Namib



Alles zum Ort "Namib"


  • Kolpingsfamilie und Heimatverein laden zu Diavortrag ein

    Di., 05.02.2019

    80 Interessenten „reisen“ nach Namibia

    Martin Weiß und Hubert Wobbe begrüßten Armin Klaverkamp und 80 Gäste zum Vortrag über Namibia.

    Zu einem interessanten und gleichsam unterhaltsamen Vortrag über eine Reise nach Namibia hatten der Heimatverein Ascheberg und die Kolpingsfamilie eingeladen.

  • Diashow für Heimatfreunde und Kolpingsfamilie

    Fr., 25.01.2019

    Armin Klaverkamp berichtet über eine Reise durch Namibia

    Land und Landschaft, Tiere und Menschen aus Namibia sind im Vortrag von Armin Klaverkamp zu sehen.

    Der Heimatverein und die Kolpingsfamilie Ascheberg gestalten gemeinsam am 4. Februar (Montag) um 17 Uhr einen Bildervortrag im Pfarrheim Ascheberg mit dem Thema: „Namibia unbekannte Schönheit im Süden Afrikas“.

  • Emma Charlotte Hofste arbeitet ehrenamtlich in Namibia

    Mi., 19.09.2018

    Atemberaubende Vielfalt

    Emma Charlotte Hofste hilft in einem Kindergarten in Namibia.

    Emma Charlotte Hofste hat in diesem Jahr ihr Abitur am Werner-von-Siemens-Gymnasium gemacht. „Der Adel geht“, lautete das Motto der Abiturientia – aber was macht der Adel danach? „Für mich stand schnell fest, dass ich mich bis zu meinem Studienbeginn im Januar 2019 nützlich machen möchte“, schreibt die Gronauerin in einem Bericht. „Aber wie? Durch einen Zufall stieß ich auf ein Hilfsprojekt in Namibia.“

  • Aufbruch in ein betreutes Abenteuer mit Straßenkindern

    Fr., 12.08.2016

    Annika Cutik arbeitet ein Jahr in Namibia

    Reisefieber: Annika Cutik kann es kaum erwarten, endlich aufzubrechen. Ein ganzes Jahr wird sie von zu Hause weg sein, um in Namibia das Namibische Rote Kreuz zu unterstützen.

    Ein ganzes Jahr in Namibia – das hört sich nach einem großartigen Abenteuer an. Das Land, welches im Süden an Südafrika grenzt, ist eine Region voller Gegensätze, wo die älteste Wüste der Welt, die Namib, auf den kalten Atlantischen Ozean trifft.

  • Namibia

    Fr., 08.07.2016

    Rotes Meer aus Sand

    Das trockene Wüstenklima im Sossusvleiverhindert den Verfall der abgestorbenen Bäume. Das schafft bizarre Fotomotive.

    Die Wüste hat einen fragwürdigen Ruf. Schon seit dem zweiten Satz der Bibel. Auch ihre Verwandten, Savanne, Steppe und Pampa, kommen nicht viel besser weg. „Die Wüste“, sagt ein namibisches Sprichwort, „ist das Land, das Gott geschaffen hat, als er wütend war.“ Vielleicht ein vorschnelles Urteil, denn unter allen Ödnissen beansprucht die Namib-Wüste eine Sonderstellung – nicht zuletzt, weil sie die älteste und trockenste Wüste der Welt ist, sondern auch, weil hier noch oft und gerne Münsterländer Platt gesprochen wird. So jedenfalls hört es sich an, wenn Namibier Afrikaans sprechen, die Burensprache niederländischer Kolonialherren.

  • Vortrag mit eindrucksvollen Bildern auf dem Kulturhof

    Do., 28.04.2016

    Mit dem Fahrrad durch Namibia

    Wolfgang Felgendrehers TorTourenRad im Sand der Namib

    Die „Bildhauer aus Simbabwe“ eröffnen am Sonntag, 1. Mai, die neue Saison der afrikanischen Ausstellungen auf dem Kulturhof Westerbeck. Dazu gibt es einen Vortrag mit eindrucksvollen Bildern von Wolfgang Felgendreher. Der Meisterfotograf fuhr 2000 Kilometer mit dem Fahrrad durch Namibia.

  • Westerkappelner Band fliegt für drei Wochen nach Namibia

    Di., 09.06.2015

    „Confession“ hebt ab nach Afrika

    Sitzen auf gepackten Koffern: Die Mitglieder der Velper Band „Confession“.

    Als sich die Band „Confession“ vor elf Jahren erstmals zusammenfand, hatte wohl niemand daran gedacht, einmal bis in den Süden Afrikas zu fliegen. Inzwischen sitzen die Bandmitglieder samt einiger Familienangehöriger auf gepackten Koffern. Es geht nach Namibia.

  • Tourismus

    Fr., 31.10.2014

    Wie viele Sternlein stehen? - Sternenpark Westhavelland

    Ich seh' den Sternenhimmel: Nur 80 Kilometer von Berlin entfernt bietet das Westhavelland perfekte Voraussetzungen zum Sternegucken. Foto: Patrick Pleul

    Gülpe (dpa/tmn) - Das Westhavelland in Brandenburg ist Anfang 2014 offiziell zum Sternenpark ernannt worden. Die dortigen Gemeinden haben Straßenlampen abgeschirmt. Nun hofft die strukturschwache Region auf Astrotouristen.

  • Vortrag am 18. November

    Mi., 13.11.2013

    Reise durch Namibia und Südafrika

     

    Die Dia- und Filmgruppe des Heimatvereines Lengerich bietet am Montag, 18. November, ab 19 Uhr im Heimathaus an der Bergstraße 10 einen Vortrag über eine ungewöhnliche Reise durch Südafrika und Namibia an.

  • Reise

    Di., 24.04.2012

    Einmalig, aber bedroht: Die Wüsten Namibias

    Reise : Einmalig, aber bedroht: Die Wüsten Namibias

    Henties Bay (dpa/tmn) - Seit Kurzem ist Namibias Atlantikküste mit dem Dorob-Park durchgängig durch Nationalparks geschützt. Touristen werden dort einmalige Naturerlebnisse geboten. Doch das Paradies ist bedroht.