Zentralmassiv



Alles zum Ort "Zentralmassiv"


  • Gemeinfahrt nach Frankreich

    Do., 09.08.2018

    Fantastische Naturerlebnisse

    Bei bestem Sommerwetter war die Gruppe eine Woche lang in Frankreich unterwegs.

    Die Gruppe von 35 Frauen und Männern erlebte während der einwöchigen Gemeindefahrt nach Frankreich eine Vielfalt von ganz verschiedenen Orten und Landschaften. Im Mittelpunkt standen verschiedenen Stationen der Jakobswege.

  • Thomas weiter in Gelb

    Sa., 21.07.2018

    Spanier Fraile gewinnt Tour-Etappe in Mende

    Omar Fraile setzte sich nach 188 Kilometern von Saint-Paul-Trois-Châteaux nach Mende durch.

    Die Favoriten taten sich auf dem kurzen Anstieg nach Mende nicht sehr weh. Thomas, der Mann im Gelben Trikot, und sein Kapitän Froome rollten Rad an Rad mit dem drittplatzierten Dumoulin ins Ziel. Ein Fahrer einer ehemaligen Skandal-Equipe holt den Tagessieg.

  • 14. Etappe der Tour de France

    Fr., 20.07.2018

    Zentralmassiv soll Appetit auf Pyrenäen machen

    Die 14. Etappe der Tour de France von Saint-Paul-Trois-Châteaux nach Mende. Grafik: J. Reschke, Redaktion: A. Stober

    Saint-Paul-Trois-Chateaux (dpa) - Am Samstag warten auf der 188 Kilometer langen 14. Etappe von Saint-Paul-Trois-Chateaux auf den 1030 Meter hoch gelegenen Flugplatz von Mende im Zentralmassiv die nächsten vier Anstiege.

  • Der Brite wirkt menschlicher

    So., 23.07.2017

    Chris Froome: Mister Nice-Guy beherrscht die Tour

    Der Brite wirkt menschlicher : Chris Froome: Mister Nice-Guy beherrscht die Tour

    Die Wahrnehmung hat sich geändert: Die «engste Tour» seiner Karriere hat den britischen Seriensieger Chris Froome menschlicher gemacht. Er wird nicht mehr angefeindet.

  • Tour de France

    Mo., 17.07.2017

    Froome mit Dream-Team - Ärger um Sky-Chef Brailsford

    Tour-Spitzenreiter Chris Froome (M.) stellte sich den Fragen der Presse.

    «The Team» ist nicht zu bezwingen. Wenn Chris Froome zum vierten Mal die Tour de France gewinnt, hätte er es mehr denn je seiner starken Mannschaft zu verdanken. In der letzten Woche bleibt die Tour an der Spitze ein Sekunden-Spiel.

  • 15. Etappe

    So., 16.07.2017

    Das bringt der Tag bei der Tour de France

    Das Profil der 15. Etappe spricht dafür, dass eine Fluchtgruppe zuerst ankommt.

    Vor dem Ruhetag am Montag geht es für das Peloton noch einmal ins Zentralmassiv. Es warten vier Bergwertungen, die Etappe ist ideal für Ausreißer. Die Favoriten dürften sich kaum duellieren.

  • Etappenvorschau

    Sa., 15.07.2017

    15. Etappe: Kletterei geht im Zentralmassiv weiter

    Die 15. Etappe der Tour de France von Laissac-Sévérac l'Église nach Le Puy-en-Velay. Grafik: J. Reschke

    Le Puy-en-Velay (dpa) - Die Kletterei geht bei der 104. Tour de France im Zentralmassiv weiter. Die 15. Etappe zwischen Laissac-Sévérac-L'Église und Le Puy-en-Velay hat am Sonntag auf 189,5 Kilometer vier Anstiege im Programm.

  • 69. Critérium du Dauphiné

    Fr., 02.06.2017

    Froome, Contador und Valverde proben den Tour-Ernstfall

    Christopher Froome will sich bei der Dauphiné den letzten Formschliff vor der Tour de France holen.

    Am Sonntag startet die «kleine» Tour de France mit Top-Besetzung: Christopher Froome, Alberto Contador und Alejandro Valverde proben beim 69. Critérium du Dauphiné den Ernstfall.

  • Radsport

    Do., 07.07.2016

    Motor-Detektiv Geysen: Von Entdeckung «überrascht»

    Radsport : Motor-Detektiv Geysen: Von Entdeckung «überrascht»

    Der Belgier Luc Geysen, der im Januar zum ersten und bisher einzigen Mal einen versteckten Motor in einem Fahrrad entdeckte, ist bei der Tour zuständig für das sogenannte Motordoping. Bisher kontrollierten er und sein Team 800 Räder - ohne Befund.

  • Radsport

    Do., 07.07.2016

    Tour-Menü: Van Avermaet in Gelb, Kittel will nachlegen

    Der Belgier Greg Van Avermaet will die 6. Etappe im Gelben Trikot genießen.

    Bevor es bei der Tour de France ins Hochgebirge geht, wollen die Sprinter noch einmal das Flachland als ihr Terrain nutzen. Der Belgier van Avermaet will seinen Tag in Gelb genießen. Die deutschen Kittel und Greipel rüsten für das Etappenfinale in Montauban.