Lathen



Alles zum Ort "Lathen"


  • Das älteste Bauwerk auf dem Mühlenhof

    So., 25.08.2019

    Wie das Mühlenhaus ins Museum kam

    Das Mühlenhaus ist das älteste Bauwerk auf dem Mühlenhof. Es ist jetzt 400 Jahre alt – und erlebte schon den 30-jährigen Krieg. Nach Münster kam es allerdings erst später.

  • Reiten: Jugendfahrt des R&F Lengerich

    Fr., 14.09.2018

    Galopp in der Sandkuhle ein Erlebnis

    Viel Spaß hatten die Lengericher Reiter beim Galopp in der Sandkuhle.

    Traditionell fand am zweiten Septemberwochenende wieder die beliebte Kinder- und Jugendfreizeit des Reit- und Fahrvereins Lengerich zum Reiterhof Rohe nach Lathen im Emsland statt. Knapp 70 Personen machten sich am auf die Reise.

  • Ende einer Legende

    Do., 14.09.2017

    Transrapid 09: «Nächster Haltepunkt, Nortrup - Endstation»

    Der «Transrapid 09» wird abtransportiert.

    Egal, wie's gelaufen wäre: Im kleinen Örtchen Nortrup hätte der Transrapid wohl nie regulär gehalten. Warum er nun trotzdem dort steht - und zwar endgültig - das ist eine lange Geschichte, in der der Nortruper Hermann Kemper eine entscheidende Rolle spielt.

  • Unfälle

    Do., 22.09.2016

    Emsland gedenkt der Opfer der Transrapid-Katastrophe

    Lathen (dpa) - Mit Kranzniederlegungen und einem Gottesdienst haben Menschen im Emsland an den 10. Jahrestag des Transrapid-Unglücks in Lathen erinnert. 160 Angehörige, ehemalige Kollegen und Mitarbeiter der Versuchsanlage gedachten bei einer nicht öffentlichen Feier der Opfer des Unglücks. Am 22. September 2006 war auf der Teststrecke ein Magnetzug auf einen Werkstattwagen geprallt. 23 Menschen starben, 10 überlebten teils schwer verletzt. Auch ein Jahrzehnt später seien der Unfall, die beteiligten Personen und die schmerzlichen Verluste keineswegs vergessen, hieß es nach der Gedenkfeier von Teilnehmern.

  • Volleyball: Teams des Tecklenburger Landes

    Di., 06.09.2016

    Auftakt nach Maß für die Frauen-Mannschaften

    Für den SC Halen, hier mit Lea Möllering im Angriff, gab es mit zwei 3:0-Siegen, zumindest von den Spielergebnissen her, einen Saisonauftakt nach Maß.

    Drei TE-Volleyballteams starteten am Wochenende in die neue Spielzeit. Alle drei Teams waren erfolgreich, der SC Halen hatte in der Damen-Bezirksliga Heimrecht und feierte mit zwei 3:0-Siegen einen Saisonauftakt nach Maß.

  • Erna de Vries

    Fr., 13.11.2015

    Viele wollen sie erleben

    Stehende Ovationen für Erna de Vries (l.), die von den Initiatoren der Veranstaltung in die völlig überfüllte Aula im Schloss geleitet wurde.

    Die 92 Jahre alte Holocaust-Überlebende Erna de Vries erzählt von ihren Erfahrungen im NS-Staat so lange sie es kann. Als sie am Mittwoch im Schloss der Universität zu Gast war, war der Andrang riesig.

  • Diskussion im Ausschuss

    Di., 27.10.2015

    Entscheidung im Rat: Nahwärmenetz Heek oder Einzellösung?

    Die Einschätzung der Energie-Agentur NRW ist positiv: „Aus ökologischer und ökonomischer Sicht ist die gemeinsame Versorgung mehrerer Gebäude über eine Wärmeleitung oft von Vorteil.“ Schon länger trägt sich die Gemeinde Heek mit dem Gedanken, eine zentrale Wärmeversorgung für gemeindeeigene Gebäude einzurichten, die mittels Fernwärmenetz versorgt würden.

  • Jugendliche bei KZ-Überlebenden Erna de Vries

    Fr., 31.07.2015

    Spannend und schockierend

    Das war ein besonderes Erlebnis für einige Jugendliche, die sich im Jugendcafé engagieren. Margarete Naumann, Johanna Mühlbauer, Juliane Wedel, Anna Gausepohl, Lea Ristau, Malte Engbert, Sascha Scheidt und Johannes Honervogt hatten sich zusammen mit dem pädagogischen Leiter des Jugendwerks auf den Weg nach Lathen gemacht, um Erna de Vries zu besuchen.

  • Neuer Name für Realschule in Münster

    Do., 02.07.2015

    Wagenfeldschule heißt künftig De-Vries-Schule

    Erna de Vries hatte die Realschule im Vorfeld der Umbenennung mehrmals besucht und den Jugendlichen von ihren Holocaust-Erlebnissen berichtet.

    Die Karl-Wagenfeld-Schule soll künftig Erna-de-Vries-Schule heißen. Nach Informationen unserer Zeitung hat die Schulkonferenz so entschieden. Die Realschule sucht schon seit Längerem nach einem neuen Namen: Der Dichter Karl-Wagenfeld stand den Nazis nahe.

  • Zweite Volleyball-Mannschaft steigt nach zwei Relegationssiegen in die Landesliga auf

    Mo., 04.05.2015

    Tebu-Damen haben es geschafft

    Die zweite Damenmannschaft der Tebu Volleys steigt in die Landesliga auf. Sie gewann die Entscheidungsspiele gegen den SV Hoogstede und Raspo Lathen jeweils mit 3:1

    Die zweite Volleyball-Damenmannschaft der Tecklenburger Land Volleys steigt in die Landesliga auf. Der letzte frei Platz wurde am Sonntag in Laggenbeck vergeben. Die Tebus gewannen sowohl die Partie gegen den Bezirksligisten SV Hoogstede als auch den bisherigen Landesligisten Raspo Lathen mit 3:1.