Patagonien



Alles zum Ort "Patagonien"


  • Ex-Biathletin

    So., 17.11.2019

    Abenteuer Berglauf: Laura Dahlmeier genießt WM-Premiere

    Ist mehr oder weniger «durch Zufall» zum Berglauf gekommen: Laura Dahlmeier.

    Laura Dahlmeier gibt in Patagonien ihr Debüt bei einer Berglauf-WM. Der frühere Biathlon-Star genießt das Abenteuer. Der 27. Rang spielt dabei ein untergeordnete Rolle.

  • Extrembergsteiger

    Di., 17.09.2019

    Reinhold Messner plant weitere Filme

    Reinhold Messner auf dem Gipfel des Mount Everest.

    Er hat schon oft und ausführlich über seine eigenen Abenteuer berichtet. Nun widmet sich der frühere Bergsteiger den Geschichten von Kollegen.

  • Allein in rauer Wildnis

    So., 26.05.2019

    Tod im Gletschersee: Deutscher Geologe verunglückt in Chile

    Ein Rettungsteam der Forstbehörde CONAF durchsucht einen See des Nationalparks Torres del Paine, nachdem ein deutscher Forscher als vermisst gemeldet wurde. Der 62-Jährige wurde vom Team tot aufgefunden.

    Im äußersten Süden von Patagonien wollte er Geräte zur Klimamessung installieren. Doch das raue Wetter wurde dem Wissenschaftler zum Verhängnis. Offenbar kenterte er in seinem Kajak bei der Fahrt über den Grey-See - und fiel ins eiskalte Wasser.

  • „Feuerland“ im Pumpenhaus

    Mo., 09.04.2018

    Das Vergessen ist voller Erinnerung

    Das Tat Sachen Theater erzählt die Geschichte Chiles.

    Das Leben im Einklang mit der Natur braucht keine Scheinwerfer. Im Halbdunkel sitzen die Schauspielerinnen auf der Bühne des Pumpenhauses und beschwören eine Zeit, als die Küste Patagoniens noch den Ureinwohnern gehörte.

  • Einzigartige Flora

    Do., 17.08.2017

    Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

    Beliebtes Fotomotiv: Viele Pflanzen im Brockengarten finden sich sonst nur in extremen Höhenlagen der Alpen.

    Vom Kaukasus schnurstracks Richtung Anden: In Alpengärten können Wanderer die farbenprächtige Pflanzenwelt des Hochgebirges bestaunen - ohne schweißtreibende Klettertouren. Der Brockengarten auf dem Brocken im Nationalpark Harz ist der älteste Deutschlands.

  • Patagotitan mayorum

    Mi., 09.08.2017

    Weltgrößter Dinosaurier erhält Namen

    Handwerker setzen ein 16 Tonnen schweres Titanosaurier-Modell mit 40 Metern Länge und 20 Metern Höhe nahe der Stadt Trelew in Patagonien zusammen. Mit den gigantischen Ausmaßen gilt es als das bisher größte, transportable Dinosauriermodell weltweit, welches jemals gebaut wurde.

    Trelew (dpa) - Der größte bekannte Dinosaurier der Welt hat endlich einen Namen: Patagotitan mayorum. Rund 70 Tonnen soll er gewogen haben und damit in etwa so viel wie eine volle Boeing 737.

  • Von «Bullerbü» zum Gletscher

    Fr., 27.01.2017

    Eine Kreuzfahrt durch Patagonien

    Die «Skorpios II.» vor der kolossalen Eiswand des San-Rafael-Gletschers.

    Mit dem Schiff in den Süden Patagoniens, durch Fjorde, vorbei an Urwaldinseln bis zu einem Gletscher, von dem Eisbrocken ins Meer fallen - das klingt nach einer anstrengenden Expedition. Tatsächlich ist die Kreuzfahrt zur Laguna San Rafael überraschend bequem.

  • Zum Schmunzeln

    Sa., 24.12.2016

    Kurioses 2016: Erschöpftes Eichhörnchen und fallendes Faultier

    Zum Schmunzeln : Kurioses 2016: Erschöpftes Eichhörnchen und fallendes Faultier

    In einem Jahr voller Schock-Nachrichten gab es auch Geschichten zum Schmunzeln - etwa von Koalababys oder treuen Pinguinen.

  • Zeremonie in Oslo

    Sa., 10.12.2016

    Frieden in Kolumbien: Nobelpreis an Santos überreicht

    Santos wurde für seinen Einsatz für ein Ende des blutigen Bürgerkriegs in seinem Land geehrt.

    Ende November schrieb Kolumbien Geschichte: Nach über 50 Jahren machten Regierung und Farc den Weg frei für ein Ende des Guerillakrieges. Für seine Rolle in dem Friedensprozess nimmt Präsident Santos nun den Nobelpreis in Empfang.

  • Ungewöhnliche Freundschaft

    Mo., 26.09.2016

    Die Geschichte vom treuesten Pinguin der Welt

    Der kleine Pinguin Dindim und der ehemalige Maurer João Pereira de Souza, der ihn einst rettete, sind ganz eng.

    Es hört sich unglaublich an: Seit fünf Jahren schwimmt ein Pinguin jedes Jahr Tausende Kilometer zu seinem Retter in Brasilien. Erst sah es so aus, als käme er dieses Jahr nicht. Dann stand er wieder vor dem Haus von João Pereira de Souza.