Ibbenbürener Straße



Alles zum Ort "Ibbenbürener Straße"


  • Haushalt einstimmig verabschiedet

    Fr., 07.02.2020

    Sieben Millionen Euro neue Schulden

    Hat das mehr als 550 Seiten starke Haushaltszahlenwerk mit seinem Team erarbeitet: Kämmerer Guido Attermeier.

    Der Haushalt, den der Rat am Mittwoch einstimmig verabschiedet hat, enthält neue Kredite von rund sieben Millionen Euro. Ob sie tatsächlich in der Höhe benötigt werden, bleibt abzuwarten.

  • Verkehrseinschränkungen

    Do., 04.07.2019

    Mehrere Verletzte nach Unfällen im Kreis Steinfurt

    Verkehrseinschränkungen: Mehrere Verletzte nach Unfällen im Kreis Steinfurt

    Innerhalb von etwa 45 Minuten ereigneten sich am Donnerstag bei Hörstel und Hopsten zwei Unfälle. Mehrere Personen wurden verletzt. Die Unfallbereiche mussten zum Teil gesperrt werden. 

  • Unfall auf Ibbenbürener Straße

    Fr., 14.06.2019

    Vorfahrtfehler: Zwei Verletzte

    Im Zufahrtsbereich zur Autobahn 1 kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

    Beim Zusammenstoß von zwei Pkw sind am Freitag in Lengerich zwei Personen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 7.10 Uhr auf der Ibbenbürener Straße.

  • Überarbeiteter Plan für Geh- und Radweg Ibbenbürener Straße

    Fr., 29.03.2019

    Ein paar fehlende Zentimeter machen Probleme

    Die Geh- und Radwege entlang der Ibbenbürener Straße, hier von der Marktstraße aus gesehen, sollen neu gebaut werden.

    Die großen Pfützen und das lose Pflaster entlang der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 475 (Ibbenbürener Straße) sind immer noch da. Die letzten Neuigkeiten zum Ausbau für Radfahrer und Fußgänger stammen aus dem Juni 2018. Der Grund für den Stillstand sind ein paar fehlende Zentimeterchen.

  • Zusammenstoß mit Pkw

    Mo., 11.03.2019

    Pedelec-Fahrer schwer verletzt

     

    Bei einem Verkehrsunfall auf der Ibbenbürener Straße in Alt-Lotte ist am Samstagmorgen ein 81-jähriger Pedelec-Fahrer schwer verletzt worden.

  • Unfall in Westerkappeln

    Fr., 08.02.2019

    Polizei ordnet Blutprobe an

     

    Nach einem Unfall in der Westerkappelner Bauerschaft Lada hat die Polizei für einen der Beteiligten eine Blutprobe angeordnet.

  • Ulrich Rottmann erinnert sich an die Verkehrsplanung vor 60 Jahren

    Mi., 16.01.2019

    „Städtebaulich daneben“

    Dort, wo heute das Freibad (im Hintergrund) liegt, sollte einst die Nordumgehung herführen. Eine Engstelle war und ist die Brunnengasse (kleines Bild).

    Alte Geschichten wecken Erinnerungen. So auch der am Mittwoch erschienene Bericht „Romantik ohne Verkehrsbremse“. Da ging es einerseits um die Touristen, die früher mit Bussen und Pkw durch die historische Altstadt gefahren sind und vergeblich nach einem Parkplatz suchten. Und es ging andererseits um einen Leit- und Bebauungsplan, der vor 60 Jahren vom Stadtrat abgesegnet worden ist. Damit sollte der Verkehr aus der Altstadt herausgehalten werden. Der gebürtige Tecklenburger Ulrich Rottmann, der mittlerweile in Westerkappeln wohnt, hat damals die Diskussion miterlebt.

  • Vor 60 Jahren verabschiedet der Stadtrat einen Leit- und Bebauungsplan

    Di., 15.01.2019

    „Romantik ohne Verkehrsbremse“

    Das alte Foto zeigt den Blick von der Terrasse des damaligen Hotels „Burggraf“ auf den Wellenberg mit seinen alten Fachwerkhäusern. Das aktuelle Bild zeigt die Aussicht vom Rathaus, das dort steht, wo einst das Hotel residierte.

    Das möchte sich wahrscheinlich keiner mehr vorstellen: Busse voller Touristen quälen sich über die Ibbenbürener Straße hinauf in die Altstadt. Andere Besucher kommen mit Pkw oder Motorrädern und suchen mehr oder weniger verzweifelt einen Parkplatz – ebenfalls direkt im Stadtkern. Das konnte so nicht bleiben. Deshalb hat der Stadtrat vor genau 60 Jahren einen „Leit- und Bebauungsplan“ für die Stadt abgesegnet.

  • Umbau der Ibbenbürener Straße mit getrennten Rad- und Fußwegen

    Fr., 29.06.2018

    Mehr Platz für Radfahrer

    Breite Straße, Beete und dann irgendetwas Schmales wie ein Fuß- und Radweg: So sieht die Ibbenbürener Straße heute, vor dem geplanten Umbau, aus.

    Der Umbau der Ibbenbürener Straße (Ortsdurchfahrt der B475) hin zu schmaleren Fahrstreifen für Autos und mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer auf getrennten Wegen ist einen Schritt weiter.

  • Buch über die Landrat-Schultz-Straße

    Mi., 28.03.2018

    Lebensader steckt voller Geschichte(n)

    Gaststätten und Geschäftshäuser reihen sich aneinander. Die Landrat-Schultz-Straße war und ist die eigentliche Hauptstraße der Stadt.

    Sie ist die Lebensader der Stadt, das Tor zur Altstadt und die Hauptstraße gleichermaßen. So war es früher und ist es noch heute. Geschäfte und Gastronomie prägen das Bild der Landrat-Schultz-Straße. Einheimische und Touristen bummeln dort, kaufen ein und bewundern die alten Gebäude. Welch vielfältige Geschichte sich hinter den Fassaden verbirgt, das ist es wert, festgehalten zu werden. „Das Tor zur Altstadt“ heißt das über 100-seitige Buch des Geschichts- und Heimatvereins (GHV), das Ende April erscheint. Verfasst haben es Marielies Saatkamp und Frank Bosse. Der GHV-Vorsitzende plaudert mit dieser Zeitung über die Entstehungsgeschichte.