Ladbergen



Alles zum Ort "Ladbergen"


  • Lebenshilfe möchte Menschen mit Behinderungen selbstbestimmtes Wohnen ermöglichen

    Fr., 20.11.2020

    Grundstück dringend gesucht

    Marita Dirks-Kortemeyer, Jörg Loick und Ansgar Heilker (von links) vom Verein Lebenshilfe stellten das Projekt vor, das der VdK mit Robert und Inge Hille sowie Ernst-Wilhelm Minneker (von rechts) unterstützt.

    Der Verein Lebenshilfe im Kreis Steinfurt möchten Menschen mit geistiger Behinderungen selbstbestimmtes Wohnen ermöglich. Im Ausschuss stellten Vereinsmitglieder ein Bauprojekt vor, für das sie dringend ein Grundstück in Ladbergen benötigen. SPD-Mann Kötterheinrich appellierte an Eigentümer, dieses soziale Vorhaben zu unterstützen.

  • Gastronomen versuchen die Herausforderungen des Teil-Lockdowns kreativ anzugehen

    Do., 19.11.2020

    Essen schmeckt auch „to go“

    Lilli Dütsch freut sich über viele Stammkunden, die ihr die Treue halten und „Essen to go“

    Den Gastronomen müssen im Teil-Lockdown wegen der Schließung ihrer Restaurants auf wichtige Einnahmen verzichten. Inhaber aus Ladbergen und Lienen erklären, wie sie versuchen, die Herausforderungen anzugehen.

  • Klimaschutzmanagerin stellt Pläne im Ausschuss vor

    Mi., 18.11.2020

    Mehr Aufenthaltsqualität rund um den Dorfladen

    Wenig einladend ist das Gelände des alten Kirchhofs. Mit der Umgestaltung sollen mehr Artenvielfalt und Anpassung an den Klimawandel in den Ortskern einziehen.

    Die Aufwertung ihrer Grünflächen hat sich die Gemeindeverwaltung auf die Fahnen geschrieben. Das Gelände hinter dem Gebäude an der Alten Schulstraße 1, in dem Tourist-Information und Dorfladen untergebracht sind, sei wenig einladend, bedauert Alexandra Kattmann.

  • Ladbergen sagt Lebendigen Adventskalender ab / Lienen lädt auf die Websites ein

    Di., 17.11.2020

    Keine Treffen vor den Haustüren

    Sich dicht gedrängelt auf Weihnachten einzustimmen wie hier in Lienen vor vier Jahren, ist in 2020 wegen Corona nicht möglich.

    Weder in Ladbergen noch in Lienen und Kattenvenne gibt es in diesem Jahr einen Lebendigen Adventskalender. Wie Ladbergens Pfarrerin Dörthe Philipps auf Anfrage der WN mitteilt, sei eine Umsetzung der wochentäglichen Stationen, die mit Aktionen vor wechselnden Haustüren das Warten auf Weihnachten stimmungsvoll verkürzen sollen, in Corona-Zeiten nicht möglich.

  • Zwei Mal vor dem Hotel Maurer geparkt: Doris Apitz soll knapp 300 Euro zahlen

    Mo., 16.11.2020

    Aachener Anwälte bitten zur Kasse

    Außer dem Schild (in der Bildmitte) deutet nichts darauf hin, dass der Parkstreifen vor dem Hotel Maurer nicht öffentlich ist.

    Doris Apitz ist sauer, ziemlich sauer sogar. Zwei Mal soll die 65-Jährige im Juli vor dem Hotel Maurer auf Gäste-Parkplätzen geparkt haben – und dafür jetzt zahlen: Zwei Mal 143,84 Euro. Viel Geld für die gehbehinderte Rentnerin, die vor einem Jahr von Ladbergen nach Lengerich gezogen ist und im Heidedorf regelmäßig Bekannte besucht.

  • Türkische Flüchtlinge haben Sorge vor einer pauschalen Verurteilung aller Muslime

    So., 15.11.2020

    „Wir verurteilen diese Taten“

    Fatih, Ferit, Zübeyde, Enin, Mustafa und Acer (von links) setzen sich für ein Miteinander aller Religionen ein.

    Ein Muslim kann kein Terrorist sein, ein Terrorist kann kein Muslim sein“, lautet das Motto, unter dem sechs Flüchtlinge aus der Türkei deutlich machen, dass sich die Angriffe in Nizza und Wien gegen die Lehren ihres Glaubens richten. Sie selber setzen sich für ein Miteinander aller Religionen ein.

  • Verwaltung kann aktuell nicht planen

    Fr., 13.11.2020

    Kalender 2021 fällt Corona zum Opfer

    Einen mit Veranstaltungshinweisen

    Da die Gemeindeverwaltung davon ausgeht, dass das Coronavirus auch die kommenden Monate bestimmen wird, hat sie beschlossen, den gedruckten Veranstaltungskalender für das Jahr 2021 nicht aufzulegen. Stattdessen soll es vierteljährlich Hinweise zu Terminen geben

  • Wiederaufbau als Gemeinschaftsprojekt der Familie

    Do., 12.11.2020

    Flieger zerstörten den Hof Schulte

    Die Inschrift am Hof Schulte erinnert an die Bombenexplosion, die im September 1944 das Haupthaus und seine Nebengebäude zerstörte.

    Am 23. September 1944 brannte der Hof Schulte mit seinen zahlreichen Nebengebäuden komplett ab. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Den Wiederaufbau stemmte die Familie gemeinsam. Hans Berlemann erinnert sich.

  • Organisatorinnen freuen sich auf strahlende Kinderaugen

    Mi., 11.11.2020

    Ladberger erfüllen Wünsche

    Spielzeug, Süßigkeiten und mehr steckten in den Päckchen, die Annerose Apitz (rechts) und Ilona Brinkmeier im vergangenen Jahr für bulgarische Kinder schnürten.

    Im Dezember wird sich, wie in vielen Jahren zuvor, ein Lkw auf den Weg nach Bulgarien machen. Zusätzlich zu seiner Fracht werden darin rund 200 Weihnachtspäckchen sein, die der Fahrer in dem kleinen Städtchen Mesdra im Nordwesten des Landes abliefern wird. Die Ladbergerin Annerose Apitz begleitet die Aktion seit rund 20 Jahren.

  • Wiebke Uhlenhake ist Landessiegerin

    Di., 10.11.2020

    Fundiertes Wissen führt zum Erfolg

    Marianne Uhlenhake freut sich mit ihrer Tochter Wiebke über deren Auszeichnung als Landessiegerin – ein Grund zum Feiern.

    Wiebke Uhlenhake feiert heute nicht nur ihren 24. Geburtstag, sondern auch eine besondere Auszeichnung. Sie hat ihre Ausbildung zur Fachverkäuferin Fleischerei mit einem glatten „sehr gut“ beendet.