Padberg



Alles zum Ort "Padberg"


  • Leitungswechsel im Kunstmuseum

    Mo., 30.03.2020

    Dr. Martina Padberg übernimmt

    Ab 1. August gibt eine Frau im Kunstmuseum den Ton an: Dr. Martina Padberg übernimmt die Leitung. Sie wurde vom Stiftungsratsvorsitzenden Meinolf Wiesehöfer (l.) und Geschäftsführer Rüdiger Hartleb vorgestellt.

    Dr. Martina Padberg aus Bonn löst Dr. Stephan Trescher in der künstlerischen Leitung des Kunstmuseums ab. Sie kennt Ahlen und das Haus gut, hat hier schon mehrere aufsehenerregende Ausstellungen kuratiert.

  • Model

    Sa., 22.02.2020

    Eva Padberg vermisst «richtige Filmepen»

    Eva Padberg findet Kino-Klassiker toll.

    Eva Padberg schaut gerne Filme. Sie helfen ihr, vom Alltag abzuschalten. Probleme ergeben sich jedoch bei der Auswahl.

  • Model und Musikerin

    Mo., 27.01.2020

    Promi-Geburtstag vom 27. Januar 2020: Eva Padberg

    Eva Padberg wird 40.

    Sie sollte es gewohnt sein, angeschaut zu werden, gerade auch von Männern. Doch auch jenseits von Bühnen und Fotostudios hat die Laufstegschönheit nichts gegen Blicke, die sich auf sie richten. Heute wird Eva Padberg 40.

  • Nachwuchs

    Mo., 28.01.2019

    Eva Padberg hat ihr erstes Kind bekommen

    Eva Padberg ist Mutter geworden.

    Das deutsche Topmodel Eva Padberg freut sich über ein Baby, das kurz vor ihrem 39. Geburtstag zur Welt kam. Es ist ein Mädchen.

  • Leute

    Mo., 28.01.2019

    Eva Padberg hat ihr erstes Kind bekommen - ein Mädchen

    Berlin (dpa) - Eva Padberg freut sich über ihr erstes Kind. Auf Instagram postete sie einen Steckbrief aus dem Krankenhaus mit Details zu dem Mädchen. Demnach kam es am Samstagmorgen um 2.37 Uhr zur Welt, ist 3830 Gramm schwer und 52 Zentimeter groß. Dazu schrieb das Model: «Bestes frühzeitiges Geburtstagsgeschenk aller Zeiten.» Am Samstag wurde die gebürtige Thüringerin 39 Jahre alt. Mit ihrem Mann, Musiker Niklas Worgt, ist sie seit Teenagertagen ein Paar und seit 2006 verheiratet. Bekannt sind beide als DJ-Duo «Dapayk & Padberg».

  • Leute

    Di., 08.01.2019

    Model Eva Padberg möchte Spenden statt Baby-Geschenke

    Model Eva Padberg und ihr Ehemann, der DJ Niklas Worgt, sitzen nach der Aufzeichnung einer WDR-Talkshow im Studio.

    Köln (dpa) - Die schwangere Eva Padberg (38) will ihren Nachwuchs für eine gute Sache nutzen. Sie wünsche sich statt Geschenken für ihr Baby Spenden für benachteiligte Kinder in aller Welt, heißt es in einer Mitteilung von Unicef vom Dienstag. «Als werdende Mutter wünsche ich mir nichts mehr, als dass mein Kind sicher, behütet und glücklich aufwächst. Doch ich würde mir auch wünschen, dass dies allen Kindern auf der Welt vergönnt wäre», sagte Padberg. Mit einer Geschenke-Aktion ausgewählter Hilfsgüter bei Unicef Deutschland möchte das Topmodel Babys einen gesunden Start ins Leben ermöglichen.

  • Geschenke-Aktion

    Di., 08.01.2019

    Eva Padberg möchte Spenden statt Baby-Geschenke

    Eva Padberg möchte ein «Baby Shower» für guten Zweck.

    Das Model wünscht sich nur das Beste für den erwarteten Nachwuchs. Doch auch für andere Kinder engagiert sich die 38-Jährige seit Jahren. Sie unterstützt seit 2006 die Arbeit des UN-Kinderhilfswerks.

  • Kein Stress

    Mi., 12.12.2018

    Eva Padberg erwartet ein Mädchen

    Die schwangere Eva Padberg in Berlin.

    Im Januar soll ihr erstes Kind zur Welt kommen - ein Mädchen, wie Eva Padberg jetzt verrät.

  • Leute

    Mi., 12.12.2018

    Topmodel Eva Padberg erwartet ein Mädchen

    München (dpa) - Es wird ein Mädchen: Topmodel Eva Padberg hat dem Magazin «Bunte» das Geschlecht ihres für Januar erwarteten ersten Babys verraten. «Sie wiegt gerade ungefähr zwei Kilo und ist mit circa 40 Zentimetern schon überdurchschnittlich groß. Ich habe bereits 13 Kilo zugenommen», sagte die 38-Jährige. Seit 22 Jahren ist Padberg mit dem Musiker Niklas Worgt zusammen, mit dem sie die Band Dapayk & Padberg bildet.

  • Basketball: 2. Liga Pro B

    So., 28.10.2018

    Nervenflattern bis zum Schluss für die WWU Baskets gegen die BSW Sixers

    Münsters Kapitän Jan König sieht sich hier beim Abschluss bedrängt von Terence Williams und Ferenc Gille (M.)

    Der Negativtrend ist gestoppt, der letzte Tabellenplatz erst mal abgegeben. Die WWU Baskets Münster freuten sich am Samstagabend über ein 76:71 gegen die BSW Sixers. Der zweite Saisonsieg nach zuletzt vier Niederlagen geriet im Schlussviertel aber noch in Gefahr.