Predazzo



Alles zum Ort "Predazzo"


  • Skispringen

    So., 13.01.2019

    Kobayashi fliegt am Rekord vorbei

    Ryoyu Kobayashi kam im italienischen Predazzo nur auf den siebten Platz.

    Nach sechs quasi perfekten Wettkämpfen misslingt Ryoyu Kobayashi doch mal ein Sprung. Der Japaner wird in Predazzo tatsächlich geschlagen.  Die DSV-Adler wirken bei der Rückkehr von Markus Eisenbichler durchgewürfelt - Bester ist plötzlich der unauffällige David Siegel.

  • «Biederes Handwerk» bei Adlern

    Sa., 12.01.2019

    Überragender Kobayashi siegt weiter

    Ryoyu Kobayashi aus Japan jubelt über seinen Sieg beim Weltcup in Predazzo.

    Erst als fünfter Skispringer überhaupt gewinnt Ryoyu Kobayashi sechs Weltcups am Stück. Am Sonntag kann er sich alleine an die Spitze setzen. Die DSV-Adler verpassen ohne Eisenbichler das Podest.

  • Weltcup in Predazzo

    Sa., 12.01.2019

    Pause für disqualifizierten Eisenbichler - «ärgerlich»

    Weltcup in Predazzo: Pause für disqualifizierten Eisenbichler - «ärgerlich»

    Predazzo (dpa) - Der Vierschanzentournee-Gesamtzweite Markus Eisenbichler wird nach seiner Disqualifikation eine Sprungpause einlegen und auch nicht als Vorspringer an den Start gehen.

  • Nach zehn Erfolgen ohne Sieg

    Sa., 14.01.2017

    Deutsche Kombinierer im Team-Sprint auf Platz fünf

    Als Team Deutschland II war für Fabian Rießle zusammen mit Terence Weber beim Teamsprint nur Rang fünf drin.

    Ohne drei ihrer vier Top-Leute können die Nordischen Kombinierer im Teamsprint ihre Siegesserie nicht fortsetzen. Der Bundestrainer ist dennoch zufrieden - auch weil die eingesetzten Athleten überzeugen.

  • Weltcup in Predazzo

    Fr., 13.01.2017

    Kombinierer Frenzel feiert 36. Weltcup-Sieg

    Eric Frenzel beim Springen.

    Auch im zehnten Weltcup-Rennen der Saison gibt es einen deutschen Sieg. Eric Frenzel gewinnt zum fünften Mal. Johannes Rydzek sorgt als Zweiter für den siebten Doppel-Erfolg der deutschen Kombinierer.

  • Wintersport

    Sa., 02.03.2013

    DSV-Quartett nach Jury-Entscheidung WM-Zweiter

    Das DSV-Quartett gewann nachträglich Silber. Foto: Daniel Karmann

    Val di Fiemme (dpa) - Ein Rechenfehler hat den deutschen Skispringern die Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften in Val di Fiemme beschert und Norwegen ins Tal der Tränen geschickt.

  • Wintersport

    Do., 28.02.2013

    Medaillentraum für DSV-Springer erneut geplatzt

    Richard Freitag kam nach Sprüngen auf 129 und 128,5 Meter auf den sechsten Platz. Foto: Daniel Karmann

    Val di Fiemme (dpa) - Kamil Stoch ließ sich erleichtert in den Schnee von Predazzo fallen und wurde auf den Schultern seiner Teamkollegen durch den Schanzenauslauf getragen. Die deutschen Skispringer waren artige Gratulanten, doch Freude über ein starkes Mannschaftsergebnis wollte nicht aufkommen.

  • Wintersport

    Sa., 23.02.2013

    Medaille war so nah: Bitterer vierter Platz für Freund

    Wintersport : Medaille war so nah: Bitterer vierter Platz für Freund

    Val di Fiemme (dpa) - Im Schneegestöber von Predazzo ist Severin Freund ganz knapp an der ersten WM-Einzelmedaille vorbeigesegelt. 1,7 Punkte fehlten dem Bayern aus Rastbüchl zu Bronze.

  • Wintersport

    Fr., 22.02.2013

    WM-Chance: DSV-Adler strotzen vor Selbstvertrauen

    Wintersport : WM-Chance: DSV-Adler strotzen vor Selbstvertrauen

    Val di Fiemme (dpa) - Richard Freitag freut sich auf «eine lässige WM», Michael Neumayer erwartet «tolle Tage» und Severin Freund glaubt sogar an eine Gold-Chance. Deutschlands Skispringer wollen es bei der WM in Predazzo ordentlich krachen lassen.

  • Wintersport

    Mo., 18.02.2013

    DSV-Springer mit Selbstvertrauen zur WM

    Wintersport : DSV-Springer mit Selbstvertrauen zur WM

    Oberstdorf (dpa) - Nach ihrer leicht missglückten Generalprobe reisen Deutschlands Skispringer angriffslustig zu den nordischen Ski-Weltmeisterschaften nach Val di Fiemme.