Gunzenhausen



Alles zum Ort "Gunzenhausen"


  • Gefräßige Raupen

    Mo., 17.06.2019

    Riesige Schwammspinner-Plage in Gunzenhausen und Gera

    Schwammspinner-Raupen haben eine Hausfassade in gera befallen.

    Ein großes Waldgelände in Mittelfranken, fast kahlgefressen - das ist das Werk des Schwammspinners. Auch in Gera sind die schwarzen Raupen unterwegs. Der Nachtfalter wird für die Menschen zur echten Plage.

  • Kriminalität

    Fr., 24.05.2019

    Familienmörder von Gunzenhausen legt Revision ein

    Ansbach (dpa) - Der Familienmörder von Gunzenhausen hat Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof wird das Urteil überprüfen, hieß es vom Landgericht Ansbach. Es hatte den 31 Jahre alten Angeklagten zu lebenslanger Haft verurteilt und die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Die Kammer zeigte sich davon überzeugt, dass der Mann Mitte Juni vergangenen Jahres in der ehemaligen Familienwohnung in Gunzenhausen seine von ihm getrennt lebende 29-jährige Ehefrau, seine neun und sieben Jahre alten Söhne sowie seine drei Jahre alte Tochter im Schlaf überrascht und mit Messerstichen getötet habe.

  • Gewalttat von Gunzenhausen

    Mi., 15.05.2019

    Familien-Mörder muss lebenslang hinter Gitter

    Das Landgericht Ansbach hat den 31-jährigen Angeklagten wegen vierfachen Mordes verurteilt.

    Der 31-Jährige, gegen den bereits ein Kontaktverbot bestand, hat seine gesamte Familie erstochen - weil sich seine Frau von ihm trennen wollte. Der Vorsitzende Richter hielt eine Gefängnisstrafe von 15 Jahren für zu gering. Vor Gericht zeichnete sich das Bild eines Gewaltmenschen.

  • Prozesse

    Mi., 15.05.2019

    Frau und drei Kinder ermordet - Vater bekommt lebenslang

    Ansbach (dpa) - Der Familien-Mörder von Gunzenhausen muss lebenslang hinter Gitter. Die erste große Strafkammer im Landgericht Ansbach sah es als erwiesen an, dass der 31-Jährige seine drei Kinder und deren Mutter im vergangenen Juni im mittelfränkischen Gunzenhausen ermordet hatte. Zudem stellte das Gericht die besondere Schwere der Schuld fest. Eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren wäre rechtlich zwar möglich, in der Praxis aber so gut wie ausgeschlossen. Der Vorsitzende Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

  • Bluttat in Gunzenhausen

    Di., 07.05.2019

    Familie ausgelöscht: «Kann keine gerechte Strafe geben»

    Der Angeklagte und seine Anwältin im Gerichtssaal in Ansbach.

    Ein 31-Jähriger hat mutmaßlich seine gesamte Familie ausgelöscht, weil seine Frau sich von ihm trennen wollte. Emotionslos verfolgt er den Prozess. Darin wird das Bild eines Gewaltmenschen offenbar, der nicht nur seine eigene Familie tyrannisierte.

  • Tragödie in Gunzenhausen

    Mi., 27.06.2018

    Vier Tote in Franken: Haftbefehl gegen Vater erlassen

    Einsatzkräfte vor dem Tatort in Gunzenhausen. Hier wurden eine Mutter und ihre drei Kinder tot aufgefunden.

    Ansbach/Gunzenhausen (dpa) - Nach der Tötung von vier Familienmitgliedern im mittelfränkischen Gunzenhausen ist Haftbefehl wegen Mordes gegen den Vater erlassen worden.

  • Kriminalität

    Mi., 27.06.2018

    Vier Tote in Franken: Haftbefehl gegen Vater erlassen

    Gunzenhausen (dpa) - Nach der Tötung von vier Familienmitgliedern im mittelfränkischen Gunzenhausen Toten ist Haftbefehl wegen Mordes gegen den Vater erlassen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft bei einer Pressekonferenz in Ansbach mit. Der 31-Jährige habe seine zwei Jahre jüngere Frau, seine dreijährige Tochter und die sechs und sieben Jahre alten Söhne am Dienstagmorgen mit einem Messer tödlich verletzt. Nach der Tat war er vom Balkon der Wohnung im dritten Stock gesprungen oder gestürzt und wurde schwer verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste operiert werden.

  • Kriminalität

    Mi., 27.06.2018

    Offene Fragen nach Familientragödie mit vier Toten

    Gunzenhausen (dpa) - Einen Tag nach dem gewaltsamen Tod einer Frau und ihrer drei Kinder in Bayern wirft die Familientragödie weiter Fragen auf. Staatsanwaltschaft und Polizei wollen am Vormittag im fränkischen Ansbach über den Ermittlungsstand informieren. Der Vater und Ehemann steht im Verdacht, seine Familie in Gunzenhausen getötet zu haben. Nach der Tat gestern sprang oder stürzte der 31-Jährige nach ersten Erkenntnissen der Ermittler vom Balkon der Wohnung im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses und wurde schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

  • Vater überlebt schwerverletzt

    Di., 26.06.2018

    Mutter und drei Kinder sterben bei Familiendrama

    Polizeiabsperrung vor dem Tatort: Der schwer verletzte Familienvater wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert.

    In einer Wohnung werden die Leichen einer jungen Mutter und ihrer drei Kinder entdeckt. Der Vater liegt schwer verletzt vor dem Wohnhaus. Die Polizei spricht von einer Familientragödie.

  • Kriminalität

    Di., 26.06.2018

    Mutter und drei Kinder sterben bei Familiendrama in Bayern

    Gunzenhausen (dpa) - Bei einer Familientragödie im mittelfränkischen Gunzenhausen sind eine Frau und ihre drei Kinder getötet worden. Der Vater und Ehemann wurde schwer verletzt vor dem Wohnhaus der Familie gefunden. Der 31-Jährige sei wohl vom Balkon des dritten Stocks gesprungen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Verwandter hatte um kurz vor sechs Uhr den Mann und die Leichen der 29-jährigen Frau, der 3-jährigen Tochter und der 7 und 9 Jahre alten Jungen gefunden. Laut der «Süddeutschen Zeitung» soll der Mann seine Frau und Kinder erstochen haben.