Alles zum Ort "Ré"


  • Fußball

    Di., 28.06.2016

    Spanien verabschiedet seine goldene Generation

    Die Spanier verloren gegen Italien und schieden aus.

    Spaniens Traum vom dritten EM-Titel hintereinander ist geplatzt. Jetzt sucht der Weltmeister von 2010 einen Nachfolger für Trainer Vicente del Bosque. Eine grandiose Ära ist endgültig zu Ende.

  • Fußball

    Mi., 22.06.2016

    «Schallende Ohrfeige» für Spanien - Furcht vor Italien

    Spaniens Sergio Ramos ist mit einem Elfmeter an Kroatiens Keeper Danijel Subasic gescheitert.

    Spanien hat seine gute Ausgangsposition bei der Fußball-EM verspielt und ist plötzlich in der schwierigen Hälfte des Turnier-Tableaus gelandet. Nun ist das Gejammer groß.

  • Fußball

    Mi., 15.06.2016

    Thiago bei Spanien auf dem Sprung - Trainerlob

    Thiago Alcantara könnte in Spaniens Startelf rücken.

    Thiago Alcántara ist einer von jenen spanischen Nationalspielern, die den Umbruch beim Weltmeister von 2010 mit tragen sollen. Der Mittelfeldspieler des FC Bayern drängt in die Mannschaft.

  • Fußball

    Do., 09.06.2016

    Titelverteidiger Spanien komplett beim Training

    Fußball : Titelverteidiger Spanien komplett beim Training

    Sainte-Martin-de-Ré (dpa) - In voller Besetzung hat Titelverteidiger Spanien seine erste Trainingseinheit bei der EM bestritten. Etwa 1000 Fans kamen in das Stadion von Sainte-Martin-de-Ré auf der Ferieninsel Ile de Ré, um die Mannschaft von Trainer Vicente del Bosque zu sehen.

  • Fußball

    Mi., 08.06.2016

    Ganz wenige Fans empfangen Titelverteidiger Spanien im EM-Quartier

    Sainte-Marie-De-Ré (dpa) - Nur ein Dutzend Fans hat die spanische Fußball-Nationalmannschaft bei der Ankunft in ihrem EM-Quartier begrüßt. Der Titelverteidiger erreichte am Abend das Hotel in Sainte-Marie-de-Ré auf der Ferieninsel Ile de Ré an der französischen Westküste. Der Mannschaftsbus fuhr ohne Stopp an den etwa zehn wartenden Medienvertretern am Eingang der Anlage vorbei. Das 4-Sterne-Wellness-Hotel ist mit Gittern abgesperrt und von Sicherheitskräften streng bewacht.

  • Fußball

    Mi., 08.06.2016

    Wenige Fans empfangen Titelverteidiger Spanien

    Fußball : Wenige Fans empfangen Titelverteidiger Spanien

    Sainte-Marie-De-Ré (dpa) - Nur ein Dutzend Fans hat die spanische Fußball-Nationalmannschaft bei der Ankunft in ihrem EM-Quartier begrüßt.

  • Film

    Mo., 31.03.2014

    «Molière auf dem Fahrrad»: Stars in Spitzenform

    Paris (dpa) - Serge Tanneur lebt zurückgezogen auf der Atlantikinsel Ile de Ré. Er war einst ein gefragter Schauspieler, doch der Rummel und die Konkurrenz der Theaterwelt waren ihm zu groß geworden.

  • Film

    Sa., 29.03.2014

    «Molière auf dem Fahrrad»: Komödie mit Top-Besetzung

    Berlin (dpa) - Serge Tanneur hat sich aus dem Rampenlicht als gefeierter Schauspieler verabschiedet und lebt zurückgezogen auf der Atlantikinsel Ile de Ré. Sein Einsiedlertum wird durch Gauthier Valence gestört, seinem alten Weggefährten.

  • Reise

    Mo., 13.05.2013

    Weiße Perlen im Atlantik - Die französischen Inseln Ré und Oléron

    Starke Winde jagen Kitesurfer mit ihren Surfbrettern über die tosenden Wellen vor der Insel Ré. Foto: Daniela David

    Saint-Martin-de-Ré (dpa/tmn) – Frankreichliebhaber kennen sie: die Inseln Ré und Oléron. Die beiden Eilande an der französischen Westküste bieten Atlantikflair mit viel Sonne, Wind, Dünen, breiten Stränden - und Salz, der von Eseln mit Hosen transportiert wird.

  • Ile d’Oléron und Ile de Ré

    Mo., 06.05.2013

    Rivalinnen: Weiße Perlen im Atlantik

    Ile d’Oléron und Ile de Ré : Rivalinnen: Weiße Perlen im Atlantik

    Bei heftigem Wind befahre ich die Brücke höchst ungern“, sagt Bruno, der Taxifahrer, auf dem Weg von La Rochelle auf die Insel Ré. Seit 1988 ist das Viadukt hoch über den Wellen das Tor zu der Insel im Atlantik. „Ja, chic ist sie geworden, unsere Insel, und teuer“, erklärt Bruno, „Prominente haben hier Ferienhäuser.“ Der Sänger Charles Aznavour lebte längere Zeit auf der Insel Ré, die heute 16 000 Einwohner zählt. „Doch der Reichtum wird nicht demonstrativ präsentiert.“