JadeWeserPort



Alles zum Ort "JadeWeserPort"


  • Verkehr

    Do., 27.04.2017

    Duisburger Hafen baut Zugverbindung zum JadeWeserPort aus

    Ein Containerschiff fährt in den Duisburger Hafen ein (Luftaufnahme).

    Duisburg (dpa/lni) - Der Duisburger Hafen baut seinen Güterzugverkehr aus. Wie die Hafengesellschaft Duisport am Donnerstag berichtete, wird ab dem 12. Mai ein Containerzug einmal wöchentlich zwischen dem Duisburger Hafen und dem JadeWeserPort in Wilhelmshaven verkehren. Der Tiefwasserhafen JadeWeserPort ist nach Angaben der Hafengesellschaft der einzige deutsche Hafen, den auch die weltweit größten Containerschiffe mit einer Ladung von 18 000 Standardcontainern und mehr anlaufen können. Duisburg verfügt bereits über rund 400 Güterzugverbindungen zu weltweit 80 Zielen, unter anderem nach China.

  • Stammtischgesellschaft „Reichstag“ in Jever unterwegs

    Mi., 16.09.2015

    Jade-Weser-Port besichtigt

    Die beiden historischen Stammtischgesellschaften „Die Getreuen von Jever von 1871“ und die „Gesellschaft Reichstag Lüdinghausen von 1892“ pflegen seit fünf Jahren einen vielfältigen Kontakt. Zu einem Gegenbesuch machte sich jetzt eine Gruppe des 1892 im Hause Uhlenkott („Hotel zur Post“) gegründeten Stammtisches auf den Weg in Richtung Norden. In Oldenburg stand zunächst eine informative Stadtführung auf dem Programm, bevor es weiter nach Jever ging.

  • Schifffahrt

    Do., 05.03.2015

    Größtes Containerschiff der Welt in Bremerhaven

    Das Containerschiff mit der bisher weltweit größten Tragfähigkeit, die "MSC Oscar", in Bremerhaven.

    Es ist nicht das längste Containerschiff, aber das größte: Die «MSC Oscar» bietet Platz für mehr als 19 200 Container. Aneinandergereiht ergeben sie die Strecke von Bremen nach Hamburg. Doch schon bald werden größere Schiffe die Werften verlassen.

  • Schifffahrt

    Fr., 13.02.2015

    Krisenhafen JadeWeserPort tief im Minus

    Zwei Containerriesen an der Pier des JadeWeserPorts in Wilhelmshaven. Dort laufen die Geschäfte derzeit aber nicht besonders gut.

    Wilhelmshaven (dpa) - Der Tiefwasserhafen JadeWeserPort hat in seinem ersten vollen Betriebsjahr 2013 Verluste von fast 40 Millionen Euro geschrieben.

  • Medien

    Mi., 23.04.2014

    Tatort: Kaltstart

    Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller) recherchiert mit Falke (Wotan Wilke Möhring). Foto: NDR/Boris Laewen

    Hamburg/Wilhelmshaven (dpa) - Im Fernsehen ist es der dritte Einsatz für Wotan Wilke Möhring als «Tatort»-Ermittler - am Filmset steckt er bereits im vierten Fall und hat den fünften sogar schon abgedreht.

  • Schifffahrt

    Mo., 01.07.2013

    JadeWeserPort soll mit neuem Konzept Fahrt aufnehmen

    Mit einem neuen Vermarktungskonzept wollen Eigentümer und Betreiber den JadeWeserPort in Wilhelmshaven stärken. Foto: Ingo Wagner

    Wilhelmshaven (dpa) - Der im vergangenen Jahr eröffnete JadeWeserPort in Wilhelmshaven soll nach einem enttäuschenden Start mit einem neuen Konzept in Fahrt kommen.

  • Wirtschaft

    Fr., 21.09.2012

    JadeWeserPort eröffnet

    Wirtschaft : JadeWeserPort eröffnet

    Wilhelmshaven (dpai) - Deutschlands einziger Tiefwasserhafen ist nach viereinhalb Jahren Bauzeit eröffnet worden. Der neue JadeWeserPort in Wilhelmshaven werde sich zu einer Drehscheibe des internationalen Seeverkehrs entwickeln, sagte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) am Freitag bei der Einweihung.

  • Wirtschaft

    So., 16.09.2012

    Reederei Maersk erster Kunde im JadeWeserPort

    Wirtschaft : Reederei Maersk erster Kunde im JadeWeserPort

    Wilhelmshaven (dpa) - Die weltgrößte Reederei Maersk wird erster Kunde am neuen Eurogate-Terminal JadeWeserPort. Mit anderen Reedereien liefen Gespräche, sagte Emanuel Schiffer vom Vorstand des Containerumschlagsunternehmen Eurogate der «Wirtschaftswoche».

  • Vermischtes

    Fr., 14.09.2012

    Afrikanische Piraten entern Wilhelmshaven

    Vermischtes : Afrikanische Piraten entern Wilhelmshaven

    Wilhelmshaven (dpa) - Schüsse peitschen durch die Luft. Auf dem Deck schlagen Granaten ein. Piraten kapern den Frachter. Für die Seeleute beginnt eine monatelange Pein: Hunger, Schlafentzug, Folter und Hinrichtungen.

  • Lüdinghausen

    Mi., 10.08.2011

    Auf den Spuren von „gnädig Fräulein Maria“