Parma



Alles zum Ort "Parma"


  • Antonio Furnari ist in die Pizza-Nationalmannschaft berufen worden

    Di., 04.02.2020

    Liebe ist die wichtigste Zutat

    Antonio Furnari liebt gute Zutaten – und er liebt Pizza, die sich daraus machen lässt. Die Leidenschaft hat ihm nun eine besondere Anerkennung eingebracht: die Mitgliedschaft in der Pizza-Nationalmannschaft.

    Pizza backen ist seine Leidenschaft. Und eine hohe Kunst. Antonio Furnari beherrscht sie so gut, dass er nun in die Pizza-Nationalmannschaft berufen wurde.

  • Doppelpack

    So., 19.01.2020

    Ronaldo sichert Sieg von Juventus Turin gegen Parma

    Turins Doppelpacker Cristiano Ronaldo (r) trifft zum 1:0 gegen Parma Calcio.

    Turin (dpa) - Dank Cristiano Ronaldo hat Italiens Fußballmeister Juventus Turin den Ausrutscher von Verfolger Inter Mailand genutzt und seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Serie A auf vier Punkte ausgebaut.

  • Aroma erhalten

    Di., 07.01.2020

    So lässt sich Parmaschinken richtig aufbewahren

    Parmaschinken schmeckt hauchdünn geschnitten am besten.

    Er ist mild im Geschmack, zart in der Konsistenz und schmeckt hauchdünn perfekt zu Melone, Feigen, Birnen oder einfach nur pur. Doch geschnittener Parmaschinken sollte nur kurz aufbewahrt werden.

  • Gar nicht prickelnd

    Mo., 11.11.2019

    Chips mit Prosecco ärgern Italiener

    Kein anderes EU-Land hat so viele Lebensmittel mit geschützter Herkunftsangabe wie Italien.

    Schinken aus Parma, Wein aus dem Chianti, Prosecco aus Venetien: Kein anderes EU-Land hat so viele Lebensmittel mit geschützter Herkunftsangabe wie Italien. Daher kämpft das Land besonders stark für sein Erbe. Besondere Chips erhitzen gerade die Gemüter.

  • Serie A

    Sa., 02.02.2019

    Zwei Ronaldo-Tore reichen nicht zum Sieg: 3:3 gegen Parma

    Parmas Antonino Barilla (r) im Zweikampf mit Juves Douglas Costa (l).

    Turin (dpa) - Zwei Treffer von Torjäger Cristiano Ronaldo haben Juventus Turin nicht zum Sieg über den AC Parma gereicht. Beim 3:3 (1:0) musste Juve im 22. Saisonspiel das dritte Remis quittieren.

  • „Pizza-Königin“ vom Mühlenplatz

    Mo., 16.04.2018

    Deutschlands beste Pizzabäckerin

    Sabrina Albanese, seit vier Jahren Inhaberin der Pizzeria Il Mulino in Sassenberg, ist Deutschlands beste Pizzabäckerin. Mit ihrer Margherita-Kreation (Büffel-Mozarella und Basilikum) errang die 28-Jährige bei der alljährlichen Pizza-Weltmeisterschaft (9. - 11. April in Parma) unter den deutschen Teilnehmern diesen Titel und Platz sieben unter 800 Teilnehmern aus 44 Ländern.

    Sabrina Albanese, seit vier Jahren Inhaberin des Restaurants/Pizzeria Il Mulino in Sassenberg, ist Deutschlands beste Pizzabäckerin. Und das in einer Männerdomäne. In der Kategorie „Pizza Napolitana“ errang sie mit ihrer Margherita-Kreation (Büffel-Mozzarella und Basilikum) bei der alljährlichen Pizza-Weltmeisterschaft im italienischen Parma den deutschen Titel. Im siebenköpfigen DM-Team, das sich aus Pizzabäckern vom Norden bis zum Süden Deutschlands zusammensetzte, war sie die einzige Frau.

  • EU-Behörde bestätigt Risiko

    Mi., 28.02.2018

    Bestimmte Insektizide vergiften Bienen

    EU-Behörde bestätigt Risiko: Bestimmte Insektizide vergiften Bienen

    Landwirte bekämpfen mit ihnen Schädlinge, lassen aber auch Bienen leiden: Neonicotinoide stehen auf dem Prüfstand. Die EU hat bereits ein Freiland-Verbot dieser Pestizide vorgeschlagen. Fachleute haben nun das Risiko der Mittel bestätigt. Kommt bald das Verbot?

  • Evakuierungen

    Di., 12.12.2017

    Italien kämpft gegen Hochwasser: Warnstufe Rot

    Feuerwehrmänner bringen Bewohner aus Lentigione in Sicherheit. Aufgrund von Überschwemmungen mussten circa 1000 Menschen in der Gegend zwischen Parma und Reggio Emilia evakuiert werden.

    Erst Schnee, Eisregen und starker Wind, dann Hochwasser. In Italien macht eine Schlechtwetterfront den Menschen zu schaffen. In der Gegend um Parma müssen viele mit Hubschraubern in Sicherheit gebracht werden.

  • Mafioso ohne Reue

    Fr., 17.11.2017

    Italiens «Boss der Bosse» stirbt in der Haft

    Der italienische Mafiaboss Salvatore «Totò» Riina steht am 02.05.1995 in Rom während eines Prozesses.

    Er ließ morden und kidnappen, mischte im Drogenhandel mit, war 24 Jahre auf der Flucht. Viele Mafia-Geheimnisse nimmt er nun mit ins Grab. Salvatore «Totò» Riina, einst Chef der mächtigen sizilianischen Cosa Nostra, ist tot.

  • Wassermangel im Süden

    Sa., 24.06.2017

    SOS Wasser - Italien und Spanien sitzen auf dem Trockenen

    Blick auf das ausgetrocknete Reservoir Maria Cristina bei Castellon de la Plana in Spanien.

    In Italien und Spanien ist die Sonne Fluch und Segen zugleich. Zu Sommerbeginn sinken Flusspegel, vertrocknen Felder, mancherorts wird der Vorrat an Trinkwasser knapp. Auch die Tomatenernte ist bedroht. Steht jetzt die große Dürre bevor?