Ruhrort



Alles zum Ort "Ruhrort"


  • Klassiker läuft im September

    Fr., 19.06.2020

    Das Erste zeigt fast 40 Jahre alten Schimanski-«Tatort»

    Götz George in seiner Rolle als «Tatort»-Kommissar Schimanski 1981 bei Dreharbeiten.

    Seine «Schimanski-Jacke» war legendär - und der raue Ton. Götz George verkörperte in zahlreichen «Tatort»-Folgen den Duisburger Kommissar mit einem Herzen für einfache Leute. Der erste Krimi der Reihe aus dem Jahr 1981 ist diesen Sommer noch mal zu sehen.

  • Kolping-Altherrenfußballer

    Fr., 05.05.2017

    Auf der Route der Industriekultur

    Nach Duisburg führte ein Tagesausflug die Kolping-Altherrenfußballer.

    Rundum zufrieden kehrten die Kolping Altherrenfußballer mit ihren Partnerinnen von ihrem Tagesausflug nach Duisburg zurück. Bei einen geführten Rundgang durch die Moschee in Marxloh erfuhr die Gruppe, wie die Moschee entstanden ist, was sie besonders macht und wie sie als Begegnungsstätte genutzt wird.

  • Wetter

    Mo., 09.01.2017

    Experten erwarten leichten Anstieg der Rheinpegelstände

    Ein Schiff fährt in Köln über den Rhein bei niedrigem Wasserstand.

    Köln/Koblenz (dpa/lnw) - Die Niedrigwasser-Lage des Rheins wird sich voraussichtlich in den kommenden Tagen leicht entspannen. Die Bundesanstalt für Gewässerkunde rechnet von Dienstag an wieder mit steigenden Werten. Dies geht aus den am Montag im Internet veröffentlichten Schätzungen hervor. Demnach wird für Köln am Dienstagmorgen ein Pegelstand von 108 Zentimetern erwartet. Drei Tage später soll er dann schon bei 138 Zentimetern liegen.

  • Wetter

    Di., 03.01.2017

    Rhein-Pegel weiter gefallen: 36 Zentimeter über Tiefstwert

    Durch das Niedrigwasser liegen in Düsseldorf große Teile des Rheinufers frei.

    Köln/Duisburg (dpa/lnw) - Der Wasserstand des Rheins ist am Dienstag weiter gefallen. Der Kölner Pegel lag bei 117 Zentimetern und damit nur 36 Zentimeter über dem niedrigsten je gemessenen Stand von 81 Zentimetern im September 2003. Die Fahrrinnentiefe lag damit bei etwa 2,28 Metern, wie aus Messdaten der Wasserstraßenbehörden hervorgeht.

  • Film

    Mo., 27.06.2016

    Duisburger trauern an Schimanski-Gasse 

    Blumen und ein Trauerflor am Straßenschild der Horst-Schimanski-Gasse.

    «Tatort»-Kommissar Schimanski ermittelte in Duisburg. In Stadtvierteln, die kein Stadtoberer gern im Fernsehen sieht. Längst ist Schimanski Kult. Vor zwei Jahren wurde ein Gässchen nach der «Tatort»-Figur benannt.

  • Wetter

    Do., 16.06.2016

    Regen lässt den Rhein wieder steigen

    Die Autobahnbrücke der A1 überspannt den Rhein.

    Mainz (dpa) - Neue Regenschauer und Gewitter werden die Wasserstände des Rheins von diesem Freitag (17. Juni) an erneut steigen lassen. Das teilte das Hochwassermeldezentrum in Mainz am Donnerstag mit. Überschwemmungen werden aber nicht erwartet: An den Pegeln in Mainz, Mannheim und Ruhrort (Duisburg) werde die Meldehöhe für Hochwasser voraussichtlich nicht überschritten, in Koblenz werde sie knapp erreicht. Selbst das Überschreiten der niedrigsten Meldehöhe bedeute aber nicht, dass es sofort zu Überflutungen komme, sagte ein Sprecher des Zentrums.

  • Schifffahrt

    Mo., 02.05.2016

    Neue Radroute führt durch Duisburger Hafengeschichte

    Duisburger Hafen.

    Duisburg (dpa/lnw) - Im Duisburger Hafen hat NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) am Montag zum 300. Jubiläumsjahr einen neuen Fahrradweg eröffnet. Die Route führe auf 47 Kilometern quer durch das Hafengebiet und streife dabei elf historische Landmarken, die Details aus der Hafengeschichte wiedergeben, hieß es. Die erste Landmarke «Leinpfad Ruhrort» wurde am Montag enthüllt. Zu dem neuen Weg gibt es kostenlose Radwanderkarten.

  • Theater

    Fr., 14.08.2015

    Ruhrtriennale zeigt Kunst neben Kebap

    Die Skulptur "The Heads, Claudia & Hermann" vom Atelier Van Lieshout in Bochum .

    Wer die Kunst bei der Ruhrtriennale erleben will, muss sie suchen. In Museen oder an touristischen Orten des Ruhrgebiets wird man sie jedenfalls nicht finden. Man muss tief in die ehemaligen Arbeiterviertel fahren - und eine Schwimmweste anziehen.

  • Kommunen

    Fr., 14.03.2014

    Duisburg erhält «Horst-Schimanski-Gasse»

    Die Durchfahrt «Horst-Schimanski-Gasse» heißen. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

    Duisburg (dpa/lnw) - Grünes Licht für die «Horst-Schimanski-Gasse» in Duisburg. Eine bisher namenlose Straße am Hafen im Stadtteil Ruhrort wird nach dem Kult-Kommissar aus dem ARD-«Tatort» benannt. Das habe die zuständige Bezirksvertretung beschlossen, berichtete die Stadt Duisburg am Freitag. Im vergangenen Jahr war die Idee, die rund 30 Meter lange Straße als «Schimmi-Gasse» eintragen zu lassen, noch am Widerstand des Baurechtsamts gescheitert. Duisburg hat lange mit dem Bild als schäbige Kulisse im «Tatort» gehadert. Auch die künftig nach dem von Götz George gespielten Kommissar benannte Gasse war schon Drehort. Wann das Straßenschild aufgestellt wird, steht noch nicht fest.

  • Kommunen

    Mo., 20.01.2014

    Duisburg soll «Horst-Schimanski-Gasse» bekommen

    Der Schauspieler Götz George als Schimanski. Foto: Henning Kaiser/Archiv

    Duisburg (dpa/lnw) - Kleine Gasse, großer Name: Der Duisburger Stadtteil Ruhrort will eine bislang namenlose 25 Meter lange Durchfahrt «Horst-Schimanski-Gasse» taufen. Zahlreiche Schauplätze am Duisburger Binnenhafen waren in den Kult-«Tatorten» mit Götz George als «Schimmi» zu sehen. Dieses Erbe müsse gepflegt werden, findet Margret Fink von der Wählergruppe «Deine Stimme», die den Vorschlag in die Bezirksvertretung einbrachte. «Der Name könnte helfen, das Negativ-Image der Stadt aufzupolieren», sagte Fink. Ob eine Benennung rechtlich möglich ist, prüft die Stadtverwaltung allerdings noch. Das sagte ein Stadtsprecher am Montag. Im vergangenen Jahr war die Idee, die Straße als «Schimmi-Gasse» eintragen zu lassen, am Nein des Baurechtsamtes gescheitert.