ACE Auto Club Europa



Alles zur Organisation "ACE Auto Club Europa"


  • Verkehr

    Mi., 24.01.2018

    Unfallforscher warnen vor Risiken des teilautomatisierten Fahrens

    Goslar (dpa) – Bundesweit hat die Polizei im Jahr 2016 mehr als 2,5 Millionen Verkehrsunfälle erfasst, bei denen Sachschaden von gut 34 Milliarden Euro verursacht wurde. Wenn Autos künftig vollautomatisch fahren, kann dies nach Einschätzung von Experten zu einer deutlichen Senkung der Unfallzahlen und einer drastischen Verminderung der Schadenssumme führen. Denn, so schreibt beispielsweise der ACE Auto Club Europa: Maschinen werden nie müde, sie können schneller reagieren als der Mensch. Der Verkehrsgerichtstag wird bis Freitag in Goslar auch über das Thema «Automatisiertes Fahren» diskutieren.

  • Verkehrsprognose

    Do., 10.08.2017

    Staus voraus: Lage auf Autobahnen bleibt angespannt

    Urlaubsrückkehrer müssen Staus einplanen.

    Autofahrer müssen am Wochenende wieder mit langen Staus rechnen. Denn es sind weiterhin Urlauber auf den Autobahnen unterwegs. Wo es besonders eng wird, sagen die Autoclubs voraus.

  • Was tun?

    Do., 03.08.2017

    Nach dem Gipfel: Offene Fragen von Diesel-Fahrern

    Beim Diesel-Gipfel haben die wichtigsten Automobilhersteller Updates angekündigt. Die Umsetzung soll in den nächsten Monaten erfolgen.

    Die Ergebnisse des Diesel-Gipfels sorgen für Diskussionen. Auch für betroffene Autofahrer sind noch viele Fragen offen. Was ist jetzt wichtig zu wissen?

  • War's das?

    Fr., 28.07.2017

    Drohende Fahrverbote: Was Diesel-Fahrer wissen müssen

    Nächster Tiefschlag für den Diesel: Richter glauben der Autobranche nicht, dass sie ältere Motoren sauber genug bekommt.

    Auch nach dem Urteil des Stuttgarter Verwaltungsgerichtes ist noch unklar, wann und ob es zu Fahrverboten für viele Dieselmodelle kommen wird. Was müssen die Autofahrer jetzt wissen? Was droht den Dieselfahrern in anderen Städten?

  • Bessere Technik

    Di., 11.07.2017

    Elektronische Schutzengel: Sicherheitsassistenten im Auto

    Erkannte Gefahr ist gebannte Gefahr: Moderne Notbremsassistenten können auch Fußgänger erkennen und notfalls automatisch bremsen.

    ABS und ESP erhöhen in Fahrzeugen schon lange die Sicherheit. Künftig könnten weitere Assistenzsysteme alle Verkehrsteilnehmer schützen. Welche elektronischen Helferlein gibt es, und welche sind sinnvoll?

  • Verkehr

    Do., 15.10.2015

    Schmal oder breit? - Welche Reifen bei Schnee besser sind

    Bei Schnee auf der Straße bieten schmalere Reifen nicht unbedingt einen Vorteil. In manchen Situationen können Breitreifen besser sein.

    Sicherheit ist beim Autofahren das Wichtigste. In der kalten Jahreszeit fragt man sich: Wie breit sollen Winterreifen sein? Eher schmal, lautet eine verbreitete Annahme. Stimmt das wirklich?

  • Verkehr

    Mi., 14.10.2015

    Wintereinbruch: Auto und Haus in der Kälte

    Schnee liegt schwer auf der Blüte einer Sonnenblume. Das gibt es selten.

    Kurzes Winter-Intermezzo: Bis ins Flachland hat es in der Nacht geschneit. Das ist überraschend früh. Wer noch nicht auf die kalte Jahreszeit eingestellt ist, kriegt hier ein paar Tipps für den Einstieg in die Saison.

  • Auto

    Mi., 29.01.2014

    Bordcomputer speichern immer mehr: Werden Autofahrer gläsern?

    Goslar (dpa) - Tempo, Beschleunigung, Bremsweg, Beladung - Bordcomputer in Autos zeichnen Fahrdaten aller Art auf. Sie können diese Daten weiterleiten. Wenn Neufahrzeuge 2015 eCall-Systeme bekommen, können sie sogar Unfälle melden. Doch die Technik hat Schattenseiten.

  • Politik

    Do., 11.04.2013

    Minister wollen Warnwesten-Pflicht und höhere Bußgelder

    Flensburg (dpa) - Die Länderverkehrsminister wollen eine Warnwestenpflicht auf Deutschlands Straßen einführen. Die Westen sollen in Autos, Wohnmobilen und Lastwagen bereitliegen und im Fall einer Panne oder eines Unfalls getragen werden.

  • Politik

    Mi., 22.08.2012

    Weniger Verkehrstote im ersten Halbjahr

    Wiesbaden (dpa) - Weniger Verkehrstote, aber mehr Unfälle und Verletzte als vor einem Jahr auf Deutschlands Straßen - so lautet die Statistik für das erste Halbjahr 2012. Bei rund 1,16 Millionen Unfällen (plus 2,7 Prozent) starben von Januar bis Juni 1693 Menschen - das sind 126 weniger als 2011.