Rostow am Don



Alles zum Ort "Rostow am Don"


  • Notfälle

    Sa., 15.02.2020

    Junge in Russland versehentlich von Kugel getroffen

    Rostow am Don (dpa) - Im Süden Russlands ist ein Junge gestorben, nachdem sich aus dem Gewehr eines Jägers versehentlich ein Schuss gelöst hatte. Nach Angaben der Polizei lud der Mann im Auto seine Waffe und legte sie zwischen Fahrer- und Beifahrersitz. Kurz darauf sei der Junge, der auf dem Rücksitz saß, von einer Kugel in den Bauch getroffen worden. Er starb im Krankenhaus. Der Elfjährige wollte gemeinsam mit seinem Vater und dessen Bekannten zu einer Jagd bei Rostow am Don am Asowschen Meer fahren.

  • Terrorismus

    Mo., 15.07.2019

    Russischer Geheimdienst hebt Terrorzelle aus

    Rostow am Don (dpa) - In Südrussland haben Sicherheitskräfte eine Gruppe mit mutmaßlichen Verbindungen zur Terrormiliz Islamischer Staat ausgehoben. Dabei seien der Anführer der Gruppe getötet und zwei weitere Mitglieder nahe der Stadt Rostow am Don festgenommen worden, teilte der russische Inlandsgeheimdienst FSB mit. Als die Spezialeinheiten die Männer stellen wollten, habe der Hauptverdächtige das Feuer auf die Polizisten eröffnet. Kurz darauf sei dessen Auto explodiert, hieß es. Die Männer hatten nach FSB-Angaben mehrere Anschläge in der Region vorbereitet.

  • Vom 14.6. bis zum 15.7.

    Mi., 11.07.2018

    Spielplan der Fußball-WM 2018 in Russland

    Vom 14.6. bis zum 15.7. spielen die Teams in Russland um den WM-Pokal.

    VORRUNDE

  • Erstes WM-Viertelfinale winkt

    So., 01.07.2018

    Japan will gegen Favorit Belgien Geschichte schreiben

    Japans Trainer Akira Nishino will mit seiner Mannschaft Favorit Belgien aus dem Turnier werfen.

    Rostow am Don (dpa) - Außenseiter Japan will WM-Geheimfavorit Belgien im Achtelfinale die Stirn bieten und mit dem erstmaligen Einzug in die Runde der besten acht Teams den größten Erfolg in seiner Fußball-Historie landen.

  • Von Wolfsburg zum Weltmeister?

    So., 01.07.2018

    De Bruyne befeuert Belgiens Träume

    Kevin de Bruyne (2.v.l.) führt die Belgier an.

    Die Rolle von Kevin De Bruyne ist bei WM-Mitfavorit Belgien stark gewachsen. Auf den Ex-Wolfsburger wird im Team gehört. Der hochmotivierte Rotschopf schießt manchmal auch über's Ziel hinaus.

  • Wackere Isländer gefeiert

    Di., 26.06.2018

    Kroaten als Gruppensieger gegen Dänemark

    Die Kroaten bejubeln ihren Führungstreffer während Islands Johann Berg Gudmundsson enttäuscht über den Rasen läuft.

    Island hat gegen Kroatien beeindruckt, aber seine Torchancen nicht genutzt. Daher gelingt den Insel-Kickern nach dem starken Auftritt bei der EM 2016 kein zweites Fußball-Wunder. Aus in der Vorrunde. Die Kroaten dagegen sind nach drei Siegen weiter und treffen auf Dänemark

  • Nur zwei Stammspieler

    Di., 26.06.2018

    Kroatien mit besserer B-Elf gegen Island

    Zlatko Dalic baut sein Team gegen Island um.

    Rostow am Don (dpa) - Kroatiens Trainer Zlatko Dalic schickt bei der Fußball-WM eine bessere B-Elf in das abschließende Gruppenspiel gegen Island in Rostow am Don.

  • Rostow oder Rostow?

    Di., 26.06.2018

    Ausländische Fußball-Fans irren durch Russland

    Rostow oder Rostow?: Ausländische Fußball-Fans irren durch Russland

    Moskau (dpa) - Nicht immer wissen die ausländischen Besucher bei der Fußball-WM in Russland ganz genau, wo sie sind: Das Land ist groß, die Sprache schwierig, es gibt Städte fast gleichen Namens.

  • WM-Gruppe D

    Mo., 25.06.2018

    Island glaubt an Wunder - Hallgrímsson: Sind optimistisch

    Islands-Trainer Heimir Hallgrímsson glaubt noch an ein Weiterkommen seines Teams.

    Die WM-Premiere von Island soll nicht in der Vorrunde enden. Allerdings haben die wackeren Insel-Kicker das Weiterkommen nicht mehr selbst in der Hand. Dafür muss ein eigener Sieg gegen Kroatien her und die Konkurrenz mitspielen.

  • Gegen DFB-Elf

    So., 24.06.2018

    Nach zweiter Pleite: Südkorea hofft auf Fußball-Wunder

    Südkoreas Heung-min Son hofft vor dem letzten Gruppenspiel gegen Deutschland nach wie vor auf ein Weiterkommen.

    Wie 2014 droht Südkorea bei der WM das Vorrundenaus. Zwei Spiele, zwei Niederlagen lautet die ernüchternde Bilanz. Dennoch freut sich Stürmer Son auf das schwere Gruppenfinale gegen die DFB-Auswahl.