Indien



Alles zum Ort "Indien"


  • Erste Gespräche

    So., 07.06.2020

    Grenzstreit zwischen China und Indien aufgeflammt

    Der indische Premierminister Narendra Modi (l) und der chinesische Präsident Xi Jinping bei einem Treffen im September 2016. Zwischen den beiden bevölkerungsreichtsen Staaten der Erde sind neue Grenzstreitigkeiten aufgeflammt.

    Mehr als ein halbes Jahrhundert nach ihrem Grenzkrieg 1962 streiten China und Indien im Himalaya weiter um Gebietsansprüche. Es gibt neue Zwischenfälle, Truppen wurden verstärkt. Wird die Lage entschärft?

  • Zyklon «Nisarga»

    Mi., 03.06.2020

    Sturm trifft auf Indien: 100.000 Menschen in Notunterkünften

    Ein Mann mit einem Regenschirm geht über eine Straße in Mumbai, auf der vom Wind abgerissene Äste und Blätter liegen.

    Mumbai (dpa) - Bei einem tropischen Wirbelsturm in Indien sind mindestens zwei Menschen getötet und 14 verletzt worden. Ein Mann sei von einem fallenden Strommast und ein Junge von einem entwurzelten Baum erschlagen worden, sagte der Chef des zuständigen Katastrophenschutzes der Deutschen Presse-Agentur.

  • Tausende Häuser zerstört

    Fr., 22.05.2020

    Aufräumen nach Zyklon mit 80 Toten in Indien und Bangladesch

    Der Sturm war nach Angaben des indischen meteorologischen Diensts einer der stärksten der vergangenen 20 Jahre.

    Einer der stärksten Stürme der Region in der jüngeren Geschichte hat Indien und Bangladesch getroffen. «Amphan» hinterlässt eine Schneise der Zerstörung.

  • Millionen in Notunterkünften

    Do., 21.05.2020

    Mehr als 80 Tote bei Zyklon in Indien und Bangladesch

    Wirbelsturm «Amphan» hat das Festland mit viel Wind und Regen erreicht.

    Es war einer der stärksten Stürme der Region in der jüngeren Geschichte und er wütete in Indien und Bangladesch. Einen Bundesstaat hat es ganz besonders schlimm getroffen.

  • Unwetter

    Do., 21.05.2020

    Zyklon «Amphan»: Mehr als 80 Tote in Indien und Bangladesch

    Neu Delhi/Dhaka (dpa) - Der Wirbelsturm «Amphan» hat in Indien und Bangladesch mehr als 80 Menschen das Leben gekostet. Allein im besonders betroffenen nordostindischen Bundesstaat Westbengalen habe es 72 Tote gegeben, sagte die zuständige Regierungschefin am Donnerstag.

  • Zyklon «Amphan»

    Mi., 20.05.2020

    Starker Wirbelsturm trifft auf Indien und Bangladesch

    Menschenleer ist die Promenade entlang der Küste des Golfes von Bengalen bei Chandbali im ostindischen Bundesstaat Orissa vor dem Landfall von Zyklon «Amphan».

    Es ist einer der stärksten Stürme der Region in der jüngeren Geschichte - und er trifft zwei dicht besiedelte Länder mitten in einer Pandemie. In Notunterkünften mit mehr als drei Millionen Menschen versuchen Behörden, irgendwie für Abstand zu sorgen.

  • Ochtruperinnen im Welbergener Kreis

    Mo., 18.05.2020

    Prophetische Allegorien und Luftiges aus Indien

    Sabine Swoboda (l.) und

    Sabine Swoboda und Birgit Kippelt gehören zum Künstlerzirkel „Welbergener Kreis“. Ausgerechnet die Jubiläumsausstellung der Gruppe zum 50-jährigen Bestehen fiel bislang den Corona-Regelungen zum Opfer. Jetzt ist sie wieder geöffnet und noch bis Sonntag zu sehen.

  • Für Elisabeth Baudry gehört Pater Jestin Sam zur Familie

    Sa., 09.05.2020

    Deutsch-Unterricht für einen Pfarrer

    Elisabeth Baudry und Pater Jestin Sam, der Bibelübersetzungen auf Deutsch und Malayalam zeigt.

    Für die Glaubensvermittlung ist sprachliche Verständigung Voraussetzung. Doch was, wenn man als hier eingesetzter Geistlicher kein Deutsch spricht? Pater Jestin Sam aus Indien hatte Glück. Er bekam in Epe eine persönliche „Nachhilfe-Lehrerin“.

  • Hunderte Verletzte

    Do., 07.05.2020

    Elf Tote bei Gasleck in indischer Fabrik

    Ein Soldat trägt einen Jungen nach einem Gasunglück an einer Chemiefabrik in Indien.

    Es passierte Mitten in der Nacht: Unsichtbares Gas trat aus einer Fabrik aus und Hunderte aus dem Schlaf gerissene Menschen rangen um Atem, ihre Augen brannten oder sie wurden bewusstlos. Der Fall erinnerte an eine der schlimmsten Chemiekatastrophen der Geschichte.

  • Indienhilfe St. Laurentius bittet um Spenden

    Sa., 25.04.2020

    Kein Bus, keine Schule, keine Jobs

    Diese Aufnahme zeigt Helfer der Sozialstationen in der betroffenen Region. Sie haben Päckchen mit Notrationen für die Ärmsten der Armen gefüllt.

    Als Vertreter der Indienhilfe St. Laurentius Senden im Februar die Diözese Indore in Madhya Pradesh besuchten, war Corona noch weit weg. Das Virus hat alles verändert, die Lage: dramatisch. Die ärgste Not könnten Spenden aus der Stevergemeinde lindern.