Kagoshima



Alles zum Ort "Kagoshima"


  • Wetter

    Mi., 03.07.2019

    Extremer Regen in Japan - 800 000 sollen Häuser verlassen

    Kagoshima (dpa) - Wegen sintflutartiger Regenfälle im Südwesten Japans müssen sich Hunderttausende Menschen in Sicherheit bringen. Die Behörden in der Provinz Kagoshima wiesen rund 800 000 Bürger wegen der Gefahr von Erdrutschen und Überflutungen an, ihre Häuser zu verlassen. Die Wetterbehörde warnte den Südwesten und Westen des Inselreiches vor weiter andauernden Regenfällen. Die Evakuierungsanweisungen betrafen die Provinzhauptstadt Kagoshima sowie die Orte Kirishima und Aira.

  • Raumfahrt

    Fr., 17.03.2017

    Japan bringt erneut Spionagesatelliten ins All

    Tokio (dpa) - Japan hat einen Spionagesatelliten ins All befördert. Eine Trägerrakete vom Typ H-2A hob mit dem künstlichen Erdtrabanten vom japanischen Weltraumbahnhof Tanegashima in der Südprovinz Kagoshima ab, wie japanische Medien berichteten. Der Satellit «IGS Radar 5» ersetzt den nach fünf Jahren ausgedienten Satelliten «Radar 3». Japan hatte den Bau von Spionagesatelliten beschlossen, nachdem Nordkorea 1998 eine ballistische Rakete abgefeuert hatte, von der Teile über Japan hinweg geflogen und im Pazifik niedergegangen waren.

  • Geschichte

    Mi., 10.08.2016

    Kalenderblatt 2016: 11. August

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 11. August 2016:

  • Atomkraft

    Do., 15.10.2015

    Japan nimmt zweiten Reaktor wieder in Betrieb

    Das AKW Sendai war das erste, das im September 2014 die nach der Fukushima-Katastrophe eingeführten neuen Sicherheitsauflagen erfüllt hatte.

    Trotz der Atomkatastrophe in Fukushima kehrt Japan schrittweise zur Atomenergie zurück. Nach zwei Jahren Stillstand wird ein weiterer Reaktor in Betrieb genommen - gegen Proteste in der Bevölkerung.

  • Atomkraft

    Do., 15.10.2015

    Japan schaltet zweiten Reaktor wieder an

    Kagoshima (dpa) - Japan fährt einen weiteren Atomreaktor hoch. Der Betreiberkonzern Kyushu Electric Power schaltete den Block 2 des Atomkraftwerks Sendai wieder ein. Im August war bereits der erste der beiden Blöcke im Südwesten des Inselreiches hochgefahren worden. Als Konsequenz aus der Katastrophe in Fukushima vom 11. März 2011 hatten rund zwei Jahren lang alle 48 Reaktoren in Japan still gestanden. Das AKW Sendai war das erste, das im September 2014 die nach der Fukushima-Katastrophe eingeführten neuen Sicherheitsauflagen erfüllt hatte.

  • Atomkraft

    Fr., 14.08.2015

    Japan produziert wieder Atomstrom

    Das Atomkraftwerk Sendai war das erste, das im September 2014 die nach der Atomkatastrophe in Fukushima eingeführten neuen Sicherheitsauflagen erfüllt hatte.

    Kagoshima (dpa) - Japan erzeugt erstmals seit fast zwei Jahren wieder Strom durch Atomkraft. Der in dieser Woche wieder hochgefahrene Reaktor Nummer 1 im Atomkraftwerk Sendai im Südwesten des Landes begann ungeachtet andauernder Proteste mit der Erzeugung und Bereitstellung von Elektrizität.

  • Atomkraft

    Fr., 14.08.2015

    Japan produziert wieder Atomstrom

    Kagoshima (dpa) - Japan erzeugt erstmals seit fast zwei Jahren wieder Strom durch Atomkraft. Der in dieser Woche wieder hochgefahrene Reaktor Nummer 1 im Atomkraftwerk Sendai im Südwesten des Landes begann ungeachtet andauernder Proteste mit der Erzeugung und Bereitstellung von Elektrizität. Alle übrigen Atomreaktoren im Lande bleiben bis auf weiteres abgeschaltet. Das AKW Sendai war das erste, das im September 2014 die nach der Atomkatastrophe in Fukushima vor viereinhalb Jahren eingeführten neuen Sicherheitsauflagen erfüllt hatte. Die Mehrheit der Japaner spricht sich gegen Atomenergie aus.

  • Atomkraft

    Di., 11.08.2015

    Japan kehrt zur Atomenergie zurück

    Trotz breiten Widerstands in der Bevölkerung schaltete der japanische Betreiberkonzern Kyushu Electric Power den Block 1 des Atomkraftwerks Sendai wie geplant ein.

    Trotz der Atomkatastrophe in Fukushima hält Japan weiter an der Atomenergie fest. Nach zwei Jahren Stillstand arbeitet der erste Reaktion wieder. Zwar protestieren viele Japaner, es herrscht aber auch Erleichterung.

  • Atomkraft

    Di., 11.08.2015

    Japan nutzt wieder Atomkraft - Erstes AKW seit Fukushima angefahren

    Kagoshima (dpa) - Japan ist zur Atomkraft zurückgekehrt. Erstmals seit der Atomkatastrophe von Fukushima vor gut vier Jahren hat das Land wieder einen Reaktor angefahren. Trotz breiten Widerstands in der Bevölkerung wurde Block 1 des Atomkraftwerks Sendai im Südwesten Japans wie geplant eingeschaltet. Sendai war das erste AKW, das die nach der Fukushima-Katastrophe eingeführten neuen Sicherheitsauflagen erfüllt hatte. Block 1 im AKW Sendai soll am Freitag wieder Strom produzieren und Anfang September den kommerziellen Betrieb voll aufnehmen.

  • Nachrichtenüberblick

    Di., 11.08.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Japan fährt erstmals seit Fukushima-Gau Atomreaktor hoch