Gronau



Alles zum Ort "Gronau"


  • „Colonia Dignidad“-Verfahren

    Di., 22.01.2019

    Mord-Ermittlungen gegen Gronauer eingestellt

    „Colonia Dignidad“-Verfahren: Mord-Ermittlungen gegen Gronauer eingestellt

    Gegen einen in Gronau lebenden ehemaligen Bewohner der berüchtigten Sektensiedlung „Colonia Dignidad“ in Chile wird nicht mehr wegen Beihilfe zum Mord ermittelt. Die Ermittlungen seien eingestellt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Münster am Dienstag mit.

  • Wiedereröffnung des Rock‘n‘Popmuseums

    Di., 22.01.2019

    Ewald Weikamp gewinnt Udo-Statue

    Wiedereröffnung des Rock‘n‘Popmuseums: Ewald Weikamp gewinnt Udo-Statue

    Ewald Weikamp aus Bocholt hat die Udo-Lindenberg-Statue gewonnen, die der Freundeskreis des Rock‘n‘Popmuseums aus Anlass der Wiedereröffnung des Museums verlost hatte.

  • St.-Antonius-Hospital

    Di., 22.01.2019

    Urologie künftig in der dritten Etage des Westflügels

    Auf insgesamt 500 Quadratmetern entstehen in diesem Gebäudeflügel zusätzliche Büros und Arztzimmer der Urologie sowie eine Trainingsfläche für die stationäre Physiotherapie des Hauses.

    Große Fortschritte macht derzeit der Ausbau des dritten Obergeschosses im Westflügel des Krankenhauses. Auf insgesamt 500 Quadratmetern entstehen im Gebäudeflügel (Gebäude mit der rot-orangen Fassade) zusätzliche Büros und Arztzimmer der Urologie sowie eine Trainingsfläche für die stationäre Physiotherapie des Hauses.

  • Die politischen Top-Ziele der FDP

    Di., 22.01.2019

    Medizinische Versorgung sicherstellen

    Die Sicherstellung einer am Patientenwohl ausgerichteten medizinischen Versorgung ist ein Ziel der FDP für 2019.

    Innenstadtentwicklung, Stärkung der sozialen Gerechtigkeit, Klima- und Umweltschutz oder Bürgermeisterwahl – die Fraktionen im Rat der Stadt haben sich für 2019 teilweise identische, teilweise aber auch sehr unterschiedliche Ziele gesteckt. Die WN-Redaktion hat zu Beginn der politischen Arbeit im neuen Jahr die Top-Themen erfragt. In dieser Folge kommt die FDP zu Wort.

  • Viele Eisflächen zu dünn

    Mo., 21.01.2019

    Feuerwehr warnt vor Gefahren auf dem Eis

    Die ersten Wasserflächen sind zugefroren und locken zum Schlittschuhlaufen. Doch die Feuerwehr mahnt zur Vorsicht.

    Die Gronauer Feuerwehr warnt vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen. Viele Eisflächen seien noch zu dünn, sodass man schnell einbreche. Daher gibt sie einige Tipps für einen sicheren Ausflug.

  • Schach: Verbandsklasse

    Mo., 21.01.2019

    Knappe Niederlage der Gronauer Reserve

    Klaus Baer

    Die 2. Mannschaft des Schachclubs Gronau (Verbandsklasse Münsterland) verlor gegen Aufstiegsaspirant Südlohn II denkbar knapp mit 3,5:4,5.

  • Winterball

    Mo., 21.01.2019

    Buterland-Beckerhook ist „Fit for Schützenfest“

    Die Sieger des Preis- und Pokalschießens wurden jetzt im Rahmen des Winterballs der Buterländer und Beckerhooker Schützen geehrt.

    Die Buterländer und Beckerhooker Schützen haben mit dem Winterfest nach dem Pokal- und Preisschießen ihre erste große Veranstaltung im neuen Jahr gefeiert. Dabei wurden die Sieger des Pokal- und Preisschießens geehrt.

  • UWG will vor allem bei laufenden Projekten am Ball bleiben

    Mo., 21.01.2019

    „Keine neuen Luftschlösser bauen“

    Die Hertie-Baustelle und dahinter Wohnhäuser am Kurt-Schumacher-Platz: Die Innenstadt-Entwicklung und bezahlbares Wohnen sind zwei Themen, um die sich die UWG 2019 kümmern möchte.

    Innenstadtentwicklung, Stärkung der sozialen Gerechtigkeit, Klima- und Umweltschutz oder Bürgermeisterwahl – die Fraktionen im Rat der Stadt haben sich für 2019 teilweise identische, teilweise aber auch unterschiedliche Ziele gesteckt. Die WN-Redaktion hat die Top-Themen erfragt. In dieser Folge kommt die UWG zu Wort.

  • Handball: Internationale Trainer-Fortbildung

    Mo., 21.01.2019

    Besondere Tage in München

    Beim IHF Coaches Symposium in München bildeten sich Adam Fischer, Karola Westhoff und Benno Schlünsen (v.l.) fort. Internationale und hochkarätige Referenten wie beispielsweise Dagur Sigurdsson gaben Einblick in ihre Arbeit und Methoden.

    Unmittelbar im Vorfeld der Handball-Weltmeisterschaft hatte sich ein Teil der internationalen Trainerelite zum IHF Coaches Symposium in München eingefunden. Mittendrin und dabei: Karola Westhoff, Adam Fischer und Benno Schlünsen von Vorwärts Gronau.

  • Storno: Satirischer Rückblick mit Thomas Philipzen, Harald Funke und Jochen Rüther

    Mo., 21.01.2019

    2018 – ein Jahr mit Gütesiegel

    Jochen Rüther, Thomas Philipzen und Harald Funke als „The Mamas and the Papas“.

    Zack! Auch 2018 hat die begehrte Storno-Plakette verpasst bekommen. Ein Gütesiegel, ohne das kein Jahr Einlass in die Geschichtsbücher findet. Zumindest nicht in die kabarettistischen. Der öffentliche Tauglichkeitstest erfolgte am Samstag in der ausverkauften Bürgerhalle. Das Prüfkomitee: die Herren Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther.