Kassel



Alles zum Ort "Kassel"


  • Prozess in Frankfurt am Main

    Mi., 29.04.2020

    Mordfall Lübcke:Mutmaßlicher Attentäter und Helfer angeklagt

    Im Mordfall Lübcke hat der Generalbundesanwalt Anklage gegen den Hauptverdächtigen Stephan E. und dessen mutmaßlichen Unterstützer Markus H. erhoben.

    In einer Juni-Nacht 2019 wird der Kasseler Regierungspräsident auf seiner Terrasse erschossen. Für die Ermittler ist das Motiv klar: Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Nun steht der Prozess bevor.

  • Ausstellungen

    Mi., 29.04.2020

    Kölner Kunsthistorikerin leitet documenta archiv

    Nadine Oberste-Hetbleck, die neue Direktorin des «documeta archiv» in Kassel.

    Kassel/Köln (dpa/lnw) - Die Kölner Professorin Nadine Oberste-Hetbleck wird neue Direktorin des documenta archivs in Kassel. Sie übernehme die Aufgabe zum 1. August, sagte eine Sprecherin der gemeinnützigen documenta und Museum Fridericianum GmbH am Mittwoch. Die bisherige Direktorin Birgit Jooss hatte im Februar aus familiären Gründen das documenta archiv verlassen. Das 1961 gegründete Archiv verwahrt rund 1,4 Millionen schriftliche, bildliche und elektronische Dokumente über die weltweit wichtigste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Die nächste Werkschau findet 2022 statt.

  • Benefizkonzert

    Sa., 18.04.2020

    Deutsches Erfolgsduo Milky Chance auf der ganz großen Bühne

    Die Corona-Krise beschert der Band «Milky Chance» einen großen Auftritt.

    Das Pop-Duo Milky Chance aus Kassel ist weltweit erfolgreich. Nun bekommen die jungen deutschen Musiker bei einem Benefizkonzert für Corona-Helfer die ganz große Bühne - im «Homeoffice», quasi neben Lady Gaga und Paul McCartney.

  • Auch Milky Chance dabei

    Do., 16.04.2020

    Deutsche bei großem Corona-Benefizkonzert von Lady Gaga

    Die hessische Band Milky Chance mit den Musikern Clemens Rehbein (r) und Philipp Dausch spielen in der ersten Liga mit.

    Die amerikanische Musikerin Lady Gaga trommelt große Kolleginnen und Kollegen zum Internet-Auftritt zusammen. Sie rufen damit dazu auf, den Solidaritätsfonds der Weltgesundheitsorganisation WHO zu unterstützen.

  • Kunst

    Fr., 27.03.2020

    «Leben im Risikomodus auch vor Corona»: Timm Ulrichs wird 80

    Der Künstler Timm Ulrichs spricht bei der Inbetriebnahme seiner Installation «wir-kl-ich» im Sprengel Museum.

    Er ist ein Pionier der Konzeptkunst und Meister der Selbstinszenierung. Mit zahlreichen Ausstellungen wird Timm Ulrichs aus Anlass seines runden Geburtstags gefeiert - doch jetzt sind die Museen dicht. Der Künstler bleibt trotzdem gelassen.

  • Messerattacke

    Mi., 25.03.2020

    Mutmaßlichem Lübcke-Mörder: Anklage wegen zweiter Bluttat

    Stephan E., den Tatverdächtigen im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke, halten die Ermittler auch nach dessen geänderter Aussage für den Todesschützen.

    Stephan E. soll den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke erschossen haben. Hat er auch einem irakischen Flüchtling ein Messer in den Rücken gerammt? Neue Erkenntnisse belasten ihn schwer.

  • Aktionäre honorieren Rosskur

    Mi., 11.03.2020

    K+S verkauft amerikanisches Salzgeschäft zum Schuldenabbau

    Der Dünger- und Salzproduzent K+S will mit dem Verkauf des nordamerikanischen Salzgeschäfts den Schuldenabbau vorantreiben.

    Der Schuldenberg ist hoch, das Geschäft läuft träge: Jetzt hat das Kasseler Unternehmen einen Weg gefunden, vorerst frisches Geld in die Kassen zu spülen. Ist das der ersehnte Befreiungsschlag?

  • Teamworker aus Asien

    Fr., 06.03.2020

    Ein Künstlerkollektiv und die documenta

    Reza Afisina (l-r), Ajang Nurul Aini, Mirwan Andan und Iswanto Hartono vom indonesischen Künstlerkollektiv ruangrupa in Jakarta.

    Bei der nächsten documenta gibt es gleich zwei Premieren: Die Kuratoren kommen aus Asien. Und es ist das erste Kollektiv. Was hat die indonesische Gruppe ruangrupa in Kassel vor?

  • Fahrer war nicht betrunken

    Di., 25.02.2020

    Versuchter Mord: Verdächtiger von Volkmarsen in U-Haft

    Volkmarsen am Tag danach: Girlanden mit Luftballons erinnern an den Karnevalsumzug, der fröhlich begann und dann mit fast 60 Verletzten endete.

    Der Verdächtige habe sein Auto «bewusst in Tötungsabsicht in eine größere Personengruppe gesteuert», sagen die Ermittler. Bei einem Gottesdienst versuchen die Menschen in Volkmarsen, das Geschehene vom Rosenmontag zu verarbeiten.

  • Aufklärung nach Mordserie

    Mo., 24.02.2020

    Petition fordert Freigabe von NSU-Akten in Hessen

    Eine Petition mit mehr als 67.000 Unterschriften fordert die Freigabe der hessischen NSU-Akten.

    30 Jahre lang sollen die NSU-Akten des hessischen Verfassungsschutz unter Verschluss bleiben. Zu lange, finden zahlreiche Unterzeichner einer Petition, die einen transparenteren Umgang mit der rassistischen Mordserie fordern.