Iran



Alles zum Ort "Iran"


  • Asylbewerber

    Do., 14.05.2020

    EuGH: Unterbringung in Ungarns Transitlager ist Haft

    Ein ungarischer Polizist patrouilliert durch ein Lager für Asylsuchende an der Grenze zu Serbien.

    Ungarn setzt in der Flüchtlingspolitik auf Abschreckung. Asylbewerber werden in Container-Lagern ohne Bewegungsfreiheit untergebracht, Asylanträge nicht geprüft. Nun schreitet das höchste EU-Gericht ein.

  • Gespräch mit neuer Regierung

    Di., 12.05.2020

    Pompeo vor Besuch: Annexionspläne sind Entscheidung Israels

    Mike Pompeo, Außenminister der USA, trifft für eine Pressekonferenz ein.

    Bei Pompeos Besuch in Israel an diesem Mittwoch sind Gespräche mit Regierungschef Netanjahu und dessen neuem Koalitionspartner Gantz geplant. Dabei soll es um den Kampf gegen die Corona-Pandemie, Sicherheitsfragen und den Iran gehen.

  • Etwaige Militäraktionen

    Do., 07.05.2020

    Trump legt Veto gegen Kongress-Resolution zu Iran ein

    Trumps Veto war erwartet worden. Das Veto des US-Präsidenten war erwartet worden.

    Die USA und der Iran schienen zu Jahresbeginn kurz vor einem Krieg zu stehen. Der US-Kongress wollte Präsident Trump daraufhin zwingen, sich vor einem militärischen Vorgehen die Zustimmung des Parlaments einzuholen. Doch der stemmt sich dagegen.

  • Erlös für Menschen in Flüchtlingslagern

    Mi., 06.05.2020

    Näh-Aktion „Maske mit Herz“

    Eine Masken-Aktion zur Unterstützung von Menschen in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln sowie zur Beschaffung von Schutzausrüstung, Bettlaken und Trinkwasser für Krankenhäuser in Shiraz (Iran) hat Dr. Tannaz Westerberg (Mitte) ins Leben gerufen. Unterstützt wird sie dabei auch von Barbara Wehmeyer (l.) und Kerstin Witt.

    Der Erlös der Aktion „Maske mit Herz“ der Sprakeler Zahnärztin Tannaz Westerberg soll der Unterstützung von Menschen in den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln Lesbos, Samos und Chios zugute kommen. Fast 8000 Euro konnte sie schon sammeln.

  • Kritik an Seehofer-Erlass

    Fr., 01.05.2020

    Iran verurteilt Betätigungsverbot für Hisbollah

    Bundesinnenminister Seehofer hatte ein Betätigungsverbot für die Hisbollah ausgesprochen.

    Nach der Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer muss die Hisbolla ihre Aktivitäten in Deutschland einstelen. Aus Teheran kommt nun scharfe Kritik am Vorgehen Berlins gegen die schiitische Islamisten-Vereinigung.

  • Razzien in vier Bundesländern

    Do., 30.04.2020

    Betätigungsverbot für Hisbollah in Deutschland

    Einsatz mit schwerem Geschütz: Polizeibeamte vor der Al-Irschad-Moschee in Berlin.

    Im Libanon ist die Hisbollah eine Partei mit viel Macht, einer vom Iran hochgerüsteten Miliz und einer Wohltätigkeitsorganisation. Ihre Wurzeln liegen im Kampf gegen Israel. Der Handlungsspielraum der Schiiten-Organisation wird hierzulande jetzt weiter eingeschränkt.

  • Fastenmonat hat begonnen

    Fr., 24.04.2020

    Ramadan: Geschlossene Moscheen und virtuelles Fastenbrechen

    Zahlreiche Gläubige, nur wenige mit Mundschutz, beten in Indonesien während des Freitagsgebets am ersten Tag des Ramadan.

    Für etwa 1,6 Milliarden Muslime weltweit hat am Freitag der Fastenmonat Ramadan begonnen. Eigentlich ist es für viele Muslime eine Zeit des Gebets in den Moscheen und der intensiven Sozialkontakte. In diesem Jahr ist wegen Corona vieles anders.

  • Nach Preissturz

    Fr., 24.04.2020

    Ölpreise ziehen weiter an - Spannungen zwischen USA und Iran

    US-Präsident Donald Trump hat die Marine angewiesen, iranische Schiffe zu zerstören, sollten sie sich amerikanischen Schiffen in den Weg stellen.

    Die Aussichten für den Ölmarkt sind nicht besser geworden. Trotzdem steigen die Preise. Grund sind Drohungen von US-Präsident Donald Trump in Richtung Teheran.

  • Konfrontation im Golf

    Do., 23.04.2020

    Iran erwidert Trumps Drohungen - Spannungen eskalieren

    Schiffe der iranischen Revolutionsgarde in der Nähe eines Schiffes des US-Militärs im Persischen Golf bei Kuwait (Archiv).

    Der Iran und die USA überziehen sich wieder gegenseitig mit Drohungen - wie vor der Corona-Krise. Beide Seiten werfen sich vor, die Spannungen anzuheizen.

  • Nach Zwischenfall

    Mi., 22.04.2020

    Neue Spannungen um den Iran - Trump droht mit Angriffen

    Eine iranische Rakete mit einem Satelliten an Bord startet von einem unbekannten Standort, von dem angenommen wird, dass er in der iranischen Provinz Semnan liegt.

    Mit der Corona-Krise ist der Konflikt der USA mit dem Iran aus den Schlagzeilen geraten. Doch vorbei ist er nicht. Das machen ein Satellitenstart und Vorgänge im Persischen Golf deutlich.