Rudolf-Diesel-Straße



Alles zum Ort "Rudolf-Diesel-Straße"


  • Angebot für Senioren

    Di., 21.01.2020

    Wer seinen Führerschein abgibt, darf länger gratis Bus fahren

    Wer seinen Führerschein abgibt, darf in Münster ein halbes Jahr lang kostenlos mit dem Bus fahren.

    Der Seniorenrat Münster will älteren Bürgern den Umstieg auf den Bus leichter machen. Zusammen mit den Stadtwerken wird deshalb ein Angebot ausgeweitet.

  • Schaden von 30.000 Euro

    Mo., 16.12.2019

    Einbrecher stehlen Kettensägen und Mähroboter

    Schaden von 30.000 Euro: Einbrecher stehlen Kettensägen und Mähroboter

    Hoher Schaden: Diebe sind in der Nacht von Sonntag auf Montag in einem Geschäft an der Rudolf-Diesel-Straße eingebrochen und haben Garten-Equipment gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

  • «NordrandFest» an der Rudolf-Diesel-Straße

    So., 22.07.2018

    Punk, Bücher und vegane Spezialitäten

    «NordrandFest» an der Rudolf-Diesel-Straße: Punk, Bücher und vegane Spezialitäten

    Auch Gewerbegebiete können überraschen: Am nördlichen Rand Münsters an der Rudolf-Diesel-Straße verbergen sich hinter Autohäusern und Firmen alternative Kollektive, Verlage und kreative Köpfe. Am Samstagnachmittag und -abend luden sie zusammen zum ersten «NordrandFest» mit viel Musik und buntem Infoprogramm.

  • Business-Frühstück

    Di., 08.05.2018

    Weg in die Welt der Glasfaser

    Glasfasertechnik für das Coerder Gewerbegebiet – um diese Option ging es beim Business-Frühstück (v.l.): Jens von Lengerke (IHK Nord Westfalen), Mathias Kersting (Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung Münster), Wolfgang Stricker (Unternehmer), Christian Tebel (Breitbandkoordinator Stadt Münster) und Rainer Szymanski (Account Manager Deutsche Glasfaser).

    Rund 30 Firmen aus dem Coerder Gewerbegebiet nutzten die Gelegenheit, sich von der Deutschen Glasfaser GmbH über einen Weg in die Zukunft informieren zu lassen.

  • Kulturquartier am Abend eröffnet

    So., 17.09.2017

    Inspiration in jedem Raum

    Eröffnungsfeier des Kulturquartiers Münster mit Bühnenprogramm und Musik.

    Musik. Ökologie. Entwicklung. Könnte es da Gemeinsamkeiten geben? Und wenn ja, welche? Fragen, auf die es – zumindest in Münster – seit Sonntagabend Antworten gibt. Und die erste lautet ganz eindeutig „Ja“.

  • Kulturquartier

    Di., 12.09.2017

    Neuer Raum für Kulturbegeisterte

    Endspurt am Kulturquartier Münste r: Beatrix Pluta und Rainer Kossow gehören zu den acht Gesellschaftern und haben bis zur Eröffnung am kommenden Sonntag noch alle Hände voll zu tun.

    Bezahlbare Räume für Kulturschaffende in Münster? Gibt es nicht! Doch, sagen die Macher vom Kulturquartier.

  • Kultur

    Di., 18.07.2017

    Kulturquartier Münster

    Die Kulturquartier Münster GmbH wurde im Januar 2015 ins Leben gerufen. Sie hat an der Rudolf-Diesel-Straße 41 in Münster ein Grundstück mit 2630 Quadratmetern erworben. Hier entsteht seit dem Frühjahr 2017 das erste Quartier-Gebäude mit 220 Quadratmetern. Das umgebende Gelände wird nach ökologischen Prinzipien gestaltet. In einem zweiten Bauabschnitt soll das Haupthaus entstehen. Es bietet zusätzlich einen Bewegungsraum mit 92 Quadratmetern, einen Veranstaltungsraum für 195 Personen inklusive Backstage-Bereich sowie ein Refektorium. Das Kulturquartier Münster ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der wirtschaftliche Erfolg des Betriebes soll ausschließlich dem Gemeinwohl dienen. Denn alles, was hier erwirtschaftet wird, soll in die Kulturarbeit zurückfließen.

  • Wenn gemeinnützige Vereine Steuern zahlen

    Sa., 17.06.2017

    Finanzamt kontra Ehrenamt

    In der Öffentlichkeit herrscht der Eindruck vor, der Bürgerbrunch auf der Promenade diene einem guten Zweck. Tatsächlich kassiert aber das Finanzamt mit.

    Der jährliche Bürgerbrunch auf der Promenade ist bekannt. Bekannt ist auch, dass die Bürgerstiftung damit Geld für soziale Projekte sammelt. Was aber kaum bekannt ist: Das Finanzamt bewertet den Bürgerbrunch als einen „wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb“. Für die 45 Euro Kostenbeitrag je Tisch muss die Stiftung Umsatzsteuer bezahlen. Bei der Bitte an die Teilnehmer, darüber hinaus zu spenden, darf die Bürgerstiftung keinen Druck ausüben, weil sonst der volle Betrag besteuert wird.

  • Filiale in Coerde geschlossen

    Di., 16.05.2017

    Post hat kein Ersatz-Personal

    Für alle, die es eilig haben, ist die Filiale der Post am Hamannplatz 15 momentan nicht die richtige Adresse. Auch wenn das Plakat im Schaufenster anderes verspricht.

    Kunden, die Briefmarken kaufen, Briefe aufgeben oder ein Päckchen oder Paket auf den Weg bringen oder abholen möchten, schauen bei der Post am Hamannplatz in die Röhre. Die Filiale ist wegen Krankheit seit über einer Woche geschlossen. Ersatzpersonal gibt es nicht.

  • Neubau an der Rudolf-Diesel-Straße

    Mo., 13.03.2017

    Ein Quartier für die Kultur

    Freuten sich bei der Grundsteinlegung (vorne, v.l.): Dr. Rainer Kossow, Oberbürgermeister Markus Lewe und Thomas Grollmus. Im Hintergrund die Freunde und Förderer des Projektes.

    In Gegenwart von Oberbürgermeister Lewe wurde der Grundstein für das Kulturquartier gelegt. Acht Mitstreiter haben Großes vor.