Reichertshofen



Alles zum Ort "Reichertshofen"


  • Wer hat an der Uhr gedreht?

    Di., 13.06.2017

    Fabrikneue Oldtimer sind im Kommen

    Neuauflage eines Klassikers: Bei den «Singer»-Varianten der Porsche 911-Baureihe 964 werden die Wagen komplett auseinandergenommen und neu aufgerüstet.

    Sie sehen aus, als seien sie schon ein halbes Jahrhundert alt, doch sie fahren besser als mancher Neuwagen: Spezialisten restaurieren Oldtimer nicht nur, sondern schicken sie auf Zeitreise. Die Originalität bleibt auf der Strecke, doch der Spaß ist umso größer.

  • Buntes

    So., 19.06.2016

    Auf die Größe kommt's doch an: Nasen-WM in Bayern

    Alter und neuer Weltmeister Hans Roest aus Holland bei der Nasenweltmeisterschaft. Roest Nase erreichte ein Gesamtmaß von 118,42 mm.

    Bei der Nasen-WM sucht der Nasenclub aus Langenbruck alle fünf Jahre den größten Zinken. Ein Holländer ist Titelverteidiger. Er setzt darauf, dass Nasen auch im Alter noch wachsen.

  • Buntes

    So., 19.06.2016

    Holland ist Weltmeister - bei der Nasen-WM 

    Die Siegerin Susanne Kloiber in Langenbruck bei der Nasenweltmeisterschaft.

    Reichertshofen (dpa) - Den größten Zinken hat ein Niederländer: 65,9 Millimeter ist die Nase von Hans Roest lang und 52,52 Millimeter breit - macht eine Summe von 118,42 Millimetern. Mit dieser Rechnung konnte er am Samstagabend seinen Titel als Nasen-Weltmeister bei einem spaßigen Wettbewerb in Bayern verteidigen.

  • Nachrichtenüberblick

    Fr., 17.07.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Bundestag stimmt für Verhandlungen über Griechenland-Hilfen

  • Kriminalität

    Fr., 17.07.2015

    Neue Hinweise auf Brandstiftung in bayerischem Flüchtlingsheim

    Reichertshofen (dpa) - Nach dem Brandanschlag auf ein noch leerstehendes Flüchtlingsheim im oberbayerischen Reichertshofen haben die Ermittler erste Hinweise auf einen Brandbeschleuniger gefunden. Das erhärte den Verdacht auf eine vorsätzliche Tat, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler befragten auf der Suche nach möglichen Zeugen weiter Anwohner. In den ehemaligen Gasthof sollten im September 67 Asylbewerber einziehen. Unbekannte hatten dort in der Nacht zu Donnerstag an zwei Stellen Feuer gelegt.

  • Nachrichtenüberblick

    Do., 16.07.2015

    dpa-Nachrichtenüberblick Politik

    Europäer retten Athen vor der Pleite - Notkredit und Hilfsprogramm

  • Extremismus

    Do., 16.07.2015

    Erneut Attacke auf Flüchtlingsheim - Amnesty fordert mehr Schutz

    Reichertshofen (dpa) - Schon wieder ist in Deutschland ein Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft verübt worden - diesmal in Bayern. In Reichertshofen nahe Ingolstadt legten Unbekannte vergangene Nacht Feuer an zwei Eingängen des leerstehenden früheren Landgasthofs. Die Polizei schließt einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus. In dem Ort habe es Proteste gegen die Unterbringung von 67 Asylbewerbern ab September gegeben. Amnesty International forderte mehr Schutz für Flüchtlinge in Deutschland.

  • Extremismus

    Do., 16.07.2015

    Brandanschlag auf Asylbewerberunterkunft in Bayern

    Das noch unbewohnte Gebäude in Reichertshofen war für den Landkreis als zukünftige Unterkunft für Asylbewerber vorgesehen.

    Schüsse, Brandsätze, Schmierereien: Die Attacken auf Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland häufen sich. Nun traf es ein Heim nahe Ingolstadt. Der Landrat will Flüchtlinge schnell dort unterbringen - der Gewalt zum Trotz.

  • Extremismus

    Do., 16.07.2015

    Trotz Brandanschlag sollen Flüchtlinge in bayerisches Heim einziehen

    Reichertshofen (dpa) - Trotz des Brandanschlags auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Bayern sollen die 67 Flüchtlinge wie geplant in das Heim einziehen. Das solle ein Signal an die Täter sein, sagte der Landrat des Kreises Pfaffenhofen, Martin Wolf. Spuren des Brandes in dem Gebäudekomplex in Reichertshofen sollen nun vollständig beseitigt sein. Ursprünglich sollten am 1. September 67 Asylbewerber in den ehemaligen Gasthof einziehen. Wenn die Renovierung länger dauere, werde sich der Einzugstermin verschieben, sagte Wolf.

  • Extremismus

    Do., 16.07.2015

    Brandanschlag auf Asylbewerberunterkunft in Bayern

    Reichertshofen (dpa) - Unbekannte haben in Bayern einen Brandanschlag auf eine künftige Asylbewerberunterkunft verübt. An zwei Eingängen des noch leerstehenden Gebäudekomplexes in Reichertshofen wurde in der Nacht vorsätzlich Feuer gelegt. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund sei nicht auszuschließen, sagte ein Polizeisprecher. Es habe in der Vergangenheit Proteste gegen die Einrichtung gegeben. Erst gestern war bekanntgeworden, dass am Wochenende auf ein Flüchtlingsheim in Böhlen bei Leipzig geschossen worden war.