Rødby



Alles zum Ort "Rødby"


  • Migration

    Fr., 11.09.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Fähren bringen Hunderte Flüchtlinge nach Schweden

  • Migration

    Fr., 11.09.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick POLITIK, Freitag, 11.09.2015 - 5.00 Uhr

    Fähren bringen Hunderte Flüchtlinge nach Schweden

  • Migration

    Fr., 11.09.2015

    Fähren bringen Hunderte Flüchtlinge nach Schweden

    Kiel (dpa) - Nach der vorübergehenden Schließung der Grenze durch Dänemark haben sich Hunderte Flüchtlinge mit Fähren auf den Weg nach Schweden gemacht. Der Bahnverkehr in der deutsch-dänischen Grenzregion bleibt beeinträchtigt, obwohl die Grenze wieder passierbar ist. Bis zum Abend gab es noch immer keine Fernzüge auf der Strecke Hamburg-Puttgarden-Rödby-Kopenhagen. Die Züge konnten nicht auf die Fähren von Puttgarden nach Rødby, weil die dänische Bahngesellschaft sie der Deutschen Bahn dort nicht

  • Migration

    Do., 10.09.2015

    Ärger über Alleingang - Dänemark lässt Flüchtlinge ziehen

    Rund 100 Menschen haben am Bahnhof in Flensburg übernachtet.

    Nach dem Zwangsstopp des Reiseverkehrs lässt die dänische Polizei wieder Züge mit Flüchtlingen aus Deutschland passieren. Die dänischen Rechtspopulisten schimpfen über «Wild-West-Zustände» - und weisen Deutschland die Schuld zu.

  • Migration

    Do., 10.09.2015

    Flüchtlinge reisen aus Dänemark weiter Richtung Schweden

    Rødby (dpa) - Die dänische Polizei hat rund 240 Flüchtlinge aus der Stadt Rødby auf der Insel Lolland weiterreisen lassen. Das sagte ein Polizeisprecher der dpa. In Rødby waren gestern Hunderte Menschen in Zügen auf Fähren von der Insel Fehmarn angekommen. Viele von ihnen hatten sich geweigert auszusteigen, um nicht in Dänemark als Asylbewerber registriert zu werden. Die meisten wollen weiter nach Schweden. Die dänische Bahn hatte gestern den gesamten Zugverkehr zwischen Deutschland und Dänemark gestoppt. Laut Fernsehberichten nahmen in Rødby Autofahrer Flüchtlinge mit Richtung Norden.

  • Migration

    Mi., 09.09.2015

    Dänische Polizei: Können Weiterreise nach Schweden nicht verhindern

    Rødby (dpa) - Die dänische Polizei kann in Dänemark ankommende Flüchtlinge nicht dauerhaft von der Weiterreise nach Schweden abhalten. «Wir haben laut dem Ausländergesetz Befugnis, Menschen dreimal 24 Stunden zurückzuhalten», sagte Reichspolizeichef Jens Henrik Højbjerg bei einer Pressekonferenz. Seit Sonntag waren rund 3000 Flüchtlinge mit Zügen in Padborg nahe Flensburg und mit Fähren in Rødby auf der dänischen Insel Lolland angekommen. Die meisten wollen weiter nach Schweden reisen, um sich dort als Asylbewerber registrieren zu lassen.

  • Migration

    Mi., 09.09.2015

    Flüchtlingskrise verschärft sich: Dänen stoppen Züge

    Dänische Polizisten umringen ein Flüchtlingskind und seine Mutter am Bahnhof von Rødby.

    Straßburg/Kopenhagen/Berlin (dpa) - Mit der Einstellung des Zugverkehrs zwischen Deutschland und Dänemark auf unbestimmte Zeit hat die Flüchtlingskrise in der EU eine neue Dimension.

  • Migration

    Mi., 09.09.2015

    Keine Züge zwischen Deutschland und Dänemark

    Die dänische Polizei hindert Flüchtlinge an der Weiterreise nach Schweden.

    Hunderte Flüchtlinge wollen durch Dänemark nach Schweden gelangen. Doch die dänische Polizei hält die Menschen an. Damit nicht mehr ins Land kommen, stoppt sie den Zugverkehr aus Deutschland.

  • Migration

    Mi., 09.09.2015

    Dänische Polizei in Rødby bietet Flüchtlingen Weiterreise mit Zug an

    Rødby (dpa) - Die dänische Polizei hat den mit der Fähre aus Deutschland angekommenen Flüchtlingen die Weiterreise von Rødby mit einem Zug angeboten. Das sagte ein Polizeisprecher der dpa. Berichte dänischer Medien, dass der Zug sie nach Schweden bringen würde, bestätigte er nicht. Seit der Nacht zum Mittwoch waren mehr als 300 Menschen in Zügen auf den Fähren angekommen, die zwischen Puttgarden auf Fehmarn und Rødby auf der dänischen Insel Lolland verkehren. Die meisten wollten sich aber nicht als Asylbewerber in Dänemark registrieren lassen, sondern weiter nach Schweden reisen.

  • Migration

    Mi., 09.09.2015

    Dänische Bahn stoppt Zugverkehr zwischen Deutschland und Dänemark

    Rødby (dpa) - Angesichts Hunderter ankommender Flüchtlinge hat die dänische Bahn ihren Zugverkehr zwischen Deutschland und Dänemark auf unbestimmte Zeit eingestellt. Zwischen Flensburg und Padborg sollen auf Anweisung der Polizei keine Züge mehr fahren. Gleiches gilt auch für Züge, die auf der Fähre zwischen Fehmarn und Rødby transportiert würden. Eine Fähre mit etwa hundert Flüchtlingen an Bord hatte die Polizei gestoppt. Andere Fähren müssten vor Rødby warten. Seit gestern Nacht waren etwa 330 Flüchtlinge angekommen.