Landau



Alles zum Ort "Landau"


  • Vermutlich Suizid

    Do., 10.10.2019

    Bluttat in Kandel 2017: Mias Mörder tot in Zelle gefunden

    Eine Skulptur in Form zweier Handflächen mit der Aufschrift «Mia warum?» und eine Rose liegen vor dem Drogeriemarkt, in die 15-jährige Mädchen von ihrem Ex-Freund erstochen wurde.

    Der tödliche Messerangriff auf die 15-jährige Mia im pfälzischen Kandel löste vor knapp zwei Jahren bundesweit Entsetzen aus. Jetzt ist auch ihr verurteilter Mörder tot.

  • Kandidatin für CDU-Vorsitz

    Sa., 03.11.2018

    Kramp-Karrenbauer: Armutsproblem ist sozialer «Sprengsatz»

    Annegret Kramp-Karrenbauer hat mehr Chancengleichheit in Deutschland angemahnt.

    Friedrich Merz und Jens Spahn haben sich im Wettstreit um dem CDU-Vorsitz schon positioniert. Annegret Kramp-Karrenbauer will sich erst nächste Woche äußern. Umso aufmerksamer wird nun jedes ihrer Worte verfolgt. Sie setzt deutlich andere Akzente.

  • «Gegen das Skandalurteil»

    Fr., 07.09.2018

    Demonstrationen nach Urteil im Kandel-Mordprozess

    Der Angeklagte war zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

    Auch nach dem Urteil im Kandel-Mordprozess kehrt in dem Fall keine Ruhe ein. In Landau demonstrieren mehrere Gruppierungen - und für diesen Samstag ist eine weitere Kundgebung angekündigt. Der Oberbürgermeister der pfälzischen Stadt wählt dafür deutliche Worte.

  • Wegen Mordes

    Mo., 03.09.2018

    Messerstecher von Kandel muss achteinhalb Jahre in Haft

    Polizisten stehen an einem Seiteneingang zum Landgericht in Landau.

    Die 15-jährige Mia wird kurz nach Weihnachten in Kandel erstochen. Die Tragödie löst bundesweit Debatten aus. Jetzt hat das Landgericht ihren Ex-Freund verurteilt - wegen Mordes.

  • Mit Spannung erwartete Urteil

    Mo., 03.09.2018

    Achteinhalb Jahre für den Mord an Mia

    Ein Justiz-Fahrzeug biegt in die Einfahrt zum Landgericht in Landau ab.

    Der Fall erschüttert bis ins Mark. Ein 15-jähriges Mädchen wird vom Ex-Freund in einem Drogeriemarkt erstochen. Mit dem Gerichtsurteil endet der juristische Teil der Aufarbeitung - vorerst. Die emotionale Bewältigung wird noch Zeit erfordern.

  • 15-Jährige Mia erstochen

    Mi., 29.08.2018

    Plädoyers im Kandel-Prozess gehalten

    Die 15-jährige Mia war am 27. Dezember 2017 einem Drogeriemarkt in Kandel von ihrem Ex-Freund erstochen haben.

    Viel ist über die Messerattacke auf die 15 Jahre alte Mia in Kandel diskutiert worden. Die Tat spielt eine große Rolle in der Debatte um die Flüchtlingspolitik. Die juristische Aufarbeitung vor dem Landauer Landgericht steht nun vor dem Abschluss.

  • Messerangriff auf Ex-Freundin

    Fr., 04.05.2018

    Prozess um Mord in Kandel wird nach Jugendstrafrecht geführt

    Messerangriff auf Ex-Freundin: Prozess um Mord in Kandel wird nach Jugendstrafrecht geführt

    In dubio pro reo - Im Zweifel für den Angeklagten. Von diesem Grundsatz lässt sich das Landgericht Landau bei der Vorbereitung der Hauptverhandlung um das Gewaltverbrechen von Kandel leiten. Ein Termin für den Prozess steht noch nicht fest.

  • Osterfeuertruppe „Die dicken Kinder von Landau“

    Mo., 26.03.2018

    Eiersuche im Strohfeld

    Auch in diesem Jahr wird am Ostersonntag in Roxel wieder zum großen Osterfeuer an der Straße „Im Rüschenfeld“ eingeladen. Jung und Alt sind dazu willkommen.

    Am 1. April ist es wieder so weit: In Roxel findet für Jung und Alt an der Straße „Im Rüschenfeld“ das traditionelle Osterfeuer statt.

  • Fußball: 3. Liga

    Fr., 16.02.2018

    Das Gesellenstück der Adlerträger

    Fußball: 3. Liga: Das Gesellenstück der Adlerträger

    Der noch „frische“ Preußen-Trainer Marco Antwerpen riskierte in seinem dritten Heimspiel vieles, vielleicht nicht alles, aber er ließ eine Dreierkette in der Abwehr auflaufen und siegte mit dem SC Preußen Münster mit 2:0 (1:0) über den Aufstiegsanwärter Hansa Rostock. Martin Kobylanski (10.) und Simon Scherder (56.) trafen für die Hausherren.

  • Kriminalität

    Di., 16.01.2018

    Getötete 15-Jährige: Staatsanwaltschaft geht von Mord aus

    Landau (dpa) - Dem Verdächtigen im Fall des getöteten Mädchens in Kandel legt die Staatsanwaltschaft jetzt Mord und nicht mehr Totschlag zur Last. Der mutmaßliche Täter habe in dem Drogeriemarkt unvermittelt mehrfach mit einem Messer auf die 15-Jährige eingestochen, für die der Angriff überraschend gekommen sei. Das teilte die Staatsanwaltschaft Landau in Rheinland-Pfalz mit. Die Ermittler gingen deshalb vom Mordmerkmal der Heimtücke aus. Das Mädchen, das sich erst einige Wochen zuvor von dem Verdächtigen getrennt hatte, wurde von mehreren Stichen verletzt, einer traf ins Herz und war tödlich.