Neckarwestheim



Alles zum Ort "Neckarwestheim"


  • Fragen und Antworten

    Mi., 01.01.2020

    Atommeiler Philippsburg 2 steht für immer still - und jetzt?

    Das Foto zeigt das Kernkraftwerk Philippsburg wenige Tage vor der Abschaltung.

    Schalter umgelegt, aus: Der vorletzte Atommeiler in Baden-Württemberg ist vom Netz. Stromengpässe drohen angeblich nicht - dank erneuerbarer Energien, aber auch wegen Importen und Zukäufen.

  • Transport auf dem Neckar

    Do., 16.11.2017

    Streng bewachtes Schiff mit Atommüll erreicht Zwischenlager

    Aktivisten schwimmen während einer Aktion auf Gummienten.

    Auf dem Wasserweg werden ausgediente Brennelemente vom stillgelegten Kraftwerk Obrigheim abtransportiert. Aktivisten protestieren. Bis Jahresende ist ein weiterer Transport geplant.

  • Castor-Transport auf Neckar

    Mi., 11.10.2017

    Schiff mit Atommüll erreicht Zwischenlager

    Das Spezialschiff mit dem Atommüll auf dem Neckar.

    Der Energieversorger EnBW bringt radioaktive Brennelemente auf dem Neckar in ein Zwischenlager. Mit dem Castor-Transport umgeht er den Bau eines weiteren Lagers. Aktivisten ketten sich aus Protest gegen die heikle Fracht an einer Brücke an. Weitere Fahrten sollen folgen.

  • Atomkraft

    Mi., 11.10.2017

    Atommüll erreicht mit Schiff Zwischenlager am Neckar

    Neckarwestheim (dpa) - Unter starken Sicherheitsvorkehrungen hat ein Spezialschiff drei Castor-Behälter mit hoch radioaktivem Atommüll auf dem Neckar in das Zwischenlager Neckarwestheim transportiert. Aktivisten in Baden-Württemberg protestierten entlang der etwa 50 Kilometer langen Strecke vom stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim gegen die aus ihrer Sicht riskante Beförderung auf dem Fluss. An einer Brücke ketteten sich fünf AKW-Gegner an, vier weitere schwammen mit einem Transparent im Neckar. Der Protest hatte aber keinen Einfluss auf die Fahrt.

  • Atomkraft

    Mo., 09.10.2017

    Schiff für dritten Castor-Transport in Neckarwestheim abgelegt

    Neckarwestheim (dpa) - Im baden-württenbergischen Neckarwestheim hat am Morgen ein für den dritten Atommüll-Transport auf dem Neckar vorgesehenes Transportschiff abgelegt. Der Schubverband sei gegen 7.00 Uhr in Richtung des stillgelegten Atomkraftwerks Obrigheim gestartet, teilte der Energiekonzern EnBW mit. Dort sollen drei Castor-Behälter mit ausgedienten Brennelementen auf das Schiff verladen werden. Nach dpa-Informationen könnte der Schubverband bereits am Mittwoch wieder zum Zwischenlager am Kernkraftwerk Neckarwestheim zurückfahren.

  • Strenge Bewachung

    Mi., 06.09.2017

    Atommüll erreicht mit Schiff Zwischenlager am Neckar

    Das mit hoch radioaktivem Atommüll beladene Transportschiff Edda fährt bei einem erneuten Castor-Transport des Energieversorger EnBW in die Schleuse von Horkheim ein.

    Auf dem Wasserweg werden ausgediente Brennelemente vom stillgelegten Kraftwerk Obrigheim abtransportiert. Aktivisten protestieren gegen die erneute Beförderung der Castoren. Zwischenfälle bleiben aber aus.

  • Atomkraft

    Mi., 06.09.2017

    Atommüll am Zwischenlager in Neckarwestheim angekommen

    Neckarwestheim (dpa) - Ein umstrittene Atommüll-Transport auf dem Neckar ist nach rund zehneinhalb Stunden Fahrt am Zwischenlager in Neckarwestheim angekommen. Das Spezialschiff mit drei Castor-Behältern hatte am Morgen am stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim abgelegt. Auf der rund 50 Kilometer langen Strecke hatten einige Dutzend Aktivisten friedlich gegen den bundesweit zweiten Transport von Atommüll auf einem Fluss protestiert. In den nächsten Wochen plant der Energieversorger EnBW drei weitere Fahrten.

  • Proteste verzögern Fahrt

    Mi., 28.06.2017

    Erster Atommüll-Transport auf dem Neckar

    Das mit radioaktivem Müll beladene Lastenschiff vor dem Kühlturm des Atomkraftwerks im baden-württembergischen Neckarwestheim.

    Per Spezialschiff werden Castor-Behälter vom stillgelegten AKW Obrigheim ins Zwischenlager Neckarwestheim gebracht. Aktivisten können die umstrittene Fahrt kurz stoppen, größere Zwischenfälle bleiben aber aus. Es sind aber weitere Transporte geplant.

  • Atomkraft

    Mi., 28.06.2017

    Atommüll-Transport in Neckarwestheim angekommen

    Neckarwestheim (dpa) - Nach rund 13 Stunden Fahrt ist der umstrittene Atommüll-Transport auf dem Neckar am Abend am Zwischenlager in Neckarwestheim angekommen. Das Spezialschiff mit drei Castor-Behältern hatte am Morgen am stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim abgelegt. Zunächst war unklar, wann die Container mit ausgedienten Brennelementen vom Schiff in das Zwischenlager gebracht werden. Auf der rund 50 Kilometer langen Strecke hatten Atomkraftgegner wiederholt gegen den ersten Transport von Atommüll auf einem Fluss in Deutschland protestiert.

  • Atomkraft

    Mi., 28.06.2017

    Transport von Atommüll auf Neckar hat begonnen

    Obrigheim (dpa) - Der umstrittene erste Transport von Atommüll auf einem Fluss in Deutschland hat unter erhöhtem Polizeischutz begonnen. Am Morgen legte am stillgelegten Kernkraftwerk Obrigheim in Baden-Württemberg ein Spezialschiff mit drei Castoren ab, wie der Energieversorger EnBW mitteilte. Die Behälter mit verbrauchten Brennelementen sind für ein Zwischenlager in Neckarwestheim bestimmt. Gegner haben Proteste angekündigt. EnBW plant insgesamt fünf Fahrten mit je drei Castoren von Obrigheim.