Oer-Erkenschwick



Alles zum Ort "Oer-Erkenschwick"


  • Gesundheit

    Do., 14.05.2020

    Keine weiteren Westfleisch-Werke betroffen

    „Westfleisch - Fleischcenter Coesfeld" steht auf einem Schild.

    Bei der Überprüfung von Unterkünften von Werksarbeitern in der Fleischindustrie hat die Bezirksregierung Detmold ein Haus geräumt. Währenddessen Aufatmen bei Westfleisch in Münster: Nach Coesfeld und Oer-Erkenschwick sind keine weiteren Betriebe betroffen.

  • Kegler verpassen den Aufstieg

    Di., 03.03.2020

    BSG wird Zweiter

    Den Aufstieg haben die Kegler der BSG Nordwalde verpasst, dennoch haben sie einen guten Saisonabschluss hingelegt.

    Sie mussten selbst Herne schlagen und dann auf Schützenhilfe von Oer-Erkenschwick hoffen – so hätte der Aufstieg in die höchste Spielklasse für die Nordwalder Kegler der BSG noch gelingen können. Doch es kam anders. Die BSG legte dennoch einen gelungenen Saisonabschluss hin.

  • Unfälle

    Mi., 12.02.2020

    76-Jähriger rammt Streifenwagen und schleift Polizisten mit

    Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

    Recklinghausen/Oer-Erkenschwick (dpa/lnw) - Ein 76-jähriger Autofahrer hat bei einer Fahrerflucht einen Streifenwagen gerammt und einen Polizisten mehrere Meter mitgeschleift. Obendrein war er betrunken. Der Mann musste den Führerschein abgeben. Der Polizist blieb bei dem Vorfall von Dienstagabend in Oer-Erkenschwick unverletzt, der Streifenwagen wurde stark beschädigt, der Sachschaden wird auf 15 000 Euro geschätzt, wie die Polizei mitteilte.

  • Brände

    So., 12.01.2020

    Mann will Tannenbaum im Kaminofen verbrennen: Zwei Einsätze

    Oer-Erkenschwick (dpa/lnw) - Bei dem Versuch, Teile des Tannenbaums im Kamin zu verbrennen, hat ein Mann gleich zweimal die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Der Baum verursachte am Sonntag in Oer-Erkenschwick einen Kaminbrand, sagte ein Feuerwehrsprecher. Demnach entwickelten sich zuerst viel Rauch und leichte Flammen im Kaminofen. Nachbarn riefen daraufhin die Feuerwehr, die den Einsatz schnell beendete. Auf dem Rückweg bildeten sich dem Sprecher zufolge dann wieder Flammen. Die Feuerwehr kam ein zweites Mal und brachte den Brand unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

  • Brände

    Do., 26.12.2019

    Mann stirbt durch Brand in Oer-Erkenschwick

    Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blauchlicht im Einsatz.

    Oer-Erkenschwick (dpa/lnw) - Durch einen Brand in einer Dachgeschosswohnung in Oer-Erkenschwick ist am Donnerstag ein Mann ums Leben gekommen. Sieben weitere Personen, die ebenfalls in dem Haus wohnen, konnten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Die Feuerwehr habe den Brand schnell unter Kontrolle bekommen, sagte ein Sprecher. Der Mann sei vermutlich an einer Rauchgasvergiftung gestorben. Die Polizei versuche nun, die Brandursache zu ermitteln.

  • Notfälle

    Mi., 18.12.2019

    Polizei: Gasflaschen könnten Explosion ausgelöst haben

    Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten auf einer Straße vor einem Mehrfamilienhaus in Oer-Erkenschwick.

    Trümmerteile auf der Straße, abgerissene Jalousien und ein unbewohnbares Wohnhaus: Eine Explosion in Oer-Erkenschwick hat massiven Schaden angerichtet. Am Tag danach hat die Polizei einen ersten Ansatz, was zur Detonation geführt haben könnte.

  • Notfälle

    Mi., 18.12.2019

    Explosion in Oer-Erkenschwick: Wohnung wohl leer

    Oer-Erkenschwick (dpa) - Nach einer Explosion in einem Wohnhaus im Ruhrgebiet geht die Feuerwehr davon aus, dass die Bewohner bei der Detonation nicht im Gebäude waren. Drei zunächst vermisste Bewohner seien nicht zu Hause gewesen, sagte ein Sprecher unter Berufung auf Nachbarn. Beim Explosionsort handele es sich um die Wohnung der drei, die verreist sein sollen. Nach ersten Erkenntnissen könnte Gas die Ursache der Explosion gewesen sein. Fünf Bewohner wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht oder verließen das Haus selbst.

  • Notfälle

    Di., 17.12.2019

    Explosion in Oer-Erkenschwick: Wohnung wohl leer

    Einsturzgefahr nach Explosion in Wohnhaus im Ruhrgebiet.

    Nach einer heftigen Explosion in einem Wohnhaus im Ruhrgebiet teilt die Feuerwehr mit, dass die drei zunächst vermissten Bewohner aller Wahrscheinlichkeit nach nicht zu Hause waren.

  • Notfälle

    Di., 17.12.2019

    Entwarnung - keine Bewohner bei Explosion in Wohnung

    Oer-Erkenschwick (dpa) - Nach der Explosion in einem Wohnhaus im Ruhrgebiet hat die Feuerwehr am Abend Entwarnung gegeben. Die drei zunächst vermissten Bewohner seien nicht zuhause gewesen. Das habe ein Nachbar den Einsatzkräften mitgeteilt. Die drei Leute leben in der Wohnung, in der die Explosion am Nachmittag stattgefunden hat. Feuerwehrleute konnten das einsturzgefährdete Mehrfamilienhaus in Oer-Erkenschwick zunächst nicht betreten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte Gas die Ursache der Explosion gewesen sein.

  • Notfälle

    Di., 17.12.2019

    Entwarnung: Keine Bewohner bei Explosion in Wohnung

    Oer-Erkenschwick (dpa/lnw) - Nach der Explosion in einem Wohnhaus im Ruhrgebiet hat die Feuerwehr am Abend Entwarnung gegeben. Laut einem Sprecher waren drei zunächst vermisste Bewohner nicht zuhause gewesen. Das habe ein Nachbar den Einsatzkräften mitgeteilt. Die drei Leute leben in der Wohnung, in der die Explosion am Dienstagnachmittag stattgefunden hat.