Patras



Alles zum Ort "Patras"


  • Eurocup

    Mi., 15.01.2020

    Oldenburger Basketballer verlieren bei Patras

    Treffsicherster Akteur bei den Baskets Oldenburg in Patras: Rasid Mahalbasic.

    Patras (dpa) - Trotz einer kämpferisch ordentlichen Leistung hat Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg im Europacup am zweiten Zwischenrunden-Spieltag eine Niederlage kassiert.

  • Migration

    Sa., 05.05.2018

    Ein Toter bei Zusammenstößen zwischen Migranten in Patras

    Athen (dpa) - Bei Zusammenstößen zwischen Migranten in Griechenland ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen. In der Hafenstadt Patras wurden außerdem zahlreiche andere Migranten verletzt. Es flogen Steine, Eisenstangen und Messer wurden eingesetzt. Bei den Zusammenstößen soll es um die Kontrolle von verlassenen Lagerhallen rund um den Hafen gegangen sein. Patras gilt seit Jahren als eine Drehscheibe der Migration von Griechenland nach Italien.

  • Migration

    Sa., 02.09.2017

    Migranten mit gefälschten Pässen in Griechenland

    Athen (dpa) - Immer mehr Migranten versuchen mit gefälschten Pässen in Griechenland auf eine der Fähren nach Italien zu kommen. Von Freitag bis Samstagmorgen seien im westgriechischen Hafen von Igoumenitsa 13 Menschen mit falschen Pässen festgenommen worden, teilte die Küstenwache mit. Bereits in den vergangenen zwei Tagen waren dort und in Patras 16 Migranten mit gefälschten Pässe erwischt worden. Auch in Flughäfen werden fast täglich Menschen festgenommen, die mit gefälschten Pässen nach West- und Mitteleuropa fliegen wollen.  

  • Migration

    Do., 28.04.2016

    Aktivisten wiegeln Flüchtlinge in Griechenland auf

    Migration : Aktivisten wiegeln Flüchtlinge in Griechenland auf

    Griechenland tut sich schwer, die Flüchtlingskrise in den Griff zu kriegen. Und wenn die Behörden es probieren, funken selbst ernannte Flüchtlingshelfer dazwischen. Schlepper weichen auf neue Routen aus.

  • Demonstrationen

    So., 15.02.2015

    Tausende protestieren in Griechenland gegen Sparpolitik

    Athen (dpa) - Tausende Menschen haben in Griechenland gegen die harten Sparprogramme protestiert. Vor dem Parlamentsgebäude in Athen forderten Teilnehmer lautstark ein Ende der Politik, die zur «Verarmung» des Volkes und zur Abwanderung junger Menschen wegen der hohen Arbeitslosigkeit führe. Auch in anderen Städten wie Thessaloniki, Patras und Volos sowie auf Kreta und anderen Inseln gingen die Menschen auf die Straße. Viele Demonstranten waren Anhänger der neuen Regierung unter dem linken Ministerpräsidenten Alexis Tsipras.

  • Schifffahrt

    Mo., 29.12.2014

    Retter bergen weitere Menschen von Adria-Fähre

    Athen (dpa) - Den Rettern ist es gelungen, weitere Menschen von der in der Adria nach einem Brand in Seenot geratenen Fähre zu bringen. Gegen 6 Uhr morgens waren 251 Menschen in Sicherheit gebracht worden, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa meldet. 227 weitere befanden sich noch auf der «Norman Atlantic». Die Fähre war auf dem Weg von Patras in Griechenland nach Ancona in Italien, als gestern nordwestlich der Insel Korfu vermutlich auf dem Autodeck ein Feuer ausbrach.

  • Schifffahrt

    So., 28.12.2014

    Hunderte Passagiere auf brennender Fähre gefangen

    Nordwestlich der griechischen Insel Korfu ist die Fähre «Norman Atlantic» mit fast 500 Menschen an Bord in Brand geraten.

    Athen/Rom (dpa) - Mehr als 300 Menschen warten auf einer brennenden Fähre in der Adria auf Hilfe. Das Schiff «Norman Atlantic» mit 478 Menschen an Bord hatte vor der griechischen Insel Korfu Feuer gefangen.

  • Schifffahrt

    So., 28.12.2014

    Alptraum in der Adria

    Nordwestlich der griechischen Insel Korfu ist die Fähre «Norman Atlantic» mit fast 500 Menschen an Bord in Brand geraten. Foto: Ho/www.Skai.Gr

    Athen/Rom (dpa) - Mehr als 300 Menschen warten auf einer brennenden Fähre in der Adria auf Hilfe. Das Schiff «Norman Atlantic» mit 478 Menschen an Bord hatte vor der griechischen Insel Korfu Feuer gefangen.

  • Tourismus

    So., 21.09.2014

    Touristen-Fähre schlägt vor Griechenland leck

    Athen/Korfu (dpa) – Eine Fähre mit knapp 700 Touristen ist vor Griechenland leckgeschlagen. Die «Europalink» hatte auf dem Weg nach Italien in der Nacht einen Felsen vor der Ferieninsel Korfu gestreift. Das Schiff konnte aber noch aus eigener Kraft im nahe gelegenen Hafen von Korfu anlegen. Alle Passagieren seien wohlauf und hätten die Fähre verlassen, teilte die Küstenwache mit. Die 692 Menschen konnten mit anderen Fähren ihre Reise nach Italien fortsetzen. Die «Europalink» war auf dem Weg von Patras nach Ancona.

  • Sünt’ Andres klaor giff en gued Jaohr

    Fr., 29.11.2013

    Was haben der 30. 11. und z.B. Prinzipalmarkt 48 miteinander zu tun?

    De Blennigen an Café Kleimann driägt dat Sünte-Drees-­Krüüs.

    We, leiwe metmönsterske Klenner– un Platt–Frönd(inn)e(n), weet no, wat’t met sienen Namen up sick hät? Un Namensdage fiern is in use Tied nich mähr „in“. Aower de 30. Niëwelmaond vandage is doch besunners; dao steiht bi baolle alle Christen „ANDREAS“ raud up den Klenner. Andreas, platt Drees, is de Apostel, we nao de Bibel Jesus toiärst in de Möte kamm. Sien Bro’er was Petrus, we dann Baas van de 12 Apostels wuor.