Neuguinea



Alles zum Ort "Neuguinea"


  • Tipps für Urlauber

    Fr., 26.10.2018

    Reise-News: Vom «Wanderland» bis zum Vulkan-Park

    Das Germanische Nationalmuseum zeigt vom 29. November 2018 bis zum 28. April 2019 die Ausstellung «Wanderland».

    In Nürnberg erfahren Reisende ab Ende November Spannendes zur Geschichte des Wanderns. Wen es in die Ferne zieht, etwa nach Papua Neuguinea oder in den Vulkan-Park in Costa Rica, der sollte die aktuellen Bestimmungen dafür beachten.

  • Gehandelt oder geraubt?

    Di., 31.07.2018

    Übersee-Museum in Bremen erforscht koloniales Erbe

    Der Wissenschaftler Ndzodo Awono zeigt im Übersee-Museum eine Schalmai aus Kamerun. Er fasst den Bestand von Objekten aus der Sammlung aus Kamerun zusammen.

    Kunstvolle Schnitzereien, Trommeln und Totenschädel - die Deutschen brachten aus ihren Kolonien vieles mit, das heute in Museen lagert. Die Aufarbeitung steht noch ganz am Anfang. Ein Vorreiter ist das Bremer Übersee-Museum.

  • Blutige Rache

    Mo., 16.07.2018

    Indonesien: Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab

    In Westpapua - dem indonesischen Teil Neuguineas - stehen Krokodile unter Schutz. Symbolbild: Ian Robert Knight

    Ein Mann wird von einem Krokodil getötet. Daraufhin töten Menschen 292 Krokodile. Jetzt ermittelt die Polizei, wer Schuld an dem Massaker hat.

  • Genaues Ausmaß weiter unklar

    Di., 27.02.2018

    Erdbeben tötet wohl mehr als 30 Menschen in Papua-Neuguinea

    Beschädigte Moschee in Indonesien. Im benachbarten Papua-Neuguinea kam es zu einem schweren Erdbeben.

    Bei einem schweren Erdbeben in Papua-Neuguinea soll es mindestens 30 Tote gegeben haben. Genaues weiß man noch nicht. Die Helfer haben Schwierigkeiten, in die abgelegene Region zu kommen.

  • Erdbeben

    So., 25.02.2018

    Beben der Stärke 7,5 erschüttert Papua-Neuguinea

    Port Moresby (dpa) - Ein heftiges Erdbeben hat den Pazifikstaat Papua-Neuguinea erschüttert. Die US-Erdbebenwarte USGS gab die Stärke mit 7,5 an. Demnach ereignete sich das Beben am frühen Montagmorgen (Ortszeit) im Zentrum der Hauptinsel Neuguinea in einer Tiefe von 35 Kilometern. Rund eine halbe Stunde später kam es der USGS zufolge in der Nähe zu einem weiteren Beben der Stärke 5,5 - diesmal in einer Tiefe von 39 Kilometern. Über Schäden oder Verletzte wurde zunächst nichts bekannt.

  • 800 Bootsflüchtlinge

    Di., 19.09.2017

    Australien will Rohingya für Rückkehr nach Myanmar bezahlen

    Rohingya-Flüchtlinge gehen in Bangladesch an Land. Auch bis nach Australien hatten einige von ihnen versucht, zu gelangen.

    Australien ist für seine harte Flüchtlingspolitik bekannt. Das Land will nun Rohingya-Flüchtlingen Geld zahlen, wenn sie nach Myanmar zurückkehren.

  • Konflikte

    Di., 19.09.2017

    Australien will Rohingya für Rückkehr nach Myanmar bezahlen

    Canberra (dpa) - Die australische Regierung hat Flüchtlingen der muslimischen Minderheit Rohingya Geld angeboten, wenn sie nach Myanmar zurückkehren. Demnach soll ein Flüchtling eine Entschädigung von 20 000 US-Dollar erhalten, wie die britische Zeitung «Guardian» berichtete. Demnach wollten die Flüchtlinge eigentlich nach Australien. Sie wurden dann aber in ein Internierungslager auf der Pazifik-Insel Manus vor Papua Neuguinea gebracht. Menschenrechtler kritisierten die Zustände vor Ort immer wieder als unhaltbar.

  • TV-Tipp

    So., 25.06.2017

    Terra X: Abenteuer Südsee

    Blick von oben auf Tarawa, die Hauptinsel des Pazifikstaats Kiribati.

    Der Pazifik und seine Inseln sind mehr als ein Urlaubsparadies. Die ZDF-Reportage «Abenteuer Südsee», Folge acht der Reihe «Terra X», zeigt rostende Kriegsschiffwracks und Plastikmüll. Aber auch den Zauber einer uralten, vom Dschungel überwucherten Ruinenstadt.

  • Preisanstieg bei Vanille

    Fr., 26.05.2017

    Wird die beliebteste Eissorte teurer?

    Vanille-Eis dpa

    Essen/Hamburg - Echte Vanille ist ein begehrter Rohstoff. Vor allem die Lebensmittelindustrie, aber auch Eisdielen müssen derzeit beim Einkauf deutlich mehr dafür bezahlen. Die Vanille stecke in der Krise, beklagen Experten.

  • Südsee-Reise

    Fr., 05.05.2017

    Ursprünge im Urwald: Noldes Suche nach Authentizität

    Kuratorin Uta Kuhl vor dem Nolde-Gemälde «Manusmänner» aus dem Jahr 1914.

    Exotik für einen Friesen: Zu Emil Noldes 150. Geburtstag zeigt das Landesmuseum Schloss Gottorf die Sonderausstellung «Nolde in der Südsee». Sie beleuchtet auch das schwierige Verhältnis des erfolgreichen Expressionisten zum Kolonialismus.