AIBA



Alles zur Organisation "AIBA"


  • IOC-Session

    Mi., 26.06.2019

    Olympia-Bewerbung wird flexibler - Box-Verband suspendiert

    IOC-Präsident Thomas Bach (l) spricht mit John Coates, IOC-Mitglied aus Australien.

    In Zukunft soll es leichter werden, Gastgeber für Olympische Spiele zu finden. Dafür hat die IOC-Session in Lausanne den Weg zu mehr Flexibilität eröffnet. Härte zeigte das IOC hingegen gegenüber dem Box-Weltverband, bestrafte aber die Athleten nicht.

  • IOC-Session

    Mi., 26.06.2019

    Boxer bei Tokio-Spielen - Weltverband AIBA suspendiert

    Auch 2020 in Tokio wird bei Olympia geboxt.

    Die Boxer müssen um ihre olympische Existenz kämpfen. Das Internationale Olympische Komitee entschied auf der Session in Lausanne, dass die Athleten bei den Sommerspielen in den Ring steigen dürfen. Der Weltverband AIBA wurde dagegen suspendiert.

  • Sitzung der IOC-Exekutive

    Mi., 22.05.2019

    Tiefschlag für Boxverband: IOC empfiehlt Ausschluss der AIBA

    Thomas Bach ist Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

    Diese Botschaft löst Entsetzen im Boxverband aus: Die AIBA soll nichts mit dem Boxturnier in Tokio zu tun haben. Wird die AIBA endgültig suspendiert, muss das IOC das olympische Turnier in Tokio selbst organisieren.

  • Ergebnisbericht

    Di., 21.05.2019

    IOC richtet über Boxweltverband: Olympia oder Isolation?

    Thomas Bach ist Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

    Seit Monaten beklagt sich das IOC über seinen Boxverband und droht. Ändert sich die AIBA nicht, fliegt sie raus. Jetzt präsentiert eine Untersuchungskommission die Ergebnisse. Die AIBA befürchtet nichts Gutes.

  • AIBA ändert Kleiderordnung

    Di., 19.02.2019

    Frauen dürfen auch teilverschleiert boxen

    Zeina Nassar boxt im Hijab.

    Berlin (dpa) - Der Internationale Box-Verband AIBA hat seine Kleiderordnung für Frauenkämpfe geändert. Auf Antrag des deutschen Verbandes dürfen in Zukunft auch teilverschleierte Boxerinnen auf internationalem Parkett um Titel oder Olympia-Medaillen kämpfen.

  • Boxverband gegen IOC

    So., 04.11.2018

    Wegen Rachimow: Sanktionen oder russische Lösung?

    Umstritten: Boxweltverbands-Präsident Gafur Rachimow.

    Die Wahl des umstrittenen Usbeken Gafur Rachimow an die Spitze des Boxweltverbandes verärgert das IOC. Wird es Sanktionen geben? Dürfen Boxer nicht bei Olympia 2020 in Tokio antreten?

  • Muslimin im Ring

    Di., 09.10.2018

    Zeina Nassar: Mit Kopftuch zur deutschen Box-Meisterschaft

    Boxerin Zeina Nassar ist die deutsche Meisterin im Federgewicht.

    Ihr Kopftuch im Boxring fällt auf. Aber die 20 Jahre alte Zeina Nassar hat mehr zu bieten als Äußerlichkeiten: Sie kämpft gegen Vorurteile, ist deutsche Meisterin, Theater-Schauspielerin und angehende Erzieherin.

  • IOC-Vorstandssitzung

    Do., 03.05.2018

    IOC gegen Russen-Urteil des CAS - Boxen vor Olympia-Aus

    IOC-Präsident Thomas Bach bei einer Pressekonferenz nach der IOC-Vorstandssitzung in Lausanne.

    Der russische Doping-Skandal wird wieder die Gerichte beschäftigen. Das IOC will Einspruch gegen die Aufhebung der lebenslangen Sperren für 28 russische Wintersportler durch den Sportgerichtshof CAS einlegen. Zudem droht das IOC den Boxern: Ausschluss 2020 in Tokio.

  • Kritik an AIBA

    Mo., 05.02.2018

    DBV-Präsident erschrocken über Bach-Drohungen gegen Boxer

    Hat einen kritischen Blick auf den Amateurbox-Weltverband AIBA: IOC-Präsident Thomas Bach.

    Hamburg (dpa) - Der Deutsche Boxsport-Verband ist überrascht von der Drohung des IOC, Amateurboxer von den Olympischen Spielen 2020 auszuschließen.

  • Sorgen wegen Führungsproblems

    Mi., 06.12.2017

    IOC droht AIBA mit Einstellung von Zahlungen

    Schaut mit Sorge auf den Weltverband der Amateurboxer AIBA: IOC-Präsident Thomas Bach.

    Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee will Zahlungen an den Weltverband der Amateurboxer AIBA weitgehend einstellen, solange dieser seine maroden Finanzen nicht in Ordnung bringt. Das kündigte IOC-Präsident Thomas Bach zum Abschluss zweitägiger Beratungen der Exekutive an.