Irkutsk



Alles zum Ort "Irkutsk"


  • Drei Mio Hektar vernichtet

    Sa., 03.08.2019

    Tausende kämpfen gegen Flammen in den sibirischen Wäldern

    Das Standbild eines Videos zeigt den dramatischen Wald- und Flächenbrand in der Region Krasnojarsk. Laut Forstverwaltung haben die Feuer mittlerweile eine Fläche rund drei Millionen Hektar vernichtet.

    Moskau (dpa) - In den Waldbrandgebieten in Sibirien kämpfen weiter Tausende Einsatzkräfte gegen die Feuersbrunst. Allein in der Region Irkutsk am Baikalsee wollen 4500 Freiwillige mit speziellen Feuerlöschern verhindern, dass die Brände auf Siedlungen übergreifen.

  • Brände

    Sa., 03.08.2019

    Tausende kämpfen gegen Flammen in den sibirischen Wäldern

    Moskau (dpa) - In den Waldbrandgebieten in Sibirien kämpfen weiter Tausende Einsatzkräfte gegen die Feuersbrunst. Allein in der Region Irkutsk am Baikalsee wollen 4500 Freiwillige mit speziellen Feuerlöschern verhindern, dass die Brände auf Siedlungen übergreifen, teilten die Behörden mit. Der Forstverwaltung zufolge haben die Feuer mittlerweile eine Fläche rund drei Millionen Hektar vernichtet, so groß wie Nordrhein-Westfalen. Am Morgen zählten die Behörden noch 174 Waldbrände auf einer Fläche von etwa 125 000 Hektar. Die meisten Feuer wüten in den Regionen Irkutsk und Krasnojarsk.

  • Kriminalität

    Mo., 10.12.2018

    Gericht: Serienmörder in Russland tötete fast 80 Frauen

    Irkutsk (dpa) - Ein russischer Polizist in Sibirien hat nach Auffassung eines Gerichts insgesamt 77 Frauen ermordet. Der 53-Jährige könnte damit als gefährlichster Serienmörder in die Kriminalgeschichte Russlands eingehen. Ein Gericht in der Stadt Irkutsk sprach den Mann des Mordes an 55 Frauen und einem Polizisten schuldig und verhängte eine lebenslange Haftstrafe. Schon 2015 war der Mann wegen der Ermordung von 22 Frauen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. In Haft hatte er die weiteren Fälle gestanden.

  • Horror-Story aus Sibirien

    Mo., 10.12.2018

    Russlands gefährlichster Serienmörder tötete fast 80 Frauen

    Der Angeklagte Michail Popkow soll fast 80 Frauen ermordet haben.

    Wie konnte ein russischer Polizist über 20 Jahre unentdeckt Dutzende Frauen ermorden? Die Horror-Story aus Sibirien erzählt auch etwas vom sozialen Verfall Russlands - und von schlechter Polizeiarbeit.

  • Winterreise

    Di., 30.10.2018

    In der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau in die Mongolei

    «Zarengold»-Sonderzug am winterlichen Baikalsee: ein Wintertraum.

    Eisige Träume: Wer im Winter mit der Transsibirischen Eisenbahn reist, erlebt wahre Märchenlandschaften. Und manche Überraschung.

  • Medienbericht

    Mi., 17.01.2018

    Dutzende russische Leichtathleten flüchten vor Dopingtest

    Vor Kontrolleuren der russischen Anti-Doping-Agentur Rusada drückten sich offenbar russische Leichtathleten.

    Irkutsk (dpa) - Dutzende russische Leichtathleten haben sich laut Medienberichten angeblich vor drohenden Tests bei einer Hallenmeisterschaft in Sibirien gedrückt.

  • Besorgniserregend

    Sa., 04.11.2017

    Mysteriöses Sterben: Mehr als 140 Baikalrobben tot

    Die Baikalrobbe ist eine der wenigen Robbenarten, die im Süßwasser leben.

    Sie gilt als Wahrzeichen des Baikalsees: die seltene Baikalrobbe. Mit ihren dunklen Knopfaugen ist die ausschließlich in dem großen sibirischen Süßwassersee heimische Art beliebt bei Touristen. Ein mysteriöses Massensterben löst nun Besorgnis aus.

  • Motorrad-Abenteurer aus Lotte und Melle erreichen ihr Ziel: Ulan Bator

    Fr., 25.08.2017

    Auge in Auge mit Dschingis Khan

    Der größte Teil der Reise liegt am Baikalsee hinter ihnen: Andreas Nixdorf (links) und Friedhelm Lange..Im Weltenbummlertreffpunkt Oasis Guesthouse in Ulan-Bator übernachten die Motorradfahrer in traditionellen Jurten.

    Geschafft. Die beiden Motorradabenteurer Friedhelm Lange aus Lotte und Andreas Nixdorf aus Melle haben ihr Ziel erreicht. Zunächst meldeten sie sich vom Baikalsee. Und der liegt ganz schön weit weg: in Sibirien. Es ist laut Lexikon mit 1642 Metern der tiefste und zudem auch älteste Süßwassersee der Erde.

  • Konkurrenz für Airbus

    Mo., 29.05.2017

    Russischer Mittelstreckenjet MS-21 hebt erstmals ab

    Die MS-21 soll den etablierten Boeing 737 und Airbus A320 sowie deren auf weniger Spritverbrauch getrimmten Nachfolgern 737-MAX und A320neo Konkurrenz machen.

    Irkutsk (dpa) - Der neue russische Mittelstreckenjet MS-21 hat nach einigen Verzögerungen seinen ersten Testflug absolviert.

  • Notfälle

    Di., 20.12.2016

    Verzehr von Badezusatz in Sibirien - Zahl der Toten steigt

    Irkutsk (dpa) - Nach dem massenhaften Verzehr von alkoholhaltigem Badezusatz ist die Zahl der Todesopfer im sibirischen Irkutsk auf 52 gestiegen. Noch etwa 30 Vergiftungsopfer sind in Krankenhäusern, wie die Agentur Interfax meldete. Etwa die Hälfte von ihnen sei in «äußerst kritischem Zustand». Die vergifteten Männer und Frauen stammten alle aus demselben Teil der sibirischen Stadt, die rund 5000 Kilometer östlich von Moskau nahe des Baikalsees liegt. Sie tranken das Kosmetikprodukt «Bojaryschnik» wohl gezielt als Alkoholersatz. Die Flaschen enthielten hochgiftiges Methanol.