Golfstrom



Alles zum Ort "Golfstrom"


  • Neue wissenschaftliche Studie

    Mi., 11.04.2018

    Klimawandel: Golfstromsystem wird langsamer

    Urlauber liegen an der Küste Floridas am Strand. Unter der Wasseroberfläche fließt der Golfstrom und transportiert das Wasser bis nach Nordeuropa.

    Dem Golfstromsystem im Atlantik macht der Klimawandel zu schaffen. Es wird langsamer, so dass der nördliche Atlantik südlich von Grönland kälter wird und vor der US-Küste wärmer.

  • Zehntausende Tiere ausgesetzt

    Sa., 15.07.2017

    Aal-Bestand im Rhein schwindet

    Die Aalbestände im Rhein sind in den vergangenen Jahrzehnten dramatisch gesunken. Seit Jahren setzen Ehrenamtliche Zehntausende Jungaale aus.

    In Hessen werden mal wieder Zehntausende Jungaale im Rhein ausgewildert. Ist es ein hoffnungsloser Versuch oder doch einer von vielen kleinen Schritten zur Rettung einer Art?

  • Interview mit Klimaforscher Prof. Stefan Rahmstorf

    Fr., 31.03.2017

    Erde erwärmt sich immer schneller

    Eisbären auf Nahrungssuche: Wegen des Klimawandels könnte diese Tierart bis 2050 aussterben, warnen Wissenschaftler.

    Das „Bürgerforum Münster Klimaschutz 2050“ startet am Freitag um 17 Uhr im Rathaus. Prominenter Gastredner ist Prof. Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung.

  • Wetter

    Sa., 03.09.2016

    Tropensturm «Hermine» bedroht Strände im Nordosten der USA

    «Hermine» wurde zum tropischen Sturm heruntergestuft. Dennoch waren bis zu 300 000 Menschen ohne Strom.

    «Hermine» gönnt den US-Ostküstenbewohnern keine Verschnaufpause. Der Tropensturm zieht im Atlantik nordwärts und könnte sogar wieder zum Hurrikan erstarken. Auch New York trifft Vorsichtsmaßnahmen.

  • Umwelt

    So., 22.05.2016

    Wirbeljäger in der Ostsee – Suche mit Zeppelin

    Zeppelin im baden-württembergischen Friedrichshafen: Mit dem Luftschiff gehen Küstenforscher des Helmholtz-Zentrums in Geesthacht Meereswirbeln in der Ostsee auf die Spur.

    Wie die Zahnräder im Uhrwerk greifen im Meer Meereswirbel ineinander. Die großen Strömungen wie der Golfstrom gelten als gut untersucht. Nun gehen Forscher in der Ostsee auf die Jagd nach Mini-Wirbeln - mit einem Zeppelin.

  • Wissenschaft

    Mo., 23.03.2015

    Studie: Der Golfstrom wird schwächer

    Die Strömung des Golfstroms ist im Laufe des 20. Jahrhunderts stark abgeschwächt. Forscher vermuten dahinter den Klimawandel.

    Der Golfstrom ist wichtig für das milde Klima in Westeuropa. Nun deutet eine Studie darauf hin, dass sich die Strömung abschwächt. Ursache sei der Klimawandel, vermuten die Forscher.

  • Reise

    Fr., 18.07.2014

    Urlaub in Südschweden und Smaland: Das hat die naturnahe Urlaubsregion Touristen zu bieten

    Wer seinen Urlaub in Skandinavien verbringen möchte, der muss sich im Vorfeld auf ein völlig anderes Erlebnis einstellen, als wenn es in den Süden geht oder lediglich an die Ost- oder Nordsee direkt vor der heimischen Türe. Denn Urlaubsländer wie Schweden sind in der Regel meist ein wenig entspannter.

  • Tourismus

    Di., 17.09.2013

    26 Garten-Liebhaber: Auf dem Donegal Garden-Trail in Irland

    Das Glenveagh Castle ist nach dem Vorbild von Schloss Balmoral errichtet worden, dem Landsitz der britischen Königsfamilie. Foto: Tourism Ireland

    Donegal (dpa/tmn) - Im Nordwesten Irlands haben sich 26 Gärten zum Donegal Garden-Trail zusammengeschlossen. Die meisten gehören Privatleuten, die ihre Freizeit darin verbringen. Besucher sind willkommen - und oftmals eine willkommene Abwechslung für die Besitzer.

  • Reise

    Di., 09.04.2013

    Nichts für Warmduscher: Wellenreiten auf Walisisch

    Tolle Kulisse: Surfer in Wales genießen auch die herrliche Landschaft. Foto: Visit Wales

    Swansea/Llangennith (dpa/tmn) - Die walisische Gower Peninsula ist ein Geheimtipp. Nur wenige Touristen verirren sich hierher, die Wellen vor der atemberaubenden Naturkulisse können die Surfer fast ungestört genießen. Vorausgesetzt sie sind keine Warmduscher.

  • Nichts für Warmduscher

    Fr., 29.03.2013

    Wellenreiten auf der walischen Halbinsel Gower

    Im tiefsten Winter wird Will es nicht noch einmal wagen. Vom Surfen in der Kälte hat er endgültig genug. Selbst der Golfstrom kann daran nichts mehr ändern. Es ist auch sonst frisch genug: Wer in Wales surfen möchte, muss eben mit besonderen Wassern gewaschen sein. Besonders kalten.