NRW



Alles zum Ort "NRW"


  • Film

    Di., 16.10.2018

    Essener Lichtburg feiert 90. Geburtstag mit Wim Wenders

    Essen (dpa/lnw) - Das Kino Lichtburg in Essen feiert am Donnerstag (18. Oktober) seinen 90. Geburtstag mit viel Prominenz. Der nach Angaben der Betreiber größte Filmpalast Deutschlands erwarte zu der Jubiläumsfeier Gäste aus Film, Kultur und Politik - unter ihnen Schauspieler Mario Adorf und Regisseur Wim Wenders, sagte eine Sprecherin am Dienstag.

  • Migration

    Di., 16.10.2018

    Zahl der Sammelabschiebungen aus NRW steigt

    Berlin/Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der per Charterflug aus Nordrhein-Westfalen abgeschobenen Flüchtlinge nimmt offenbar wieder zu. Mehr als 2250 Menschen wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres in Sammelflügen vom Flughafen Düsseldorf aus in andere Länder überstellt. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Die Hälfte der insgesamt 36 Charterflüge aus NRW ging dabei in Balkanländer wie Albanien, Kosovo, Serbien oder Mazedonien.

  • Umleitungen und Sperrungen

    Di., 16.10.2018

    Europakreisel ab Montag Baustelle

    Nächste Baustelle: Rund um den Europakreisel werden ab Montag Fahrbahnabschnitte saniert.

    Rund um den Europakreisel geht‘s ab Montag rund: Der Landesbetrieb Straßen.NRW saniert Fahrbahnabschnitte.

  • Prämie für die Feuerwehr

    Mo., 15.10.2018

    Vorbild in Sachen Sicherheit

    Die Feuerwehr der Stadt Drensteinfurt wurde durch die Unfallkasse NRW mit einer Prämie für guten Arbeits- und Gesundheitsschutz geehrt. Bürgermeister Carsten Grawunder, Ralf Struckamp als Fachberater für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sowie Frank Kronshage (v.li.), stellvertretender Leiter der Feuerwehr, haben den Preis in Dortmund entgegengenommen.

    Zum ersten Mal hat sich die Freiwillige Feuerwehr Drensteinfurt um eine Auszeichnung der Unfallkasse NRW beworben – und ist sogleich mit einer Prämie bedacht worden. 4700 Euro fließen in den Arbeitsschutz.

  • Kriminalität

    Mo., 15.10.2018

    Kölner Hauptbahnhof gesperrt: Auswirkungen auch danach

    Monteure arbeiten an einem Unternehmensschild der Deutschen Bahn.

    Köln (dpa) - Auch Stunden nach dem Ende der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof bleibt der vielbefahrene Schienenknotenpunkt für den Zugverkehr gesperrt. Eine Sprecherin der Deutschen Bahn NRW bekräftigte am frühen Montagabend, die Polizei habe den Bahnhof noch nicht freigegeben. «Auch nach der Aufhebung wird es noch zu Beeinträchtigungen kommen», warnte sie Pendler und andere Reisende. Die Züge und das Personal müssten dann erst einmal an die richtige Stelle kommen.

  • Tarife

    Mo., 15.10.2018

    Mehr Geld für Beschäftigte im NRW-Gastgewerbe

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Beschäftigten im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe erhalten mehr Geld. Die Löhne steigen ab dem 1. November um 2,9 Prozent und zum 1. August kommenden Jahres um weitere 2,8 Prozent, wie der Arbeitgeberverband Dehoga NRW und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) am Montag mitteilten. Der Tarifabschluss gilt demnach für rund 395 000 Beschäftigte. Die Ausbildungsvergütungen werden rückwirkend zum 1. August 2018 erhöht und steigen im dritten Lehrjahr auf 1000 Euro im Monat.

  • Förderzusage vom Land NRW

    Mo., 15.10.2018

    96 000 Euro für Platz in der Niestadt

    Die Grünfläche in der Niestadt soll umgestaltet werden. Dafür bekommt Heek 96 000 Euro Förderung.

    Die Gemeinde Heek erhält 96 000 Euro Förderung für die Gestaltung der Grünfläche in der Niestadt. Auf der Fläche soll unter anderem ein Weg angelegt werden, der die Niestadt mit dem Anglerheim und der Wassermühle verbindet.

  • Tischtennis: NRW-Liga

    Mo., 15.10.2018

    Arminen fertigen den TuS Wickrath 9:0 ab

    Arminia Ochtrups Herren haben einmal mehr bewiesen, dass sie in eigener Halle nur schwer zu besiegen sind. Im Heimspiel gegen den TuS Wickrath gab es einen deutlichen 9:0-Erfolg. Ein Spiel hatte es dabei allerdings richtig in sich.

  • Familie

    Mo., 15.10.2018

    In NRW fehlen weiter U3-Plätze: aber regionale Unterschiede

    Ein Junge fährt in einer Tageseinrichtung für Kinder mit einem Bobbycar.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen fehlen weiter Tausende Betreuungsplätze für unter dreijährige Kinder, dabei gibt es aber starke regionale Unterschiede: In wohlhabenderen Städten wie Düsseldorf und Münster liegt die Versorgungsquote etwa mit 48 (Düsseldorf) beziehungsweise 45 Prozent (Münster) rechnerisch über dem Bedarf. «In Düsseldorf werden eigentlich alle versorgt. Nur vielleicht nicht immer zeitgleich mit den Wünschen der Eltern», sagt der Düsseldorfer Jugendamtsleiter Johannes Horn. Bedarf an einem U3-Platz haben nach aktuellen Studien in NRW rund 42 Prozent der Familien.

  • Wahlen

    So., 14.10.2018

    NRW-Grüne: Ergebnis der bayerischen Grünen historisch

    Mona Neubaur (r) und Felix Banaszak, Doppelspitze des Parteivorstandes der Grünen, auf einer Konferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grünen in Nordrhein-Westfalen haben den Ausgang der Landtagswahl in Bayern als «historisches Ergebnis» für die dortige Schwesterpartei bezeichnet. Die Vorsitzenden der Grünen in NRW, Mona Neubaur und Felix Banaszak, hoben hervor, dass die bayerischen Grünen ein zweistelliges Ergebnis erzielten und zweitstärkste Kraft in dem Bundesland geworden seien. «Das ist die verdiente Belohnung für einen grandiosen Wahlkampf», erklärten sie. Die Partei habe für ein ökologisches, gerechtes und freiheitliches Bayern gekämpft und dabei auf Hoffnung und Mut gesetzt. Das sei von den Wählern belohnt worden.