen Ländern sie stammen, ist noch unklar. Im Urlaubsland Ägypten kommt es immer wieder zu Angriffen auf Touristen. Im Dezember waren bei einem Anschlag auf einen Bus mit vietnamesischen Touristen vier Menschen getötet worden.

  • Bombe gegen Touristenbus

    Sa., 29.12.2018

    Nach Anschlag in Ägypten: 40 Verdächtige getötet

    Sicherheitskräfte nach dem Bombenanschlag auf einen Bus am Anschlagsort.

    Bei einem Bombenanschlag auf einen Touristenbus in Ägypten sterben vier Menschen. Die Politik versucht, den Angriff herunterzuspielen. Aber schon am nächsten Tag reagieren die Sicherheitskräfte mit drastischen Mitteln.

  • Terrorismus

    Sa., 29.12.2018

    40 mutmaßliche Terroristen in Ägypten getötet

    Kairo (dpa) - Einen Tag nach einem Anschlag auf einen Touristenbus in Ägypten hat die Polizei bei mehreren Razzien 40 mutmaßliche Terroristen getötet. Die Verdächtigen seien in abgestimmten Einsätzen in drei Verstecken in Gizeh und im Norden der Sinai-Halbinsel getötet worden, heißt es aus dem Innenministerium. Ob die Aktion mit dem Anschlag auf den Bus am Freitagabend zusammenhing, wurde nicht mitgeteilt. Nahe den Pyramiden von Gizeh waren dabei drei Touristen aus Vietnam und ihr ägyptischer Reiseführer getötet worden.

  • Terrorismus

    Sa., 29.12.2018

    Ägyptische Polizei tötet 40 mutmaßliche Terroristen

    Kairo (dpa) - Nach dem Anschlag auf einen Touristenbus in Ägypten haben Sicherheitskräfte nach eigenen Angaben 40 mutmaßliche Terroristen getötet. Die Verdächtigen seien in drei Verstecken in Gizeh und im Norden der Sinai-Halbinsel getötet worden, teilte das Innenministerium mit. Die mutmaßlichen Terroristen hätten Anschläge gegen staatliche Institutionen, Kirchen, Tourismuseinrichtungen und Sicherheitskräfte geplant, berichtet das staatliche Fernsehen. Am Abend hatte eine Bombe nahe der Pyramiden von Gizeh drei vietnamesische Touristen und ihren ägyptischen Reiseführer getötet.

  • Terrorismus

    Fr., 28.12.2018

    Anschlag in Ägypten: Vier Tote und elf Verletzte

    Kairo (dpa) - Bei einer Bombenexplosion in der Nähe der Pyramiden von Gizeh in Ägypten sind nach Medienberichten vier Menschen getötet worden. Bei den Opfern, die mit einem Bus unterwegs waren, handelte es sich demnach um drei vietnamesische Touristen und ihren ägyptischen Reiseführer. Elf weitere Menschen seien durch den selbstgebauten Sprengsatz verletzt worden, neben dem ägyptischen Busfahrer auch weitere Urlauber. Wie das ägyptische Innenministerium mitgeteilt hatte, sei die Bombe am Rand einer vielbefahrenen Straße unweit der bei Touristen beliebten Pyramiden in Gizeh explodiert.

  • Anschlag in Ägypten

    Fr., 28.12.2018

    Zwei Tote bei Anschlag auf Touristenbus nahe Pyramiden

    Blick auf die Pyramiden von Gizeh. In der Nähe des bei Touristen beliebten Ziels hat es einen Anschlag gegeben.

    Eine Bombe explodiert an einer vielbefahrenen Straße nahe der Pyramiden von Gizeh. Ein Bus mit Touristen wird getroffen. Nicht der erste Angriff auf Urlauber in Ägypten.

  • Bauarbeiten noch nicht beendet

    Mi., 26.12.2018

    Großes Ägyptisches Museum soll 2020 öffnen

    Die Eröffnung des Großen Ägyptischen Museums bei den Pyramiden von Gizeh wurde auf 2020 verschoben.

    Ägypten soll eine neue zentrale Kulturstätte für seine Altertümer erhalten. Fertiggestellt wird das Große Ägyptische Museum in der Nähe von Gizeh voraussichtlich 2020. Besucher dürften dort auch einige Kunstschätze aus Kairo erwarten.

  • Bildschirme und Fußgängerzone

    Fr., 20.04.2018

    Ägypten wertet Kulturschätze für Besucher auf

    Bildschirme und Fußgängerzone: Ägypten wertet Kulturschätze für Besucher auf

    Die Pyramiden von Gizeh und der Baron Empain Palace sind bekannte Sehenswürdigkeiten in Ägypten. Die Tourismusbehörde wird diese noch attraktiver für Besucher machen. Zudem gibt es ein paar Neueröffnungen.

  • Neue Erkenntnisse über die „Großen Sloopsteine“

    Di., 14.02.2017

    Gräber sind älter als die Pyramiden

    Zeugnis einer uralten Bestattungskultur:  Der Archäologe Dr. Wieland Wienkämper steht hier an den Großen Sloopsteinen im heutigen Grenzgebiet zwischen Westerkappeln und Lotte-Wersen. Rund 5000 Jahre alt ist die verzierte Keramik-Scherbe. Rechts eine Info-Tafel.

    Sie sind älter als die Pyramiden von Gizeh. In ihnen wurden zwar auch Menschen bestattet, aber keine Könige. Die Großen Sloopsteene im heutigen Grenzgebiet von Westerkappeln und Lotte-Wersen waren vermutlich eher so etwas wie ein Massengrab. „Unter Umständen können wir in so einem Grab mehrere Hundert Bestattungen nachweisen“, sagt Dr. Kerstin Schierhold.