Rastatt



Alles zum Ort "Rastatt"


  • 9. November

    Fr., 25.10.2019

    Rapper Kollegah ist in Rastatt nicht erwünscht

    Der Rapper Kollegah ist in Rastatt nicht erwünscht.

    Der Stadtrat hat beschlossen, den Gangster-Rapper keinesfalls an einem Gedenktag wie dmn der Judenprogrome 1938 auftreten zu lassen. Auch an einem anderen Datum soll Kollegah einen Bogen um Rastatt machen.

  • Prozesse

    Fr., 17.05.2019

    Frau und Enkel totgefahren: Zweieinhalb Jahre Haft

    Rastatt (dpa) – Ein 48-jähriger Autofahrer hat eine Frau und deren kleinen Enkelsohn auf dem Gehweg totgefahren und danach Fahrerflucht begangen. Dafür wurde er zu einer Haftstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Die Kammer des Amtsgerichts Rastatt befand ihn unter anderem der fahrlässigen Tötung für schuldig und verurteilte ihn zudem wegen Fahrerflucht und Trunkenheit am Steuer. Das Gericht ging mit dem Strafmaß zwei Monate über die Forderung der Anklagebehörde hinaus.

  • Prozesse

    Mo., 29.04.2019

    Oma und Baby überfahren: Angeklagter räumt Tat ein

    Rastatt (dpa) – Bei einem Unfall mit Fahrerflucht sind vor neun Monaten eine 54-Jährige und ihr Enkel gestorben - zum Prozessauftakt vor dem Amtsgericht Rastatt hat der angeklagte Autofahrer die Tat eingeräumt. Er sagte aus, dass er an den Unfall keine Erinnerung habe. Er habe nur gemerkt, dass er etwas umgefahren habe. Aus Angst um seinen Führerschein habe er nicht angehalten. Der 48-jährige soll bei dem Unfall betrunken und bekifft gewesen sein. Am Unfallort blieb ein Nummernschild zurück und brachte die Polizei auf seine Spur. In der Wohnung des Angeklagten fand die Polizei eine Marihuanaplantage.

  • Prozesse

    Mo., 29.04.2019

    Oma und Enkel tot: Mutmaßlicher Unfallfahrer vor Gericht

    Rastatt (dpa) - Weil er eine Frau und ihren kleinen Enkel totgefahren haben soll, steht von heute an ein 48 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Rastatt. Ihm wird vorgeworfen, im Juli vergangenen Jahres in Gaggenau in Baden-Württemberg die 54-Jährige und das sieben Monate alte Kind mit seinem Auto erfasst und getötet zu haben. Danach flüchtete er laut Anklage, ohne sich um die beiden Schwerstverletzten zu kümmern. Beide starben wenig später. Der Beschuldigte soll betrunken und bekifft gewesen sein, als er von der Fahrbahn abkam und auf den Gehweg geriet.

  • Jubiläum

    Do., 03.01.2019

    3000. «Perry Rhodan»-Band erscheint im Februar

    «Perry Rhodan» muss ein neues Abenteuer bestehen.

    Die erste Geschichte um den Weltraumhelden ist bereits im September 1961 erschienen. Und jetzt geht die Serie weiter.

  • Notfälle

    Di., 04.12.2018

    Schreck nach Fahrkartenkauf - Kind steigt ohne Mutter in Bus

    Rastatt (dpa) - Die Mutter wollte eine Fahrkarte kaufen und ihr Sohn anscheinend schnell weg: Ein Achtjähriger ist in Baden-Württemberg kurzerhand in den nächstbesten Bus gestiegen, während seine Mutter am Automaten der Haltestelle in Rastatt ein Ticket gelöst hat. Als die Mutter sich umdrehte, war ihr Kind verschwunden, wie die Polizei mitteilte. Die alarmierten Beamten klapperten nach dem Vorfall sämtliche in Frage kommende Haltestellen ab - und entdeckten den Kleinen schließlich in Baden-Baden. Mit dem Bus fuhr der Junge dann aber nicht mehr nach Hause: Die Polizei brachte ihn.

  • Logistik-Studie

    Fr., 20.04.2018

    Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung

    Der volkswirtschaftliche Schaden an der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt beträgt mehr als zwei Milliarden Euro.

    Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen Schaden von mehr als zwei Milliarden Euro verursacht.

  • Dolberger Kriegerehrenmal

    Di., 14.11.2017

    Name nach 72 Jahren verewigt

    Seit September ist Altfried Bresch auf dem Dolberger Kriegerdenkmal verewigt. Das freut Theo Kerkmann, Christoph Wessels, Ralf Hinze und Jürgen Rheker (v.l.).

    Ralf Hinze ist etwas aufgefallen: Am Kriegerehrenmal in Dolberg war bislang kein Namenszug seines Onkels Altfried Bresch zu finden. Nach einer umfangreichen Recherche konnte der Namenszug jetzt ergänzt werden.

  • «Gedruckte Doku-Soap»

    Di., 17.10.2017

    Daniela Katzenberger mit eigener Zeitschrift

    Daniela Katzenberger bekommt ein eigenes Print-Magazin.

    Die «TV-Kultblondine» gibt Tipps rund um Themen wie Schönheit, Fitness, Ernährung, Mode, Kinder oder Familie. Ob es eine Fortsetzung gibt, hängt von der Resonanz der Leserschaft ab.

  • Fahrplanmäßig unterwegs

    Mo., 02.10.2017

    Läuft: Die Züge auf der Rheintalbahnstrecke verkehren wieder

    Nach gut sieben Wochen Sperrung ist der Zugverkehr auf der wichtigen Rheintalbahn-Strecke zwischen Rastatt und Baden-Baden wieder angelaufen.

    Sieben Wochen wurde Tag und Nacht repariert, jetzt ist es endlich soweit: Seit Montag fahren wieder Züge auf der Rheintalbahnstrecke. Bislang läuft alles reibungslos.