Yongbyon



Alles zum Ort "Yongbyon"


  • Hintergrund

    Do., 24.05.2018

    Das nordkoreanische Atomprogramm

    Die nordkoreanische Atomanlage Yongbyon auf einem Satellitenbild aus dem Jahr 2004.

    Washington/Peking (dpa) - Nordkoreas Atomprogramm bereitet der internationalen Gemeinschaft seit Jahrzehnten Sorgen. Letzte Schätzungen beziffern die Anzahl von Atombomben auf zwischen zehn (südkoreanisches Verteidigungsministerium vom Januar 2017) und 21 (US-Organisation Institute for Science and International Security vom Juni 2016).

  • Hintergrund

    Sa., 21.04.2018

    Das nordkoreanische Atomprogramm

    Die nordkoreanische Atomanlage Yongbyon auf einem Satellitenbild aus dem Jahr 2004.

    Washington/Peking (dpa) - Nordkoreas Atomprogramm bereitet der internationalen Gemeinschaft seit Jahrzehnten Sorgen. Letzte Schätzungen beziffern die Anzahl von Atombomben auf zwischen zehn (südkoreanisches Verteidigungsministerium vom Januar 2017) und 21 (US-Organisation Institute for Science and International Security vom Juni 2016).

  • Chronologie

    Sa., 29.04.2017

    Nordkoreanische Raketentests unter Trump

    Militärparade in Pjöngjang: Die Volksrepublik sei für jede Art von Krieg bereit, so die nordkoreanische Führung.

    Washington/Peking (dpa) - Obwohl UN-Resolutionen Nordkorea den Test ballistischer Raketen verbieten, hat das kommunistische Land immer wieder Flugkörper abgefeuert.

  • Konflikte

    Fr., 09.09.2016

    Chronologie: Nordkoreas Atomprogramm

    Regelmäßig gehen in Südkorea Menschen auf die Straße, um gegen die Atompolitik des Nachbarlandes zu protestieren.

    Seoul/Pjöngjang (dpa) - Nordkoreas Atomprogramm bereitet der internationalen Gemeinschaft seit vielen Jahren Sorgen. Das Atomzentrum in Yongbyon wurde in den 1960er Jahren errichtet. Etwa 20 Jahre später begann das kommunistische Regime mit der Entwicklung von Atomwaffen.

  • Konflikte

    Di., 15.09.2015

    Nordkorea: Atomprogramm läuft auf Hochtouren

    Nordkorea hat nach Einschätzung der IAEA seine Atomanlagen im vergangenen Jahr ausgebaut. Auf Satellitenbildern ist zu sehen, dass unter anderem die Anlage in Yongbyon erweitert wurde.

    Erst kündigt Nordkorea den Start weiterer Satelliten an, dann brüstet sich das Land mit der Verbesserung von Atomwaffen. Vor dem 70. Gründungstag der Arbeiterpartei gibt sich Nordkorea unnachgiebig. Der Westen reagiert besorgt.

  • Konflikte

    Do., 12.09.2013

    Experten: Nordkorea fährt offenbar Atomreaktor hoch

    Washington (dpa) - Nach der Auswertung neuer Satellitenbilder gibt es nach Angaben von Experten Anzeichen, dass Nordkorea seinen abgeschalteten Atomreaktor im Nuklearzentrum Yongbyon wieder hochfährt. Im Juni hatte das US-Korea-Institut anhand der Auswertung von Satellitenbildern vorhergesagt, dass der Fünf-Megawatt-Reaktor für einen Neustart Ende August bereit sein werde. Im Streit um sein Atomprogramm hatte das kommunistische Land Anfang April angekündigt, sämtliche Anlagen in Yongbyon neu starten zu wollen. In der Anlage können bis zu sechs Kilogramm Plutonium pro Jahr produziert werden.

  • Politik

    Di., 04.06.2013

    Institut: Atomreaktor in Nordkorea kurz vor Neustart

    Der Neustart des Reaktors im Atomzentrum Yongbyon könnte in ein bis zwei Monaten erfolgen. Foto: Jeon Heon-Kyun

    Seoul (dpa) - Nordkorea kann nach Einschätzung von Experten bereits in wenigen Wochen einen abgeschalteten Atomreaktor wieder anfahren, um waffentaugliches Plutonium herzustellen.

  • Schlaglichter

    Di., 04.06.2013

    Institut: Atomreaktor in Nordkorea kurz vor Neustart

    Seoul (dpa) - Nordkorea kann nach Ansicht von Experten schon in einigen Wochen einen vor Jahren abgeschalteten Atomreaktor zur Produktion von waffentauglichem Plutonium neu starten. Das US-Korea-Institut an der Johns-Hopkins-Universität vermutet, der Neustart des Reaktors im Atomzentrum Yongbyon könnte in ein bis zwei Monaten erfolgen. Unklar sei allerdings, ob frische Brennstäbe für den Reaktor vorhanden seien, hieß es auf der Website «38 North» des Instituts. Im Streit um sein Atomprogramm hatte das Land im April angekündigt, alle Anlagen in Yongbyon neu starten zu wollen.

  • Schlaglichter

    Do., 02.05.2013

    Gericht in Nordkorea verurteilt US-Bürger zu 15 Jahre Zwangsarbeit

    Seoul (dpa) - Inmitten der schweren Spannungen um Nordkoreas Atomprogramm hat das oberste Gericht des Landes einen US-Bürger wegen angeblicher Umsturzversuche zu 15 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Der vor sechs Monaten in Nordkorea festgenommene Amerikaner Pae Jun Ho wurde «feindseliger Handlungen gegen die Volksrepublik» schuldig gesprochen. Das berichteten Staatsmedien. Unterdessen schilderten Experten, dass Nordkorea schon bald einen neuen Reaktor in seiner umstrittenen Atomanlage in Yongbyon in Betrieb nehmen könnte.

  • Politik

    Do., 02.05.2013

    Gericht in Nordkorea verurteilt US-Bürger zu Zwangsarbeit

    Kim Jong-Un feiert mit nordkoreanischen Würdenträgern am 1. Mai. Foto: Rodong Sinmun

    Seoul (dpa) - Inmitten der schweren Spannungen um Nordkoreas Atomprogramm hat das oberste Gericht des Landes einen US-Bürger wegen angeblicher Umsturzversuche zu 15 Jahren Zwangsarbeit verurteilt.