Zentralafrika



Alles zum Ort "Zentralafrika"


  • Kinder-Uni

    Do., 09.05.2019

    Wie Seuchen bekämpft werden

    Die Kinder-Uni von VHS Lüdinghausen und FBS fand diesmal in Nordkirchen statt. Es ging dabei um das Thema Seuchen.

    Über Seuchen, deren Ursachen und ihre Bekämpfung berichtete im Rahmen der Kinder-Uni des Volkshochschulkreises Lüdinghausen jetzt Dr. Frieder Schaumburg. Zudem erfuhren die Mädchen und Jungen im Grundschulalter viel Interessantes über das leben in Zentralafrika.

  • Land der traurigen Rekorde

    Fr., 30.11.2018

    Unicef prangert Krise in Zentralafrika an

    Flüchtlingslager in Bangui in der Zentralafrikanischen Republik.

    Wer hier geboren wird, hat die niedrigste Lebenserwartung weltweit. Die Krise in der Zentralafrikanischen Republik spitzt sich laut Unicef zu. Infolge des Konfliktes leiden Hunderttausende Kinder.

  • Kolonialgeschichte

    Fr., 02.11.2018

    Zentralafrika-Museum bei Brüssel öffnet im Dezember wieder

    Das Königliche Museum für Zentralafrika unweit des Brüsseler Stadtzentrums beleuchtet auch die düstere Kolonialgeschichte des Kongo - nach fünf Jahren Renovierung öffnet es wieder.

    In Brüssel öffnet das Königliche Museum für Zentralafrika nach fünf Jahren Renovierung bald wieder seine Tore. Auch die Hauptausstellung wurde überarbeitet. Das Museum gibt einen Einblick in die düstere Kolonialgeschichte Belgiens.

  • Justiz

    Mi., 26.09.2018

    Vergiftung: Pussy Riot Aktivist verdächtigt Geheimdienst

    Berlin (dpa) - Der russische Pussy Riot Aktivist Pjotr Wersilow macht den russischen Geheimdienst für seine mutmaßliche Vergiftung verantwortlich. «Ich gehe fest davon aus, dass der russische Geheimdienst hinter meiner Vergiftung steckt», sagte der 30-Jährige der «Bild». Wersilow sieht einen Zusammenhang zu drei russischen Journalisten, die im Juli in Zentralafrika ermordet worden seien. Sie seien eng mit ihm verbunden gewesen und hätten über russische Söldner in Zentralafrika berichten wollen. Wersilow wird zur Zeit in der Berliner Charité behandelt.

  • Stabschef: «Gefälschter Pass»

    Di., 19.06.2018

    Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten

    Boris Becker bleibt in den Schlagzeilen.

    Mit einem zentralafrikanischen Diplomatenpass hofft Boris Becker sein Insolvenzverfahren in London beenden zu können. Doch aus dem Land kommen widersprüchliche Signale. Die Tennis-Legende bleibt dabei: Ich bin «heute Diplomat von Zentralafrika».

  • Den Sorgen zum Trotz

    Mo., 28.05.2018

    Orchester im Kongo spielt Beethoven und Orff

    Armand Diangienda dirigiert die Musiker des Orchestre Symphonique Kimbanguiste de Kinshasa.

    Machtkämpfe, Armut - und jetzt auch noch Ebola: In der ehemaligen belgischen Kolonie Kongo gibt es viele Probleme. Doch dort ist auch das einzige Symphonie-Orchester ganz Zentralafrikas zu Hause. Dem schwierigen Alltag bieten die Musiker auf ihre Weise die Stirn.

  • Konflikte

    Di., 01.05.2018

    Mindestens zwölf Tote bei Angriff auf Kirche in Zentralafrika

    Bangui (dpa) - Bei einem Angriff auf eine christliche Kirche in der Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. Rund 30 weitere Menschen wurden verletzt in ein Krankenhaus in Bangui gebracht worden, wie ein Sprecher des Krankenhauses sagte. Bewaffnete Menschen hätten die Kirche umzingelt und angefangen zu schießen und Granaten geworfen, sagte ein Augenzeuge. Demnach ist auch der Pfarrer getötet worden. Die Organisation Ärzte ohne Grenzen versorgte nach eigenen Angaben rund 50 Verletzte. Wer für den Angriff verantwortlich war, ist unklar.

  • Konflikte

    Mi., 28.02.2018

    Sechs Tote bei Angriff auf Helfer in Zentralafrika

    Bangui (dpa) - Bei einem Angriff auf humanitäre Helfer sind in der Zentralafrikanischen Republik sechs Menschen getötet worden, darunter auch ein Unicef-Mitarbeiter. Bei den anderen Todesopfern handelt es sich um drei Angestellte einer örtlichen Hilfsorganisation und zwei Beamte des Bildungsministeriums, wie das UN-Kinderhilfswerk erklärte. Die sechs waren am Sonntag in der Nähe von Markunda im Nordwesten des Landes nahe der Grenze zum Tschad angegriffen worden. Sie sollten in der Region eine Lehrerfortbildung durchführen. Alle Opfer stammten aus der Zentralafrikanischen Republik.

  • Bürgerkrieg in Zentralafrika

    Fr., 23.02.2018

    Südsudan: UN-Kommission brandmarkt grausame Kriegsverbrechen

    Andrew Clapham, Mitglied der Kommission für Menschenrechte im Südsudan, informiert die Medien über die Ergebnissse des neuen Berichts der Kommission zur Menschenrechtslage im jüngsten Staat der Welt.

    Der Südsudan ist der jüngste Staat der Welt. Die Hoffnungen nach der Gründung 2011 währten nicht lange, seit 2013 versinkt das Land im Bürgerkrieg. Eine UN-Kommission brandmarkt nun grausame Kriegsverbrechen in dem Land.

  • Notfälle

    Do., 20.07.2017

    Kiste mit Königspython in Düsseldorfer Garten entdeckt

    Eine Königspython.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Beim Entrümpeln eines Gartens in Düsseldorf ist am Donnerstag eine ausgewachsene Königspython zum Vorschein gekommen. Die mit den Aufräumarbeiten beauftragten Männer hätten die etwa zwei Meter lange Schlange in einer Kiste entdeckt, berichtete die Feuerwehr. Den Deckel der Kiste schlugen sie demnach sofort wieder zu. Die von ihnen alarmierte Feuerwehr schickte einen Reptilienfachmann, der das Tier als ungiftige Königspython identifizierte, die in West- und Zentralafrika heimisch sei. Die Schlange befand sich in einem guten Gesundheitszustand und kam in einen Tierpark. Die Feuerwehr durchsuchte den Garten, fand aber kein weiteres Tier.