Neukaledonien



Alles zum Ort "Neukaledonien"


  • Erdbeben

    Mi., 05.12.2018

    Schweres Beben vor Neukaledonien

    Nourméa (dpa) - Im Südpazifik vor der Inselgruppe Neukaledonien hat sich ein schweres Beben ereignet. Die US-Erdbebenwarte USGS bezifferte die Stärke mit 7,5, der US-Wetterdienst mit 7,6. Einer vorläufigen Bilanz zufolge gab es keine Opfer oder Schäden, wie der neukaledonische Zivilschutz mitteilte. Die Bevölkerung sei aber aufgerufen, wachsam zu bleiben. Dem gewaltigen Beben gingen mehrere Erschütterungen in demselben Gebiet voraus, weitere geringerer Stärke folgten in kurzem Zeitabstand. Eine Tsunamiwarnung wurde inzwischen wieder aufgehoben.

  • Erdbeben

    Mi., 05.12.2018

    Schweres Beben vor Neukaledonien - Tsunamiwarnung

    Nourméa (dpa) - Nahe der südpazifischen Inselgruppe Neukaledonien hat sich ein schweres Beben ereignet. Die US-Erdbebenwarte USGS bezifferte die Stärke mit 7,5, der US-Wetterdienst mit 7,6. Der Wetterdienst gab eine Tsunamiwarnung für Neukaledonien und den nördlich gelegenen Inselstaat Vanuatu heraus. Das östlich von Australien im Pazifik gelegene Neukaledonien gehört zu Frankreich.

  • Weiter weg geht kaum

    Do., 15.11.2018

    Urlaub im Paradies Neukaledonien

    In der Hauptstadt Nouméa stehen die Villen der Reichen - und zahlreiche Jachten ankern in der Baie de l'Orphelinat.

    Ein Stück Frankreich im Pazifik und eine ziemliche Idylle dazu: In Neukaledonien kann es passieren, dass man einen kilometerlangen Sandstrand ganz für sich allein hat. Das hat seine Gründe.

  • Wahlen

    Mo., 05.11.2018

    Frankreich sucht Dialog mit allen Parteien in Neukaledonien

    Nouméa (dpa) - Im französischen Überseegebiet Neukaledonien sucht Frankreichs Regierung nach dem klaren Nein zur Unabhängigkeit den Dialog mit allen Parteien. Bei einem Besuch in der Inselhauptstadt Nouméa kam Premierminister Édouard Philippe mit Befürwortern und Gegnern einer Loslösung zusammen. Bei dem Referendum hatten sich 56,4 Prozent der Stimmberechtigten dafür ausgesprochen, dass die Inselgruppe im Pazifik bei Frankreich bleibt. Das Ergebnis bedeutet vor allem für die Kanaken - Neukaledoniens Ureinwohner - eine große Enttäuschung. Von ihnen hoffen viele auf einen eigenen Staat.

  • Volksabstimmung

    So., 04.11.2018

    Frankreich darf Pazifikgebiet Neukaledonien behalten

    Zwei Frauen geben in einem Wahllokal in Nouméa ihre Stimmen ab.

    18.000 Kilometer ist die Hauptstadt Paris entfernt. Doch bei einer Volksabstimmung in Neukaledonien entscheidet sich eine Mehrheit dafür, bei Frankreich zu bleiben. Vorerst. Denn das letzte Wort ist damit noch nicht gesprochen.

  • Wahlen

    So., 04.11.2018

    Erste Ergebnisse: Neukaledonien bleibt bei Frankreich

    Nouméa (dpa) - Bei der Volksabstimmung im französischen Überseegebiet Neukaledonien über die Unabhängigkeit von Frankreich zeichnet sich ein klares Nein ab. Nach Informationen des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders La1ère Nouvelle Calédonie sprachen sich 59 Prozent dafür aus, bei Frankreich zu bleiben. Für die Trennung stimmten etwa 41 Prozent. Nach allen Umfragen ist vor allem die Bevölkerungsgruppe der Kanaken - Neukaledoniens Ureinwohner - für eine Loslösung. Sie stellen heute aber nur noch knapp 40 Prozent der Bevölkerung.

  • Wahlen

    Sa., 03.11.2018

    Neukaledonien stimmt über Unabhängigkeit von Frankreich ab

    Nouméa (dpa) -Im französischen Überseegebiet Neukaledonien hat eine Volksabstimmung über die Unabhängigkeit begonnen. Falls sich eine Mehrheit der knapp 175 000 Wahlberechtigkeiten dafür entscheidet, trennt sich die Inselgruppe im Pazifik nach mehr als eineinhalb Jahrhunderten von Frankreich und wird ein eigener Staat. Die stärksten Befürworter kommen aus der Bevölkerungsgruppe der Ureinwohner. Die Umfragen lassen allerdings eine Mehrheit gegen die Unabhängigkeit erwarten. Demnach sind mehr als 60 Prozent der Neukaledonier dafür, dass die Inselgruppe bei Frankreich bleibt.

  • Erdbeben

    Mo., 20.11.2017

    Französischer Inselgruppe Neukaledonien droht Tsunami

    Sydney (dpa) - Nach einem erneuten Erdbeben im Pazifik vor Neukaledonien droht der zur Frankreich gehörenden Inselgruppe ein Tsunami. Das Pazifik-Tsunamiwarnzentrum in Hawaii warnte vor gefährlichen Wellen von bis zu einem Meter Höhe für Küstenabschnitte innerhalb einer Entfernung von 300 Kilometern vom Epizentrum. Dieses lag 82 Kilometer nordöstlich der Stadt Tadine bei den Loyalitätsinseln. Die US-Erdbebenwarte gab die Stärke des Bebens mit 7,0 an. In der Region hatte es bereits am Sonntag Beben mit einer Stärke von bis zu 6,6 gegeben.

  • Erdbeben

    Di., 31.10.2017

    Erdbeben der Stärke 6,8 vor Neukaledonien im Südpazifik

    Sydney (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,8 hat den Meeresboden vor der Küste Neukaledoniens im Südpazifik erschüttert. Das Epizentrum lag 117 Kilometer östlich der Stadt Tadine auf den Loyalitätsinseln, wie die US-Erdbebenwarte mitteilte. Schäden waren zunächst nicht bekannt. Örtlichen Medienberichten zufolge war das Beben aber noch östlich der Hauptstadt Noumea zu spüren. Die betroffene Inselgruppe ist Teil des französischen Überseegebiets Neukaledonien.

  • Marc Endres und Hiltrud Stegemann machen nur alle fünf Jahre „großen Urlaub“

    Fr., 25.08.2017

    Traumziel Neuseeland

    Erinnerungen an tolle Wochen in Australien und auf Neuseeland haben Hiltrud Stegemann und Marc Endres in eindrucksvollen Bildern festgehalten.

    Wenn der Journalist Marc Endres (56) und seine Frau Hiltrud Stegemann (57) aus Mecklenbeck mal Urlaub machen, dann richtig und lang. Der Grund liegt schon in der Anzahl der Flugmeilen begründet: Das Paar liebt Neuseeland und Australien, alle fünf Jahre gönnt man sich einen ausgedehnten Trip, und dafür wird nicht nur gespart, sondern auch im Beruf sorgfältig vorgeplant.