Ingré



Alles zum Ort "Ingré"


  • In Ingré wird am Sonntag der Bürgermeister gewählt

    Fr., 13.03.2020

    Grawunder drückt die Daumen

    Carsten Grawunder (re.) hofft, dass sein Amtskollege Christian Dumas die Wahl für sich entscheiden wird.

    In Drensteinfurt nimmt der Kommunalwahlkampf erst langsam Fahrt auf. In der französischen Partnerstadt Ingré dagegen steht bereits am morgigen Sonntag die Entscheidung an.

  • Baum aus Drensteinfurt in Ingré eingepflanzt

    Do., 14.11.2019

    Ein Symbol der Freundschaft

    Der Baum, den die Delegation aus Drensteinfurt im Mai mit nach Frankreich gebracht hatte, wurde nun in feierlichem Rahmen am „Espace Culturel Lionel Boutrouche“ eingepflanzt.

    Zur Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde im Mai hatte die Drensteinfurter Delegation einen Baum als Zeichen der Freundschaft mit ins französische Ingré gebracht. Dieser wurde nun eingepflanzt – im Beisein von Stadtrat, Städtepartnerschaftsverein, Schülern und Bürgern.

  • Französische Delegation besucht Sportvereine

    Mo., 04.11.2019

    Internationale Fußball-Partnerschaft

    Zum Auftakt der Visite statteten die Gäste aus der Partnerstadt der Anlage von Fortuna Walstedde einen Besuch ab. Olaf Lenz (kl. Bild, re.) überreichte Jérôme Ruiz, Präsident des Fußballclubs FCM Ingré, einen Fortuna-Schal.

    Im Mai wurde die Städtepartnerschaft zwischen Drensteinfurt und Ingré offiziell besiegelt. Nun gewinnt sie auch auf sportlicher Ebene an Konturen. Am Wochenende besuchte eine Delegation aus der französischen Partnerstadt die Sportvereine in allen drei Ortsteilen.

  • Praktikum in der Partnerstadt

    Mo., 29.07.2019

    Honig und Historisches für den Gast

    Zu einem ersten Erfahrungsaustausch traf sich der Rinkeroder Simon Horstkötter mit Bürgermeister Christian Dumas, „Gastmutter“ Joëlle Bonsergent sowie mit Stadtrat Franck Vignaud (v. re.) in der Verwaltung von Ingré.

    Die noch junge Städtepartnerschaft zwischen Drensteinfurt und Ingré macht es möglich: Einen Monat lang absolviert Simon Horstkötter derzeit eine Praktikum in Frankreich. Seinen Dienst dort versieht er im „Centre de Loisirs“, einer ganztägigen Kinderferienbetreuung.

  • Ein Jahr „Städte(r)freundschaft“

    Di., 04.06.2019

    „Von alleine läuft es nicht“

    Erst vor vier Wochen hatten die „Städte(r)freunde“ die Partnerstadt Ingré besucht. Am Montag trafen sich die Mitglieder des Partnerschaftsvereins zu ihrer ersten Hauptversammlung.

    Das erste Jahr ist geschafft. Zeit für eine erste Bilanz – und die fiel für Wolfgang Fabian überaus positiv aus. Kein Wunder, ist die angestrebte Partnerschaft zwischen Drensteinfurt und Ingré doch endlich unter „Dach und Fach“. Der Partnerschaftsverein zählt mittlerweile 88 Mitglieder.

  • Letzter Tag in Ingré

    So., 12.05.2019

    Schilder, Bilder und Präsente

    Den Weg gen Stewwert weist den Bürgern von Ingré seit Freitag dieses Schild.

    Auch am letzten Tag ihres Frankreich-Aufenthaltes wurde die Drensteinfurter Delegation noch einmal mit viel Herzlichkeit überschüttet. Wie schon am Stewwerter Rathaus weist nun auch mitten in Ingré ein Schild den Weg in Richtung der 739 Kilometer entfernten Partnerstadt.

  • Städtepartnerschaft besiegelt

    Fr., 10.05.2019

    Einen kleinen Teil zum Frieden beitragen

    Die Stadtoberhäupter Belinada Gottardi (Castel Maggiore), Christian Dumas (Ingré) und Carsten Grawunder (Drensteinfurt) bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde.

    Nach vier Jahren der Vorbereitung haben die Städte Ingré und Drensteinfurt ihre Partnerschaft am Donnerstagabend nun auch offiziell besiegelt. Für Bürgermeister Carsten Grawunder war es „eine kaum beschreibbar große Freude“. In seiner Rede hob er insbesondere die Bedeutung Europas hervor.

  • Zweiter Tag in Ingré

    Fr., 10.05.2019

    Stewwerter als Ehrengäste bei Gedenkveranstaltungen

    An der Gedenkstunde in Ingré nahmen neben Bürgermeister Carsten Grawunder und seinem französischen Amtskollegen Christian Dumas (v.re.) auch Vertreter der italienischen Stadt Castel Maggiore teil.

    Der 8. Mai wird in Frankreich traditionell feierlich begangen. Das durfte auch die Drensteinfurter Delegation miterleben, die zunächst bei einer Gedenkveranstaltung in Ingré und anschließend bei einer Parade in Orléans als Ehrengäste willkommen geheißen wurde.

  • Ankunft in Ingré

    Do., 09.05.2019

    Ein herzlicher Empfang nach langer Anreise

    Einen stimmungsvollen Ausklang des ersten Tages erlebte die Gruppe in Orléans, wo die berühmte Kathedrale in besonderem Licht erstrahlte.

    13 statt der eigentlich geplanten zehn Stunden hat die Anreise der Drensteinfurter Delegation gedauert. Deshalb musste das Programm für den ersten Abend in der künftigen Partnerstadt Ingré ein wenig gestrafft werden. Spektakulär war es dennoch.

  • Städtepartnerschaft mit Ingré

    Mi., 08.05.2019

    Drensteinfurter Delegation unterwegs ins Tal der Loire

    Rund 50 Drensteinfurter starteten am Dienstagmorgen in Richtung Frankreich. Dort soll am Donnerstagabend in feierlichem Rahmen die nun seit fast vier Jahren angestrebte Städtepartnerschaft zwischen Ingré und Drensteinfurt formell besiegelt werden.

    Eine fast 50-köpfige Delegation hat sich gestern Morgen auf den Weg ins französische Ingré gemacht. Die seit nunmehr fast vier Jahren angestrebte Städtepartnerschaft mit Drensteinfurt soll dort am Donnerstagabend in einem feierlichen Rahmen endgültig besiegelt werden.