USA



Alles zum Ort "USA"


  • Telgter Schülerinnen in Tomball/USA

    Di., 23.04.2019

    Jungs als Cheerleader

    Talea Wortmann (l.) und Insa John durften an einem ganz besonderen Football-Spiel teilnehmen.

    Talea Wortmann und Insa John durften in Tomball in den USA an einem ganz besonderen Football-Spiel teilnehmen.

  • US-Motorrad-Ikone unter Druck

    Di., 23.04.2019

    Trump droht EU nach Harley-Davidson-Gewinneinbruch

    Harley-Verkäufe sind auch in den USA zurückgegangen, wo der Hersteller unter einer alternden konservativen Kundschaft leidet.

    Das Verhältnis zwischen Harley-Davidson und Donald Trump gilt als schwierig. Nun droht der Präsident der EU mit Vergeltung - weil deren Zölle der US-Motorrad-Ikone schaden. Dabei hat das traditionsreiche Unternehmen eigentlich noch ganz andere, hausgemachte Probleme.

  • Debatte um strikte Regulierung

    Di., 23.04.2019

    Abwärtstrend bei deutschen Rüstungsexporten hält an

    Ein Küstenschutzboot für Saudi-Arabien wird 2018 in Sassnitz in Mecklenburg-Vorpommern auf ein Transportschiff verladen.

    Drei Jahren in Folge sind die Genehmigungen für Rüstungsexporte zurückgegangen. Auch 2019 zeichnet sich keine Trendwende ab. In der schwarz-roten Koalition sorgt das für geteilte Reaktionen.

  • Luftverkehr

    Di., 23.04.2019

    Sechs Tote bei Flugzeugabsturz in den USA

    Washington (dpa) - Beim Absturz eines Kleinflugzeuges sind in den USA alle sechs Insassen ums Leben gekommen. Die zweimotorige Maschine vom Typ Beechcraft BE58 war im Landeanflug auf den Flughafen von Kerrville in Texas, als sie aus noch ungeklärter Ursache abstürzte, wie der Sender CNN unter Berufung auf die texanischen Behörden berichtete. Das Wrack wurde knapp zehn Kilometer nordwestlich des Flughafens gefunden. Der Pilot und die fünf Passagiere stammten alle aus Houston.

  • Wirtschaftssanktionen

    Mo., 22.04.2019

    USA: Keine Ausnahmeregelungen mehr bei Ölimporten aus Iran

    US-Außenminister Mike Pompeo spricht während einer Pressekonferenz über die neuen Ölsanktionen.

    Die US-Regierung fährt seit längerem einen Kurs der Härte gegenüber Teheran. Der Ölsektor des Landes ist bereits mit schweren Sanktionen belegt. Bislang durften einige Staaten noch Öl aus dem Iran beziehen. Damit soll bald Schluss sein. Was macht das mit dem Ölmarkt?

  • Konflikte

    Mo., 22.04.2019

    USA: Keine Ausnahmeregelungen mehr zu Iran-Sanktionen

    Washington (dpa) - Die Ausnahmeregelungen für die Ölsanktionen der USA gegen den Iran fallen ab Anfang Mai weg. Ziel sei es, Irans Ölexporte auf Null zu reduzieren, hieß es aus dem Weißen Haus. Die USA hatten im November ihre bislang härtesten Wirtschaftssanktionen gegen den Iran in Kraft gesetzt. Diese zielen in erster Linie auf die iranische Ölindustrie ab, die größte Einnahmequelle des Landes. Bisher hatte es die US-Regierung aber acht Ländern erlaubt, sechs Monate lang iranisches Öl zu importieren. Darunter sind auch zwei EU-Länder.

  • PGA-Turnier

    Mo., 22.04.2019

    Golfer C.T. Pan siegt in Hilton Head Island

    Siegreich in Hilton Head Island: C.T. Pan.

    Hilton Head Island (dpa) - Der taiwanesische Golfer C.T. Pan hat das PGA-Turnier in Hilton Head Island gewonnen. Der 27-Jährige spielte eine 67er-Runde und beendete das Turnier mit insgesamt 272 Schlägen.

  • Stichwahl

    So., 21.04.2019

    Komiker Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine gefeiert

    Wolodymyr Selenskyj (M) jubelt seinen Unterstützern in seinem Hauptquartier zu.

    Der TV-Star Wolodymyr Selenskyj hat bei der Stichwahl in der Ukraine den von der EU und den USA unterstützten Präsidenten Petro Poroschenko besiegt. Aber kann ein Komiker ohne politische Erfahrung das von einem Krieg geschwächte Land aus der Krise führen?

  • Atom

    So., 21.04.2019

    Jülicher Atommüll: Doch noch weitere Jahre im alten Lager?

    Lange sah alles danach aus, dass der Jülicher Atommüll nach Ahaus oder in die USA gebracht wird. Jetzt sehen Experten aber Chancen für eine weitere Lagerung in Jülich.

  • Krieg

    Sa., 20.04.2019

    USA und Vietnam säubern Militärbasis von Gift Agent Orange

    Hanoi (dpa) – Mehr als 45 Jahre nach dem Ende des Vietnamkriegs wird eine frühere US-Militärbasis im Süden des Landes mit Millionenaufwand von dem damals zu Kriegszwecken eingesetzten giftigen Entlaubungsmittel Agent Orange befreit. Regierungsvertreter der USA und Vietnams haben mit einer Zeremonie auf dem Luftwaffenstützpunkt die Arbeiten zur Säuberung von fast 500 000 Kubikmeter verseuchten Bodens eingeleitet, teilte das US-Konsulat mit. Die USA hatten das Gift während des Vietnamkriegs auf der Militärbasis gelagert und aus kriegstaktischen Gründen zur Entlaubung des Urwalds eingesetzt.