Padua



Alles zum Ort "Padua"


  • Künstliches Tauchparadies

    Mo., 01.04.2019

    Pool in Polen soll tiefster der Welt werden

    In Mszczonow, 50 Kilometer südwestlich von Warschau, entsteht ein Mega-Becken mit 45 Meter Tiefe.

    Wo befindet sich der tiefste Pool der Welt? Um den Titel wetteifern gleich mehrere Urlaubsziele in Europa. Aktuell rühmt sich noch Padua in Italien mit diesem Superlativ. Doch Polen plant jetzt ein noch tieferes Becken.

  • Tischmanieren

    Di., 14.03.2017

    Rabatt statt Rabatz: Restaurant gibt Bonus für brave Kinder

    Kinder kleckern und krümeln. Das weiß auch Antonio Ferrari. Brave Kinder belohnt er mit einem Rabatt auf der Rechnung.

    Mit kleinen Kindern ins Restaurant - das ist oft purer Stress. Nicht nur für Eltern. Ein Wirt in Italien belohnt nun brave Kinder. Aber bringt das was?

  • Die Musikwelt trauert

    So., 02.10.2016

    Dirigent Sir Neville Marriner gestorben

    Sir Neville Marriner ist tot.

    Eine unscheinbare Kirche am Trafalgar Square in London ist Namensgeber des berühmten Orchesters Academy of St. Martin in the Fields. Der Gründer Neville Marriner starb jetzt mit 92 Jahren.

  • Reiten: RV Borghorst

    Mi., 13.07.2016

    Carolin Fehmer ist Kreismeisterin

    Carolin Fehmer vom RV Borghorst siegte mit Rodney bei der Jugendkreismeisterschaft in Mesum.

    Die Jugend-Abteilung des RV Borghorst vermeldet einen großen Erfolg. So gewann Carolin Fehmer bei der Jugend-Kreismeisterschaft in Mesum mit deutlichen Abstand das Finale in der Dressur mit Rodney, im Besitz von Corinna Fischer. Damit wurde sie Jugendkreismeisterin in der Dressur auf Großpferde.

  • Radsport

    Fr., 27.02.2015

    UCI bremst Astana-Team aus - Nibali droht Tour-Aus

    Radsport : UCI bremst Astana-Team aus - Nibali droht Tour-Aus

    Nach fünf Dopingfällen zum Ende der vorigen Saison hatte das Astana-Team den Ruf einer radelnden Apotheke. Die Vorwürfe scheinen sich erhärtet zu haben. Die UCI fordert den Lizenzentzug, womit Vorjahressieger Nibali das Aus für die Tour de France droht.

  • Fechten

    So., 01.02.2015

    Deutsche Säbelfechter in Padua auf Rang zwei

    Max Hartung wurde beim Weltcup in Padua Dreizehnter. Foto: Sergei Ilnitsky

    Padua (dpa) - Die deutschen Säbelfechter haben beim Weltcup in Padua mit Rang zwei ein weiteres Mal ihre Weltklasse unter Beweis gestellt. Die Equipe von Bundestrainer Vilmos Szabo unterlag erst im Finale Russland mit 25:45.

  • Fechten

    So., 01.02.2015

    Säbelfechter Hartung in Padua auf Rang 13

    Max Hartung wurde beim Weltcup in Padua Dritter. Foto: Sergei Ilnitsky

    Padua (dpa) - Max Hartung hat beim Fecht-Weltcup in Padua Rang 13 belegt. Der Säbelspezialist aus Dormagen unterlag im Achtelfinale dem Südkoreaner Kim Junghwan (Südkorea) mit 8:15.

  • Biathlon

    Do., 22.01.2015

    Taschler zu Vorwürfen: Weiß nach wie vor nichts

    Gottlieb Taschler bestreitet die Doping-Vorwürfe gegen ihn und seinen Sohn. Foto: Martin Schutt

    Im Dezember berichtete die «Gazzetta dello Sport», dass ein Biathlon-Topfunktionär seinem Sohn einen Kontakt zu einem Dopingarzt vermittelt habe. Im ZDF ist Gottlieb Taschler am Donnerstag erstmals vor eine TV-Kamera getreten und hat die Vorwürfe erneut bestritten.

  • Biathlon

    Di., 20.01.2015

    Staatsanwalt ermittelt weiter gegen Topfunktionär

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Biathlon-Topfunktionär Gottlieb Taschler. Foto: Martin Schutt

    Biathlon-Topfunktionär Gottlieb Taschler, OK-Chef beim Weltcup in Antholz, steht seit Dezember nach einem Bericht der «Gazzetta dello Sport» unter Dopingverdacht. Staatsanwalt Guido Rispoli ermittelt auch vor dem Start des Weltcups am Donnerstag in Südtirol noch immer.

  • Biathlon

    Mi., 17.12.2014

    Fall Taschler: Weltverband kontaktiert Staatsanwalt

    Gottlieb Taschler lässt sein Amt derzeit ruhen. Foto: Martin Schutt

    Pokljuka (dpa) - Der Biathlon-Weltverband IBU hat in der Doping-Affäre um seinen Vizepräsidenten Gottlieb Taschler Kontakt zur Generalstaatsanwaltschaft in Padua aufgenommen und um alle verfügbaren Informationen gebeten. Dies teilte der Sportverband mit.