AFS



Alles zur Organisation "AFS"


  • Laura Brzezinski verlässt Deutschland für ein Jahr, um in Mexiko zu helfen

    Do., 14.02.2019

    Hasta luego, Alemania

    Laura Brzezinski ist 17 Jahre und wird im August ihre Reise nach Mexiko antreten, wo sie mit der Organisation AFS Obdachlosen und Straßenkindern hilft.

    Ein Jahr ins Ausland, das ist für die meisten Schüler schon lange kein Traum mehr. In den letzten Jahren hat es viele nach Amerika, Australien und in die ganze Welt gezogen. Einige wollen die Welt nur bereisen, andere ihren Fußabdruck hinterlassen und in Projekten helfen. Laura Brzezinski aus Steinfurt ist 17 Jahre alt und macht ihr Abitur gerade am Martinum-Gymnasium in Emsdetten. Danach geht es für sie nicht direkt an die Uni, sondern ebenfalls ins Ausland. Sie hilft ein Jahr mit bei einem sozialen Projekt in Mexiko. Die Jugendfrei-Redaktion hat sich mit ihr getroffen und mit ihr über die Reise gesprochen.

  • Nottulnerin in Peru

    Fr., 06.04.2018

    „Freunde für immer“

    Ein Selfie mit ihren Schützlingen: Die Nottulnerin Andrea Zumbusch betreut in Peru ein Jahr lang Mädchen und Jungen in einer Schule für arbeitende Kinder.

    Sie lernt das Leben von einer anderen Seite kennen: Die Nottulnerin Andrea Zumbusch arbeitet in einem sozialen Projekt in Peru.

  • Victoria Kathöfer geht nach Mexiko

    Do., 20.07.2017

    Für ein friedvolles Miteinander

    Mexiko-Stadt ist das Ziel von Victoria Kathöfer. Sie leistet dort unter Regie der Organisation „American Field Service International“ (AFS) ihren elfmonatigen Internationalen Jugend-Freiwilligendienst.

    An einer Schule Deutsch und Englisch unterrichten, in einem Krankenhaus für unterernährte Kinder arbeiten, drogenabhängigen Jugendlichen helfen oder Workshops für Heranwachsende anbieten – das sind für Victoria Kathöfer mögliche Arbeitsfelder, wenn sie am 11. August nach Mexiko aufbricht. Mit der Organisation „American Field Service International“ (AFS) plant die 19-Jährige Ihren elfmonatigen Internationalen Jugend-Freiwilligendienst (IJFD) in der Hauptstadt des lateinamerikanischen Landes.

  • Der 16-jährige Laurin Yu erlebte die US-Präsidentenwahl hautnah mit.

    Fr., 11.11.2016

    Als Wahlhelfer in Hendersonville

    Laurin Yu (l.) aus Mecklenbeck hat sich in Hendersonville (North Carolina) schon gut eingelebt. Er trainiert an der North-Henderson-High-School bereits mit dem dortigen American-Football-Team. Bei den Präsidentschaftswahlen war er als Wahlhelfer aktiv.

    Der großen Politik ganz nah kam ein Austauschschüler aus Mecklenbeck in den USA.

  • Thora Bonse zieht nach elf Monaten in Afrika Bilanz

    Di., 16.08.2016

    In Kenia geht‘s ums Überleben

    Mit einem herzlichen „Karibu“, was übersetzt „Willkommen“ heißt, wurde Thora Bonse von Familie und Freunden nach ihrem Aufenthalt in Kenia zurück im heimischen Albersloh begrüßt.

    „Ich muss mich erst mal erholen“, sagt Thora Bonse. Seit dem 29. Juli ist die junge Frau nach elfmonatigem Keniaaufenthalt wieder zurück in Albersloh. Bei allen spannenden Eindrücken, die die 22-Jährige in dem ostafrikanischen Staat gewinnen durfte, ist sie auch froh, nun wieder in Deutschland zu sein.

  • Zum Thema

    Fr., 13.11.2015

    Austauschprogramme bereichern die persönliche Entwicklung

    Internationale Begegnungen für Jugendliche – gerade über Kontinente hinweg – leben von Organisationen, die seit Jahren dieses Feld beackern. Das Städtische Gymnasium Ochtrup arbeitet seit einigen Jahren mit „AFS International“ zusammen.

  • Zum Thema

    Do., 25.06.2015

    Drei Fragen an: Kirsten Müßen, betreuende Lehrerin

    Wie ist Salsabilah Shafa nach Ochtrup gekommen? Haben Sie den Kontakt zwischen ihr und der Schule hergestellt?

  • Costa-Ricaner lebte elf Monate in Heek

    Sa., 17.01.2015

    Zum ersten Mal Döner und Schnee

    Familie und Freunde nahmen am Donnerstagabend Abschied von Jorge. Ein liebevoll gestaltetes Fotoalbum soll ihn an seine Zeit in Deutschland erinnern.

    „Döner und Currywurst habe ich hier am liebsten gegessen“, sagt Jorge Alberto Arroyo Arroyo. Gerichte, die es in seiner Heimat nicht gibt: Der junge Mann stammt aus Costa Rica. Elf Monate lang war er mit der gemeinnützigen Austauschorganisation „AFS Interkulturelle Begegnungen“ bei der Familie Hilvert in Heek zu Gast. Am Donnerstagabend hieß es Abschiednehmen.

  • Juliana Hautz startet im August ein FSJ in Lateinamerika

    Do., 15.01.2015

    Oh, wie schön wird Panama sein?

    Von Seppenrade ins ferne Panama: Bei Juliana Hautz steigt die Vorfreude.

    Für das Weihnachtsfest vor wenigen Wochen wünschte sich Juliana Hautz das volle Programm: reichlich geschmückter Tannenbaum, Lichterketten und viel weihnachtliche Deko. Noch einmal wollte sie den Heiligabend ganz klassisch deutsch feiern, bevor sie Weihnachten 2015 bei über 25 Grad in Strandnähe verbringen wird. Im August startet die 17-Jährige in ein Freiwilliges Soziales Jahr nach Panama, wofür sie aktuell einen Förderkreis aufbaut.

  • Erlebnisse im Jugendfreiwilligendienst prägen

    Do., 04.09.2014

    „Es hat mich tief beeindruckt“

    „Tief beeindruckt“ ist Christina Bock aus Panama zurückgekehrt. Die Ladbergenerin hat dort ein Jahr lang internationalen Jugendfreiwilligendienst geleistet.