Revel



Alles zum Ort "Revel"


  • K+K-Cup: Mittlere Tour

    So., 15.01.2017

    Lokalmatador Lars Nieberg gewinnt

    Heimsieg in der Halle Münsterland: Lars Nieberg gewann mit Nabab de Revel das Finale der Mittleren Tour.

    „Gewinnen ist immer schön, und vor heimischen Publikum noch ein bisschen schöner.“ Lars Nieberg vom RV St. Hubertus Wolbeck war am Sonntag glücklich, den Sieg in der Mittleren Tour mit Nabab des Revel feiern zu können.

  • Radsport

    Mi., 13.07.2016

    Sprinter wollen auf dem Weg nach Montpellier zuschlagen

    Mark Cavendish war bislang dreimal erfolgreich.

    Nach der Plackerei durch die Pyrenäen wollen die Sprinter auf der 11. Etappe der 103. Tour de France in Montpellier wieder zuschlagen. Spitzenreiter Froome rechnet mit einem ruhigen Tag, bevor ihm am Donnerstag und Freitag Stress pur bevorsteht.

  • Nachrichtenüberblick

    Mi., 13.07.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Sport

    DFB-Strafe für Eintracht: Zuschauer-Teilausschluss und Geldbuße

  • Radsport

    Di., 12.07.2016

    Matthews gewinnt 10. Tour-Etappe - Sagan in Grün

    Der Australier Michael Matthews (l) siegt in Revel beim Zielsprint der 10. Etappe.

    Weltmeister Peter Sagan war der stärkste Fahrer auf dem Weg nach Revel. Im Zielspurt nach 197 Kilometern zog der Slowake trotzdem den Kürzeren gegen den Australier Matthews, der seinen ersten Tageserfolg in Frankreich verbuchte.

  • Reiten: Turniere in Abu Dhabi

    Mo., 23.02.2015

    Nieberg zweimal auf dem Podium

    Mit Casallora wurde Lars Nieberg Fünfter.

    Lars Nieberg zeigte sich am Wochenende auf der arabischen Halbinsel gut in Form. Der Stallchef von Gute Berl durfte sich über zwei zweite Plätze freuen.

  • Pferdesport

    Sa., 21.02.2015

    Nieberg im Großen Preis von Abu Dhabi Zweiter

    Lars Nieberg leistete sich einen Abwurf.

    Abu Dhabi (dpa) - Durch einen Abwurf hat Lars Nieberg den Sieg im Großen Preis von Abu Dhabi verpasst. Der 51 Jahre alte Springreiter aus Sendenhorst kassierte im Stechen mit Nabab de Revel vier Strafpunkte und kam auf Rang zwei.

  • Tourismus

    Mo., 04.08.2014

    Atlantic City sucht seine Zukunft jenseits des Glücksspiels

    Atlantic City ist für den «Boardwalk» bekannt, die Flanierpromenade am Meer. Foto: Atlantic City

    Washington (dpa) - Schon in den 1920ern galt Atlantic City als Erholungsort mit leichter Vergnügung. Doch die besten Zeiten als Glücksspiel-Mekka an der US-Ostküste sind vorbei. Die Kasinos ächzen unter der Konkurrenz im Land. Kann Las Vegas ein Vorbild sein?

  • Bundeschampionate

    Do., 05.09.2013

    Christian Kukuk stark beschäftigt

    Reinhard Lütke-Harmann vom RFV Albersloh und Nina erreichten beim M*-Springen der Sechsjährigen nicht die nächste Runde.

    Einen sensationellen Einstieg in die Prüfungsserie der fünfjährigen Springpferde feierte der für den ZRFV Riesenbeck startende Warendorfer Reiter Christian Kukuk. Er brachte Cornwall, Hannoveraner Hengst von Cornet Obolensky/Contender, mit WN 8.60 Punkten auf Silberkurs und belegte darüber hinaus mit der Mecklenburger Stute Cabana (Carrico/Lord Kemm) den dritten Platz in der dritten Abteilung (WN 8.50).

  • Eckermanns doppelter Husarenritt

    Sa., 20.07.2013

    Amazone vom Gut Berl hängt John Whitaker und den eigenen Chef ab

    John Whitaker und Lord of Arabia waren fehlerfrei unterwegs, mussten aber einer Dame den Vortritt lassen. Katrin Eckermann.

    Lange durfte die „Reitsport-Legende“ John Whitaker an den Sieg in der Großen Tour vor dem münsterischen Schloss denken, doch dann fuhr dem 57-Jährigen aus dem englischen Huddersfield die sympathische Amazone Katrin Eckermann von Gut Berl in die Parade: Mit dem grundschnellen Nabab de Revel luchste die 23-Jährige dem international so renommierten Briten den mit Lord of Arabia schon sicher geglaubten Erfolg noch ab. Fehlerfrei und sieben Zehntelsekunden schneller war Katrin Eckermann über die anspruchsvoll gebauten 14 Sprünge im Parcours unterwegs und feierte damit schon ihren zweiten Tagessieg.

  • Internationaler Titel mit der Holsteiner Stute Con Cara bei fünfjährigen Springpferden

    Di., 02.10.2012

    Toni Haßmann Weltmeister

    Internationaler Titel mit der Holsteiner Stute Con Cara bei fünfjährigen Springpferden : Toni Haßmann Weltmeister

    Nach seinem Sieg beim diesjährigen Bundeschampionat mit Crespo PKZ feiert Toni Haßmann (ZRFV Lienen) bei den FEI World Championships Young Horses in Lanaken auf dem Gestüt Zangersheide einen weiteren Supererfolg: Die Holsteiner Stute Con Cara von Con Air x Franklin wurde unter dem Lienener Weltmeisterin der fünfjährigen Springpferde!