Telgte



Alles zum Ort "Telgte"


  • Warendorfer Straße gesperrt

    Mi., 03.03.2021

    Startschuss am neuen Bahnübergang

    Die Bauarbeiten haben begonnen. Die von Süden kommende Kreisstraße 50n wird an die Warendorfer Straße angeschlossen. Dafür muss ein neuer Bahnübergang her.

    Die Warendorfer Straße ist seit Mittwoch gesperrt, weil die Bauarbeiten für den neuen Bahnübergang, mit dem die K 50n an die Warendorfer Straße angeschlossen werden soll, begonnen haben.

  • Schach: Das königliche Spiel erlebt in der Corona-Zeit einen Boom

    Mi., 03.03.2021

    Mehr als nur Tasten drücken

    Schach-Boom im Internet: Gerade die Jüngsten nutzen gern die Möglichkeiten auf Spiele-Plattformen. Die Vereine folgen und verlagern ihre Angebote in Corona-Zeiten ebenfalls ins Netz.

    Kontaktlos, coronafrei und blitzsauber. Das einzige Virus, das beim Online-Schach übertragen werden kann, ist das Schach-Virus selbst. Und das scheint hochansteckend zu sein. Denn in Zeiten der Pandemie sagt man dem Schachsport nach, er sei der große Gewinner der Krise. Zumindest im Kreis Warendorf scheint das weitestgehend zu stimmen.

  • Klinik Maria Frieden

    Mi., 03.03.2021

    170 Mitarbeiter werden geimpft

    Die Mitarbeiter werden geimpft.

    170 Mitarbeiter der Klinik Maria Frieden werden mit Astrazeneca geimpft.

  • Lauheide

    Mi., 03.03.2021

    Blütenpracht im Heidegarten erfreut das Auge

    Lauheide: Blütenpracht im Heidegarten erfreut das Auge

    Ein echter Hingucker ist in diesen Tagen die Blütenpracht im Heidegarten in Lauheide.

  • SG verteilt Telgte-Bon der Hanse an seine Ehrenamtlichen

    Mi., 03.03.2021

    Aktion mit doppeltem Effekt

    Hand in Hand: Stephan Dietzmann, zweiter Vorsitzender der SG, und Walburga Westbrock, die Vorsitzende der Hanse, mit einem Telgte-Bon.

    Der Vorstand der SG Telgte hat ein Zeichen gesetzt an seine Mitglieder und an den Handel. Weil der Neujahrsempfang ausgefallen ist, hat der Sportverein an seine Ehrenamtlichen den Telgte Bon verteilt. Die SG hat zwar keinen Mitgliederschwund zu verzeichnen, doch die finanzielle Lage ist alles andere als rosig.

  • Präsenzunterricht von Normalität noch weit entfernt

    Di., 02.03.2021

    „Die Kinder brauchen sich“

    Präsenzunterricht Ende Februar/Anfang März 2021: Die Grundschüler der Don-Bosco-Schule sind in zwei Lerngruppen eingeteilt worden.

    16 Lerngruppen gibt es derzeit an der Don-Bosco-Grundschule. Sonst waren es acht Klassen. Fünf Tage Präsenzunterricht für alle? Das ist noch ein Traum. Die Kinder sind zwei beziehungsweise drei Tage die Woche in der Schule. Sich zu sehen – „das tut allen gut“, sagt Natalie Nolte.

  • Neuer stellvertretender Kreisbrandmeister

    Di., 02.03.2021

    Benjamin Schürholt ernannt

    Während einer kleinen Feierstunde überreichte Landrat Dr. Olaf Gericke dem neuen stellvertretenden Kreisbrandmeister Benjamin Schürholt (r.) die Ernennungsurkunde.

    Der Telgter Benjamin Schürholt ist zum neuen stellvertretenden Kreisbrandmeister ernannt worden.

  • Karl-Heinz-Greiwe-Weg

    Di., 02.03.2021

    11 000 Euro für Bürgerradweg

    Die Asphaltierung des Karl-Heinz-Greiwe-Bürgerradweges wird gefördert.

    Mit 11 000 Euro wird die Asphaltierung des Karl-Heinz-Greiwe-Bürgerradweges gefördert.

  • Landtagsabgeordnete zu Gast

    Di., 02.03.2021

    Seit längerer Zeit auf dem Vormarsch

    Trafen sich zu einem Gedankenaustausch: (v.l.) Wolfgang Pieper, Annette Watermann-Krass und Klaus Resnischek.

    Zu einem Gedankenaustausch trafen sich die SPD-Landtagsabgeordnete Annette Watermann-Krass, Bürgermeister Wolfgang Pieper und der SPD-Fraktionsvorsitzende im Rat der Stadt Telgte, Klaus Resnischek.

  • Deutsche Umwelthilfe stellt Antrag

    Di., 02.03.2021

    Pop-up-Radwege und Tempo 30 gefordert

    Tempo 30 auf der Alverskirchener Straße? Die Zuständigkeit dafür liegt nicht bei der Stadt Telgte.

    Die Deutsche Umwelthilfe hat bei mehr als 100 Kommunen, darunter Telgte, einen Antrag auf die Schaffung von Pop-up-Radwegen und Tempo-30-Zonen gestellt. Die Stadtverwaltung lässt die Initiative im Hauptausschuss des Stadtrates diskutieren.