ABB



Alles zur Organisation "ABB"


  • Coronavirus-Pandemie

    Do., 16.04.2020

    Formel E-Lauf in Berlin findet nicht im Juni statt

    Das Formel-E-Rennen in Berlin wurde vorerst abgesagt.

    Berlin (dpa) - Der Motorsportweltverband Fia und Veranstalter ABB haben alle für den Monat Mai und Juni angesetzten WM-Läufe der elektrischen Rennserie Formel E abgesagt.

  • «Race at Home Challenge»

    Mi., 15.04.2020

    Formel E startet Spendeninitiative für Unicef

    Die Formel E will mit der Rennsimulation «Race at Home Challenge» Gelder für Unicef sammeln: Siegerehrung beim Rennen 2019 in Berlin.

    Berlin (dpa) – Die Formel E hat in der unterbrochenen Saison den E-Sport entdeckt. In den kommenden neun Wochen werden die Teams der elektrischen Rennserie an Simulatoren um Siege und Punkte fahren.

  • Motorsport

    Di., 09.01.2018

    Formel E schließt Millionen-Deal mit Titelsponsor ab

    London (dpa) - Die vollelektrische Rennserie Formel E hat erstmals einen Titelsponsor und kassiert dafür mehr als 100 Millionen Dollar. Für die kommenden sieben Jahre bis 2025 werde der Schweizer Technologiekonzern ABB die Formel E unterstützen, teilte der Motorsport-Weltverband FIA mit. Der Deal sei «ein starkes Zeichen und Beweis für die Attraktivität dieser Meisterschaft, die noch in den Kinderschuhen steckt», sagte FIA-Präsident Jean Todt. Die Formel E ist derzeit in ihrer vierten Saison und wirbt mit grünem Motorsport. Auch Berlin ist Gastgeber eines Rennwochenendes.

  • 100 Millionen Dollar

    Di., 09.01.2018

    Formel E schließt Millionen-Deal mit Titelsponsor ab

    Die Formel E hat erstmals einen Titelsponsor.

    London (dpa) - Die vollelektrische Rennserie Formel E hat erstmals einen Titelsponsor und kassiert dafür mehr als 100 Millionen Dollar.

  • Elektro

    Do., 04.08.2016

    Kraftwerk-Großaufträge stimmen Siemens optimistischer

    Siemens-Logo ist am Firmensitz in München. Zuletzt glänzte vor allem die Windkraftsparte mit neuen Bestellungen.

    Jahrelang war Siemens bei seinen Zwischenberichten immer wieder für negative Überraschungen gut, weil Großprojekte in der Energiesparte stolperten. Das hat sich geändert. Der Lohn sind gute Zahlen und ein dickes Auftragspolster.

  • Maschinenbau

    Mi., 22.06.2016

    Kuka will Standort-Zusagen von chinesischem Investor

    Midea aus China will den deutschen Roboterbauer Kuka übernehmen.

    Der Einstieg des chinesischen Investors Midea beim bayerischen Roboterhersteller Kuka sorgt seit Wochen für Wirbel. Nun verlangt Kuka von den Chinesen langfristige Garantien. Und vielleicht kommt bald auch noch der Schweizer ABB-Konzern ins Spiel.

  • Maschinenbau

    Do., 16.06.2016

    Midea legt Offerte für Kuka vor

    Roboter der deutschen Firma Kuka im VW-Werk in Wolfsburg.

    Midea legt die Karten auf den Tisch. Die Chinesen wollen ihre Beteiligung an Kuka auf mindestens 30 Prozent ausbauen. Die IG Metall fordert Sicherheit für Jobs und sensible Daten bei dem Roboterbauer.

  • Energie

    So., 10.04.2016

    Solar-Preisverfall in Indien: Chancen für europäische Firmen

    Energie : Solar-Preisverfall in Indien: Chancen für europäische Firmen

    Neu Delhi (dpa) - Der rasante Preisverfall auf dem indischen Solarmarkt kann nach Einschätzung des Schweizer Siemens-Konkurrenten ABB eine große Chance für europäische Zulieferer bedeuten.

  • Unternehmen

    So., 12.04.2015

    Kuka plant Roboter für Krankenhäuser und Pflegeheime

    Serviceroboter zum Einsatz in Pflegeheimen und Krankenhäusern? Der Hersteller Kuka spielt mit diesem Gedanken. Roboter könnten das Personal entlasten.

  • Energie

    Mo., 23.06.2014

    Gründe für Ausfall von Hochsee-Windpark weiter unklar

    Emden (dpa) - Die Gründe für den Ausfall von Deutschlands größtem Meereswindpark nördlich von Borkum in der Nordsee sind weiter unklar.